Montag, 7. August 2017

Präsent Socke....

 - oder warum der Hund ein Geschenk sein kann - 
Socke im Juli 2017


Liebe Blogleser,

keine Sorge, es geht hier heute nicht um die Frage, ob Haustiere verschenkt werden dürfen und als Geschenk auf dem Geburtstagstisch oder unter dem Weihnachtsbaum liegen sollten. Nicht nur, dass uns die Frage viel zu allgemein ist, wurde sie auch schon zu oft  - wenn auch meist recht pauschal - thematisiert. 



Ihr wisst durch diesen Blog, wie viel mir Socke bedeutet und ich merke tagtäglich wie glücklich und zufrieden sie mich macht. 


Es mag vielleicht nicht jeder verstehen, dass ein kranker Hund, der eine besondere Versorgung, Pflege und Betreuung braucht, der das Leben einschränkt, der Rücksicht erfordert und der auch viele Sorgen macht, dennoch so glücklich machen kann. Natürlich würde ich mir nichts sehnlicher wünschen, als dass Socke gesund wäre. Weniger um meinetwillen, damit ich es leichter habe, sondern alleine für Socke. Socke ist aber mit das Beste in meinem Leben, was mir passieren konnte. 


Was hatten wir für ein Glück, dass Socke den Weg zu uns gefunden hat und, dass wir die Chance bekommen haben, Socke ein neues zu Hause zu bieten.  Wir sehen Socke wirklich als ein großes Geschenk an, das uns Tag für Tag erfreut.  


Das hat jetzt nichts mit der Geschichte des Tibet Terriers zu tun, der als Glücksbringer nicht verkauft wurde, sondern besonderen Menschen geschenkt wurde. Weiß Gott nicht. Nicht nur, dass wir keine besonderen Menschen sind. Wir haben Socke natürlich käuflich erworben. Doch war dies schon ein  besonderer Vertrauensbeweis. Socke war nicht nur der Liebling des Vorbesitzers, sondern sie wurde vor uns auch an eine Familie vermittelt, die sie umgehend zurückgab, weil die Kinder sie nicht mochten. Nicht zuletzt lagen gute 500 km zwischen Sockes altem und neuem Zuhause. Eine Kontrolle durch überraschende Besuche oder auch Hilfestellung oder Unterstützung war so nicht möglich. 



Geschenke sollen überraschen und Freude machen, sie sollen Augen zum Strahlen bringen und Herzen erfreuen. Sie sollen nach Möglichkeit nicht irgendwann uninteressant werden und in der Ecke liegen. Und sie sollen den Schenker in wohlwollender Erinnerung halten. Dies alles trifft auf unsere Socke zu. Schon vom ersten Augenblick hat sie mich strahlen lassen und auch heute macht sie mich stolz und glücklich.  




Um zu zeigen wie stolz Socke mich macht, berichte ich von einem Erlebnis des gestrigen Tages. Eigentlich wollte ich es in anderem Zusammenhang erzählen, aber es passt so gut. Im Moment gibt es in Münster die Skulpturen Projekte 2017 die mit der Dokumenta in Kassel vergleichbar ist. Natürlich sind wir fast jedes Wochenende in Münster unterwegs, um uns die 33 Objekte anzusehen und natürlich werden wir auch darüber berichten.


Gestern  trafen wir an einem Objekt eine Gruppe Asiaten, die auf Skulpturentour waren. Eine Dame aus der Gruppe sah Socke, schaute mich an und hauchte „She is so beautiful“. Ich bedankte mich und war gerührt. Wenn sich jemand gerade echte Kunst ansieht, bei schönstem Wetter durch das wunderschöne Münster fährt und dann von unserem Söckchen angetan ist, dann ist man schon sehr stolz. Von einem weiteren Erlebnis im Pumpenhaus dieser Art berichte ich, wenn ich Euch die Bilder unsere Skulpturentour zeige. Und natürlich erfüllt es mich mit Stolz, dass Socke mit einem Bild in dem Rasseführer des Tibet Terriers vertreten ist und eine Statistenrolle an den Städtischen Bühnen Münsters bekam. Und natürlich macht es uns auch ihre umgängliche Art und ihre leichte Führbarkeit so unendlich leicht.  


Socke macht uns  glücklich, Tag für Tag. Es wird nie langweilig mit Socke und es gibt oft etwas zu lachen, Wir lernen mit, von und für Socke und wachsen jeden Tag ein Stückchen näher zusammen. Wir wissen, was wir aneinader haben, was wir voneinander erwarten können und darauf können wir vertrauen. Dieses Vertrauen schafft Sicherheit und Sicherheit schafft Mut, Zuversicht und Stärke. 


