Donnerstag, 8. Juni 2017

Eine ganz besondere Woche im Mai – Teil 5 –

 - oder Fotoshooting und ein Besuch in Lübeck -

Liebe Blogleser,

heute geht es weiter mit meinem Bericht von der Ostsee, insbsondere mit einem Bericht vom Fotoshooting und dem Besuch in Lübeck.

Wir drei  (Nicole, Socke und ich) wollten uns recht früh treffen, um das erste Licht des Tages zum Fotografieren zu nutzen. Also nichts mit Ausschlafen und ganz entspannt in den Tag kommen.

Schon aufstehen? So kann ich aber nicht zum Shooting.


Aber ich vertraue Nicole, wenn sie mir diesen Vorschlag macht, dann wird sie ihre Gründe haben.


Weil Socke morgens erst einmal ganz in Ruhe und alleine ihre Geschäfte erledigen muss, bin ich also schon gegen 07:00  Uhr mit ihr die erste Gassirunde gelaufen. Leider begann es dabei zu regnen.  







Im Hotel angekommen, mit dem Ziel Socke sofort zu füttern und  zum Treffpunkt zu fahren, ging ordentlich schief.  Es  fing auch noch an zu gewittern. Suuuuper. Da plant man ein Fotoshooting und es regnet. Irgendwie wieder typisch für uns. Es könnte ja auch mal etwas glatt gehen. Ich gebe zu, dass ich mittlerweile etwas empfindsam geworden bin und derartige Dinge durchaus persönlich nehme.


Passte aber irgendwie nicht zum tatsächlichen Wetter.


Voller Panik schrieb in Nicole an, die mich aber beruhigte und mir versicherte, dass das Gewitter wieder abziehen wird und wir uns einfach etwas später treffen werden. Natürlich hatte sie Recht und ich nutzte die Zeit um Socke noch ein bisschen aufzuhübschen und die Sachen fürs Shooting zusammenzutragen.






Es wäre natürlich schöner gewesen, wenn es nicht geregnet hätte. Zum einen wäre es für Nicole leichter gewesen und sie hätte sich nicht in den nassen Sand legen müssen. Zum anderen wären Socke Puschelpfoten nicht nass geworden und wären schon plüschig gewesen. Aber wir konnten es nicht ändern.

Wenn Ihr mich fragt, warum ich Socke noch einmal von jemand anderen ablichten lassen wollte, dann hat das ganz viele Gründe. Einige würde ich gerne noch einmal nennen.

  • Socke ist 10 Jahre alt und wir wissen alle nicht, wie lange unsere gemeinsame Zeit noch dauert. Was gibt es Schöneres, als sich bebilderte Erinnerungen zu schaffen. Daher bin ich immer ganz hin und weg, wenn ich die Chance habe, dass Socke fotografiert wird. Jedes Bild eine beliebende Erinnerung  und  ein festgehaltener Moment der gemeinsamen Zeit.

  • Zudem  gefallen mir meine Bilder von Socke nicht, weil sie einfach technisch nicht gut sind. Ich achte auch nicht auf die Hintergründe, störende Dinge wie zum Beispiel die Leine, sondern knipse fast blind drauf los.   Ich nutze die vielfältigen Funktionen meiner Kamera nicht, sondern habe einige Einstellungen, die ich immer wieder nutze. Ich finde aber auch nicht die Ruhe, die Muße und die Zeit mich mit der Kamera  zu beschäftigen. Ich fotografiere Socke auch immer in den gleichen Situationen und Positionen.

  • Ich hoffte, dass Socke sich vielleicht auch einmal anders verhält, wenn sie eine fremde Person fotografiert. Bei uns ist das mit dem Fotografieren eine sehr eingefahrene Sache, die mittlerweile nicht ganz unproblematisch ist. Oft bekomme ich Socke nicht aus einer bestimmten Situation heraus oder sie kommt auf mich zugelaufen, wenn ich mich gerade hinhocke und sie ablichten will. Das ist natürlich Blödsinn. Socke ist Socke und macht das, was sie immer macht, weil sie es mag oder gelernt hat. Sie verstellt sich nicht für andere Menschen. Ich bin manchmal sooooo naiv.

  • Wenn ich fotografiere, kann ich Socke nicht gleichzeitig animieren. Dies wäre aber nötig, um  vielleicht würde ich schöne Bilder in Bewegung bekommen.

  • Und auch wenn ich nicht sehr fotogen bin und mich nicht auf Fotos mag, wollte ich gerne für den privaten Gebrauch Bilder von mir und Socke. Da ich hier nur die Fotos mache geht das natürlich auch nicht. dabei geht es nicht um gestellte Bilder, sondern Bilder, die mich im Umgang mit Socke zeigen. Wie Ihr vielleicht erahnen könnt, mag ich nicht so gerne gestellte und sehr intensiv bearbeitete Bilder.

  • Nicoles Bilder gefallen mir alle super gut.  Die Bilder von Moe sowieso, aber auch, wenn sie fremde Hunde fotografiert, was immer schwieriger ist. Ich bin von ihren Aufnahmen wirklich immer sooooo begeistert.

Und Nicole hat das so toll gemacht. Ihre ruhige und souveräne Art machte es Socke sehr leicht.  Leider wurde es nach dem Gewitter sehr schnell sehr warm und schwül, so dass Socke überhaupt keine Lust hatte sich zu bewegen. Socke hat Angst vor Wellen und geht nicht ins Wasser. Socke sitzt und liegt gerne. Sicher nicht soooo leicht für eine Fotografin.

