Montag, 8. Juli 2013

Socke Tag - 2.Teil

 - wie geht es  dann bei mir weiter -


Wuff und Wau liebe Bloggleser, 



Ihr wollt wirklich wissen, wie es weiter geht? Ich freue mich und will Euch natürlich nicht enttäuschen.

Nachdem wir  unten in der „Produktionsstätte des guten Geschmacks“ angekommen sind, bekomme ich meine Medizin und Frauchen beginnt mit der Zubereitung meines Futters. 

Und ich schaue genau zu,damit es lecker wird.

Ich bekomme immer noch viermal am Tag selbstgekochtes Futter in schönen rosa- oder lilafarbenen Schälchen. Was es da so gibt?  Schaut Euch meine Speisekarte an.


 Und wie das so aussieht, zeige ich Euch später.


Denn erst mal geht es Gassi mit Frauchen. Den ersten Gang des Tages mache ich immer mit Frauchen. Am liebsten auch erst mal alleine, damit ich meine Geschäfte in Ruhe erledigen kann. Seht hier ist es schon geschehen.
 

Von mir aus könnte es sofort wieder nach Hause gehen. Aber Frauchen läuft mit mir weiter, weiter, weiter…

Manchmal treffen wir auch die eine oder die andere Fellnase aus der Nachbarschaft, aber da es noch sehr früh ist, ist die Spielbereitschaft meiner Kumpels sehr gering. Ein kurzes Beschnüffeln im Vorbeigehen reicht da meistens. Zudem haben es die Zweibeiner morgens immer recht eilig. Gelegentlich treffen wir Ben, den Hund  von Frauchens Arbeitskollegen. Und als könnten sie es nicht bis in den Dienst abwarten, reden sie die ganze Zeit nur von der Arbeit. Gut, das Herrchen von Ben arbeitet von zu Hause aus, aber ich bitte Euch. Frauchen sollte sich eigentlich nur um mich kümmern. 

Von dem Gassi gehen zeige ich keine Fotos, die kennt ihr ja schon. Ich verweise auf die Posts.
zum Beispiel im heimatlichen Wald

Zudem bin ich ja noch nicht gebürstet und damit noch nicht wirklich kameratauglich. Frauchen findet mich zwar immer hübsch, aber bei ihr ist das so eine Hormonsache.

Irgendwann hat auch Frauchen genug vom Gassi gehen und geht es wieder nach Hause. Je nach dem, wie viel Zeit Frauchen noch hat, spielen wir noch ein bisschen mit meinem Dotti. Und Herrchen ist dann auch aufgestanden, so dass wir alle zusammen spielen. Schööön.

Ja, Dotti spielen mag ich.


Ja,  und dann beginnt mein Job. Zunächst kontrolliere ich, ob Frauchen ihre Tasche auch richtig gepackt hat und nicht versehentlich noch ein paar Leckerchen von mir eingesteckt hat.

O.k., scheint ja alles richtig zu sein, Fauchen.


Und damit nicht genug. Ich bin nämlich der Bring – und Abholdienst von Frauchen. Jawohl,  zusammen mit Herrchen bringen wir Frauchen zum Bahnhof. Sehr wichtig, so wissen wir, dass Frauchen auch wirklich unterwegs ist.

Einmal zum Bahnhof die Dame, bitte sehr.

 Ich fahre mit Herrchen wieder nach Hause und,  was dann passiert, das verrate ich beim nächsten Mal.




Schwanzwedel und Nasenstupps


Kommentare:

  1. Liebe Socke,
    können wir vielleicht (probehalber?) bei dir einziehen? Wir sind völlig fasziniert von der Aussicht auf vier(!) Mahlzeiten pro Tag aus rosa oder lila Näpfen. *sabber*
    Herzlich und hungrig grüßen
    Polly und Karlsson

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Polly, lieber Karlson,

      nöööö, ich teile nicht....