Socke ist ein Geschenk im oben beschriebenen Sinne für uns und ein unbezahlbares, glücklich machendes  ganz besonderes Geschenk obendrein.....


Viele liebe Grüße

Kommentare:

  1. Ich bekomme auch öfters zu höhren - ich sei ein riesengrosses Geschenk"
    Grüsse von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist das nicht wunderschön?

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Socke ist wirklich ein Geschenk und es freut mich, zu lesen, wie glücklich sie euch trotz oder gerade wegen all der Einschränkungen macht. Und dass sie sogar von Touristen als etwas Besonderes wahrgenommen wird, macht dich zu Recht stolz auf das Sockemädchen...

    Liebe Grüße

    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich ist es zunächst einmal wichtig, dass man selber mit seinem Hund glücklich und zufrieden ist, ihn liebt und wunderschön findet. Aber natürlich freut man sich auch sehr, wenn man dies einmal von anderen hört… Vielleicht kam die Dame aus Tibet. Ich weiß es leider nicht….

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Es ist einfach wunderbar zu lesen, wie glücklich Du mit Socke bist und aus jedem Deiner Worte kann man die große Verbundenheit zwischen Dir und ihr herauslesen. Ich freue mich, dass es so ist und bin sicher, Socke sollte genau zu euch kommen.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube auch nicht an Zufälle und denke, dass die Absage der ersten Züchterin, bei der wir uns für einen Welpen interessierten, genau richtig war. Natürlich versteht man das in der Situation nicht, aber rückblickend kann ich nur sagen, dass wir alles richtig gemacht haben. Schön, dass so sagen zu können…

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Ich staune immer wieder, wie du es schaffst so viele unterschiedliche Wege zu finden, auszudrücken wie viel Socke dir bedeutet und wie glücklich sie dich macht. Ich schaffe es nicht Mal meinen Hunden eine vernünftige Zeile zum Geburtstag zu schreiben. (was nicht heißen soll, dass ich sie weniger liebe, ich bin wohl nur einfach nicht besonders gut darin solche Dinge auszudrücken und finde nie die richtigen Worte)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zunächst einmal finde ich sehr wohl, dass Du schöne und liebevolle Worte für Genki und Momo findest. Zudem sieht man, was Du alles für sie tust. Ist das nicht viel mehr Zeichen von Zuneigung? Was nützen einem Hund Worte auf einem Blog, wenn er stattdessen die feinsten selbstgebackenen Kekse bekommen könnte. Socke würde mit Sicherheit die Kekse bevorzugen.

      Es freut mich, dass Dir meine Worte gefallen und Du diese nicht als bloße Wiederholung empfindest…

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Es ist schön zu lesen, dass du mit Söckchen so unglaublich glücklich bist. Und du findest immer so schöne Worte dazu. Da kann ich Monika nur zustimmen.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach wie schön. Ihr seid wieder da. Wir hatten Euch so vermisst und hoffe, dass Ihr richtig tolle Ferien hattet….

      Sehr lieb von Dir. Ja, ich hatte wirklich ganz großes Glück mit Socke….

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Und das heute am Weltkatzentag, den Socke hoffentlich zu schätzen weiß. Ein schönes Erlebnis. Die Skulpuren will ich auch noch sehen. Ich komme mir mal Tipps abholen.
    LG aus dem skulpturelllosen Otti
    Michaeö

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uuuups, fettnäpfchen lääst grüßen.... Bin fast immer im BS. ;o) Nur Donerstag und wahrscheinlich Freitag nicht und Montag auch nicht. Na, dann bin ich wohl doch nicht so oft da....;o)

      Herzlichen Dank und viele Grüße
      Sabine ZN



      Löschen
  7. Und zu einem Geschenk gehört ein Schleifchen. Wie süß Söckchen damit aussieht. Du hast wieder so rührende Worte gefunden. Eine Liebeserklärung an Söckchen.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit dem Schleifchen kam die Idee zum Post.... Schön, wenn Euch meine Worte gefallen...


      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  8. Kann man denn einen Hund (den eigenen) nicht mögen?! Das habe ich mich in den letzten Wochen tatsächlich öfters gefragt.
    Liebe Grüsse
    Nadine mit dem Wirbelwind (der selbstverständlich über alles geliebt wird)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß es nicht... Ich kann nur von mir und Socke sprechen und muss zugeben, dass ich ein Hundefan bin. Ob ich alle Hunde lieb, weiß ich nicht, aber mögen tue ich sie alle irgendwie...


      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.