Hinweis zu WERBUNG auf diesem Blog !!!!!

Hinweis zur WERBUNG auf diesem Blog:

WERBUNG: Wegen der Nennung von und der Abbildung von Produkten , der von Socke behandelnden Tierkliniken, Tierärzten, Physiotherapeuten, der Ernährungsberatung, der besuchten Hundeschulen, der tätig gewordenen Hundefotografen, des Tibet Terrier Forums, Stände auf Hundemessen und sonstige gleichartige Veranstaltungen sowie Links, die auf ein Gewerbe (Hundebäckerei, Filzarbeiten, Malerei, Wollspinnereien, Fellpflegezubehör, Tonarbeiten pp. ) hindeuten.

Alle auf diesem Blog gezeigten Produkte, alle erwähnten Kliniken, Einrichtungen, alle genannten gewerblichen Links sowie alle gezeigten und benannten Orte werden freiwillig und ohne jede Form einer Vergütung oder sonstigen Gegenleistung genannt und gezeigt.

Alle hier gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns entweder von Privatpersonen geschenkt oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten insbesondere keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. Zudem erhalten wir keine Vergünstigung für erbrachte Dienstleistungen.

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keinerlei Kooperationen pflegt.

Dieser Hinweis wird zukünftig vor jeden veröffentlichten Beitrag erfolgen. Die rückwirkende Anpassung aller Beiträge erfolgt zurzeit.

Dienstag, 17. September 2019

Etwas Hilfe wäre prima….

-    oder der 464. geschenkte Tag -

Socke im Mai 2019


Liebe Blogleser,

an einem der beliebten Brückentage habe ich mir dienstfrei genommen. Eigentlich liebe ich diese Tage,  um in den Dienst zu fahren, denn die Straßen sind frei, die Büros leer, so dass man recht entspannt arbeiten kann. Aber mein Überstundenkonto war überschritten und ganz so viele Stunden wollte ich nun auch nicht verfallen lassen.

Als ich dann morgens mit Socke von der ersten Gassirunde kam, sah ich das Unkraut zwischen den Steinen des Vorgartens wuchern und entschied dieses zu entfernen. Eine Alternative wäre das Putzen von 16 Fenstern gewesen, aber dazu hatte ich auch wenig Lust. Nun ja, Lust ist so eine Sache. Durch die vielen Dinge, die ich zu erledigen habe, habe ich oft Schulterbeschwerden und an diesem Morgen machte mir schon das Walken mit den Walkingstöcken richtig zu schaffen. Da war Fenster putzen wohl nicht das Richtige.

Also hockte ich mich hin und begann Unkraut zu zupfen. Nichts, was ich liebe, weil es nicht schnell geht, sondern eine kleinschrittige Friemelarbeit ist, die ich so hasse. Aber über das Ergebnis kann ich mich immer sehr freuen.


Zu Beginn meiner Arbeit leistet mir Socke noch etwas Gesellschaft. Ich bot ihr an, dass sie auch ein wenig helfen könne, aber mit ihren großen Puschelpfoten ging das doch recht schlecht.






Ja, was soll  ich tun?

Ich soll helfen?

Da muss ich mich doch glatt hinlegen. Helfen, iiiiccccchhhh?

Ich glaube ich kann das nicht.

Zudem muss ich doch auch aufpassen...

Schau mal, da geht jemand am Haus vorbei....

Das Unkraut ist unübersehbar....


Das ist eine mühsame Aufgabe...

Ich schaue lieber zu....



Und Du machst das sooooo gut.


Besser könnte ich es auch nicht....

Wie ich soll es mal probieren?

Aber mit meinen Pfoten kann ich das Gerät gar nicht halten...


Wie soll das gehen?

Ha, ha, ha....


Es tut mir echt leid, aber ich kann Dir nicht helfen....




Du verstehst das doch...


Weil es zunehmend wärmer wurde, hatte Socke keine Freue auf der Terrasse zu liegen. Ich brachte sie ins kühle Haus. Ich Blick sprach Bände… Sie war froh und war sich sicher, dass ich die Arbeit auch ohne sie ganz wunderbar erledigen konnte.
Hier ist es gut...