      Ich war ja auch sehr krank und zum Glück bekomme ich homoöpathische Mittel, da darf nichts an meinem Leben geändert werde. Die Portionen sind sehr klein, nichts zum Satt essen. Daher kommt auch wirklich Teilen nicht in Betracht.

      Sorry, ich hoffe, so sehr, dass Ihr mich hier trotzdem weiterhin besucht.

      Nasenstupps und Ohrenschnüffel

      Socke

      Löschen
  2. Liebe Sabine,

    das ist ja alles total süüüß. Wir wissen gar nicht, was süßer ist, die Idee zu diesem Post, das lachende Söckchen, die Einleitung, die Menükarte, der Dotti oder rosa- und lilafarbene Schälchen... Nun gut, den Kackibeutel kann man dieser Aufzählung getrost außen vor lassen.

    Wir sind mehr wie gespannt auf den weiteren Tagesablauf bei Euch.

    Liebe Grüße
    Andrea und die ins Traumland der vier Mahlzeiten versinkende Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wuff, wuff liebe Andrea,

      danke, werde ich Frauchen sagen, dass auch meine Posts gelesen werden und nicht nur sie hier etwas zu sagen hat.

      Meine Geschäfte begeistern Frauchen immer sehr, da sie daran erkennen kann, ob meine Bauchspeicheldrüse in Ordnung ist. Ich dachte, Ihr würdet Euch aucch freuen. Ich werde daran zukünftig denekn.

      Klasse, dass Du wieder vorbeigeschnüffelt bist.

      Schwanzwedel, ganz heftig

      Socke

      Löschen
  3. Liebe Socke,

    was bei dir am frühen Morgen schon alles passiert - Hut ab! Auch dass du eine eigene Speisekarte hast finde ich klasse. Und ihr habt Hundetoiletten. Sowas sollte es mal hier geben, aber unsere Stadt hat ja kein Geld, außer, wenn es darum geht, die Hundesteuer zu erhöhen ;(

    Wuff-Wuff und noch einen tollen Tag, wie auch immer er weitergehen wird

    Dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wuff und Wau Chris,

      ich freue mich, dass Du soviel findest, was Dir an meinem Leben gefällt. Und die Kotservicestationen finden wir hier alle gut....Ich mag nämlich da nicht machen, wo schon alles voll dieser Masse ist...Du verstehst?

      Danke für Deinen Pfotenabdruck

      Nesenstupps
      Socke

      Löschen
  4. Liebe Socke,

    Dein Tag fängt ja richtig gut an und sehr lecker (meint Laika) - bei dieser Menu-Karte gibt es sicher nur ein Problem: die Qual der Wahl :) Ich finde es schön, dass Frauchen sich morgens viel Zeit für Dich nimmt.
    Bei uns läuft es ähnlich - nur Futter gibt es erst nach unserer Morgenrunde und es wird nicht so frisch zubereitet :)

    Bin schon sehr gespannt, was Du so mit Herrchen machst, wenn ihr Frauchen in den Zug gesetzt habt.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Laika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wau und Wuff Isabella,

      die Wahl der Qual, oder umgekehrt habe ich nicht. Ich bekomme nur jeden zweieten tag Fisch, da habe ich keine Wahl. Denn ich soll viel Omega 3 Öl bekommen, gesundes Fett also. Ansonsten mag ich alles....Ich fresse auch erst nach dem dem Gassigang und dem Wegbringen von Frauchen. Aber gemacht wird es schon vorher.

      Wie Du siehst, gibt es heute den dritten Teil, weil Frauchen unpässlich ist und sich um Herrchen kümmert. Ich habe auch und deshalb höre ich jetzt auch mal auf.