So ist es für mich wirklich prima.... Viel Spaß!


Tja, Socke müsste man sein....



Viele liebe Grüße




8 Kommentare:

  1. Liebes Söckchen,
    für dein fleißiges Frauchen war es bestimmt schon eine Hilfe das du dabei warst. Schließlich muss einer aufpassen. Du hast eine wichtige Aufgabe übernommen. Da hast du dir die Pause im kühlen Haus verdient.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun ja, ich gebe zu, dass Sockes Anwesenheit sehr schön ist und sie mir gut tut. Aber es wäre doch wirklich schön, wenn sie mir etwas helfen könnte. Aber dann hätte ich mir viellecht lieber ein Kind anschaffen müssen. Nein, so ist es gut und ich mach es alleine....

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Na da hat Socke doch ganz toll geholfen. Sie hat dafür gesorgt, dass keine unwillkommene Ablenkung vorbei kommt. Da hat sie sich die Pause auch verdient.
    Aber ich kann dich verstehen auf solche Arbeiten habe ich auch nie Lust. Allerdings wohl noch eher wie auf Fenster putzen. Das ist die absolute Hasshausarbeit bei mir und ehrlich gesagt mach ich die mittlerweile nicht mehr, sondern bezahle lieber jemand anderen dafür.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, ja ich hätte mich vielleicht über etwas Ablenkung gefreut.... ;o)

      Ich habe als Stundentin mein Geld u.a. mit Fenster putzen verdient. Ja, es ist anstrengend, aber ich mag es ganz gerne.

      Bad und Küche putzen finde ich schlimmer und Putzen insgesamt sehr schlimm. Liegt aber auch an der Größe der Putzfläche. Es ist einfach zu groß und so habe ich auch einmal in der Woche eine Hilfe, die die Bäder und die Bäder putzt. Reicht aber bei Weitem nicht.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Das nennst du Unkraut?! Du müsstest mal sehen, was bei uns alles auf dem Vorplatz wuchert! Ich gehe aber lieber mit Ciarán spazieren, anstatt Unkraut zu zupfen...
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vorplatz hört sich soooo groß an, dass ich mich auch nicht darangeben würde. Und sei gewiss, als Socke noch jung war, da war ich auch viel mehr unterwegs und habe so Einiges liegen lassen. Aber jetzt...

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Hallo Sabine,

    tja, bei uns würde das noch als "frisch gemacht" durchgehen - hier auf dem Hof wuchert es doch ein wenig mehr... hat aber den Vorteil, das Joschi tatsächlich helfen könnte - er mag gerne die Halme aus den Fugen rupfen oder Moos von den Platten fritzeln. Allerdings ist Socke doch auch eine Hilfe, zumindest leistet sie dir freundliche Gesellschaft :)

    LG, Hanne samt Jungs

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, ha, ha, aber Ihr habt viel mehr Fläche. Unglaublich wie toll Nero hilft. Hier wird noch nicht einmal gerne Gesellshaft geleistet. Socke liegt lieber im kühlen Haus...

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:

Wenn hier ein Kommentar veröffentlicht wird, dann gilt dies gleichzeitig als Einverständnis mit der Nutzung und Speicherung der hinterlassenen Daten (zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber) durch diese Website. Der Kommentar kann jederzeit durch den Schreiber selbst gelöscht oder durch mich endgültig entfernt werden. Im letzteren Fall bitte ich um eine E-Mail an: einfachsocke@gmail.com

Mit dem Absenden eines Kommentars wird gleichsam bestätigt dass die Datenschutzerklärung dieses Blogs sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen wurde und akzeptiert wurde.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Das Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Website kann man nach Anmeldung Kommentare abonnieren. In diesem Fall erhält man eine Bestätigungsemail, um die Inhabereigenschaft der angegebenen E-Mail-Adresse zu prüfen. Diese Funktion aber jederzeit auch wieder über einen Link in den Info-Mails abbestellt werden

Bitte beachte die hier geltende Datenschutzerklärung, die auf der rechten Seite des Blogs veröffentlicht wurde und die auch noch einmal hinter dem Label Impressum und Datenschutz hinterlegt ist.