      Danke fürs Vorbeischnüffeln und

      Nasenstupps und Scwanzwedel Socke

      Löschen
  5. Speisekarte. Hm... Haben wir hier nicht... Aber gut. Frauchen muss hier so viele Schüsseln hinstellen, da hat sie dafür bestimmt keine Zeit. Was auf der Karte fehlt ist Bulgur - darfst Du das essen? Schmeckt gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sockenhalterin SabineJuli 09, 2013

      Hallo Tatjana,

      ich dachte Bulgur ist dasselbe wie Couscous, nur etwas grober gekörnt. Aber das schaue ich mir gerne beim nächsten Einkauf an. Danke schön für den Hinweis. Ich werde berichten.

      Viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. *boooaaah* du bekommst vier mal am Tag was zu futtern *grübel* ... Fraaaauuuuuchen *kreisch* ich will auch so oft essen ;)

    *wuff* und ich bin schon gespannt, wie es weitergeht,
    deine Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wuff Lilly,

      sei froh, dass Du wie ein Hund fressen kannst. Denn um sooft Futter zu bekommen, hatte ich erst ganz lange, ganz viele Schmerzen im Bauch.

      Deine Spannung habe ich genommen und heute den 3. Teil zwangsläufig gepostet.

      Schwanzwedel und Nasenstupps

      Socke

      Löschen
  7. Liebe Socke,
    das ist ja schön, was du für einen Speiseplan hast!
    Wenn du aber morgens unseren Willy treffen könntest - wir gehen ja auch schon sehr früh - manchmal schon um 6.30 Uhr - dann hättest du viel Spaß. Denn Willy ist dann nicht an der Leine und wenn er dann einen anderen Hund trifft, der vielleicht sogar in Spiellaune ist, fängt Willy einen großen Freudentanz an, so dass spätestens jetzt alle Herrchen oder Frauchen, die dabei stehen, gute Laune bekommen.
    Socke, da wünsche ich dir weiterhin viel Freude!
    Petrafrauchen mit Willy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sockenhalterin SabineJuli 09, 2013

      Liebe Petra und lieber Willy,

      schön Euch hier zu lesen.

      Du bist ja noch ganz jung, 7 Monate nicht wahr? Dann hast Du noch ganz viel Ausdauer beim Spiel.
      So viel Spiel vertrage ich auf nüchteren Magen aber nicht. Aber lieb, dass Du Dich anbietetst. Gute Laune könne wir aber immer gebrauchen, also mach weiter so....

      Viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
  8. ...ich komme ein bisschen spät... aber ich komme...

    toll... es geht weiter...
    hey Socke,
    sag mal... wohnst du in einem fünf Sternen Hotel?¨
    boah... deine Menus... leeeeecker!!!
    ...ähm ich zeit das lieber mal nicht sindy... grins... sonst stehe ich nur noch in der küche... grins...
    hihi... Frauchen quatschen allgemein gerne... grins...
    daher gehen die spaziergänge ja auch so lange... lach...
    hihi... ^cool find ich... grins... ihr bringt und holt Frauchen um sicher zu sein das sie geht und kommt... grins...
    ...und wie geht's weiter?
    Liebe grüsse bis morgen?
    Nathalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sockenhalterin SabineJuli 10, 2013

      Liebe Nathalie,

      ich antworte ganz fix für das Sockemädchen, denn der Tag war gestern so anstrengend und aufregend, dass sie sich zum Schlafen zurückgezogen hat.

      Hier gibt es kein „zu spät kommen“. Jeder der hier kommentiert ist gern gelesen, wann auch immer.

      Ich freue mich natürlich, dass Dir die Serie um Sockes Tag gefällt. Dachte schon es ist zu langweilig für Euch.
      Socke würde sagen, sie wohnt nicht in einem Luxushotel und wir tun alles, damit es Socke gut geht. Nach der Erkrankung haben die Annehmlichkeiten für Socke noch mal zugenommen, aber wir hatten ja auch Angst sie zu verlieren.

      Ich glaube nicht, dass Sindy so viel wert auf Futter legt. Die tollen Ausflüge und die gemeinsame Zeit mit Dir, auch in der Hundeschule, sind für sie viel wichtiger.

      Danke für Deinen lieben Kommentar und viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.