Was mir besonders gefiel war die Aussage, dass Nicole schauen wollte, was Socke ihr anbietet. Es wurde gefragt, ob Socke Angst vor den Steinen hat, die am Strand lagen. Bei uns am Strand hatte sie keine Angst, wie noch einige Bilder, die ich gemacht habe, zeigen werden. Bei Nicole hatte sie Angst und die Szene wurde sofort abgebrochen. Socke musste nichts machen, was sie nicht mochte. Nicole gab wirklich alles, legte sich in den nassen Sand und geht in die eiskalte Ostsee. Ich bin schwer beeindruckt. 
Der Ort des Geschehens...

Nicole in Aktion....

Auge in Linse




 
 




Irgendwann hatte Socke keine Lust mehr und beendeten das Shooting. Auf dem Weg zum Auto gab Socke auf dem grasbewachsenen Deich alles. Sie ist halt kein Strandmädchen mehr.  Nicole sehnte sich nach trockenen Kleidern, was ich gut verstehen konnte. Doch der Abschied war nicht für lange. Am Abend trafen wir uns in Laboe, um gemeinsam etwas essen zu gehen. Es war für mich ein sehr schöner Abend und ich war schon sehr lange nicht mehr so lange auf den Beinen. An dieser Stelle möchte ich Nicole noch einmal ganz herzlich danken, dass sie sich wirklich so viel Zeit für mich genommen hat.

Nach dem Shooting ging es zurück ins Hotel. Wir packten unsere Sachen und machten uns auf nach Lübeck, um ganz liebe Menschen mit ihrer Fellnase Lonzo zu besuchen. 

Mit Socke unterwegs ist man immer schwer bepackt.

Immer dabei das grüne Henkelmännchen, das eigentlich eine Kühltasche ist.

Wasser und etwas Leckerli gehört auch zum Standardgepäck.


Ich kenne Sylvia aus dem Tibet Terrier Forum.  Wir hatten  uns  auf einem Tibet Terrier Treffen in Heede kennengelernt, Sylvia  hat Sockes Wolle versponnen und wir haben sie im letzten Jahr, kurz vor der OP des Socke-nHalters,  besucht.

Und es gibt Menschen,  die schließt man sofort in sein Herz und behält sie dort. Sylvia und ihren Mann Wolfgang - wie auch Nicole - gehören eindeutig zu diesen Menschen. Wir haben einen so schönen Nachmittag verbracht, haben viel erzählt und Lonzo hat den mitgebrachten Flamingo in sein Herz geschlossen. Bilder habe ich keine gemacht, weil die Zeit eh zu kurz war und viel zu schnell verging.  Die Bildernachfolgenden Bilder vom süßen Lonzo, der übrigens in ganz vielen Dingen Socke ähnelt, hat mir Sylvia zukommen lassen. Herzlichen Dank für Eure Zeit, Euer Ohr  und die Bilder.




Um 22:30 Uhr fiel ich todmüde und glücklich in mein Hotelbett. Was für ein anstrengender, aufregender und sehr glücklich machender Tag lag hinter mir. 

Und wenn ich jetzt die wenigen Bilder vom Shooting sehe, dann freue ich mich wie Bolle auf die Fotos von Nicole. Ich habe Zeit und kann gut warten. Für mich eilen die Bilder nicht, denn die Vorfreude ist auch hier mit die schönste Freude.

Wir danken Euch, dass Ihr uns so eifrig begleitet und freuen uns auf morgen, wenn wir weiter berichten werden.

Viele liebe Grüße

Kommentare:

  1. Das klingt wirklich super. Socke ist so schön und ich kann gut verstehen, dass du gerne professionelle Fotos von ihr haben wolltest. Und ich finde es toll, dass ihr so eine schöne Zeit hattet. Das habt ihr eich wirklich verdient.

    Liebe Grüße,
    Karen und Tiffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich sehr, dass es mit dem Kommentieren jetzt geklappt hat. Vielleicht magst Du mir mal schreiben, wo das Problem lag, dann könnte ich das in einem ähnlichen Fall weitergeben.

      Ich weiß gar nicht, ob wir das verdient haben. Beim Schreiben der Berichte merkte ich aber doch, dass so schwer die Tage waren, so schön waren sie. Ich habe nämlich ganz liebe Menschen getroffen und selbst im Hotel, auf den Gassirunden am Hotel waren die Menschen sehr, sehr freundlich. Ich fühlte mich sehr wohl und das ist vielleicht viel wichtiger.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Mei, mei - wir staunen was ihr auf eurem Ausflug so alles erlebt habt, da seit ihr ja enorm reich an neuen Erlebnissen im Gepäck zurückgekehrt - hatte das Auto dabei keine Überlast?
    Morgengrüsse von Ayka und Anhang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es waren wirklich ereignisreiche Tage. Keinen Moment Langweile, immer unterwegs und etwas zu tun. Nun hätte ich vielleicht Erholung gebraucht, aber in drei Tagen bekommt man das auch nicht hin. Dann lieber ganz viel erleben. Das Auto hatte keine Überlast, weil schöne Erlebnisse im Gepäck nicht belasten, sondern beflügeln.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Das mit dem Gewitter war wieder mal typisch, das dachte ich auch gleich, als ich es las. Aber ihr habt, wie immer, das Beste aus der Situation gemacht und so ist es doch noch ein tolles Shooting geworden. Und ja, ich kann dir nur bestätigen, es ist super, wenn mann professionelle Bilder von seinem Hund hat, weil man wirklich nie weiß, wie lange er einen begleitet.

    Liebe Grüße

    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was sollten wir auch tun? Muss ich erwähnen, dass es nur an dem Morgen des Shootings geregnet hat? An den anderen Tagen war das Wetter gut. Ich ziehe das Pech wirklich magisch an…. Auch, wenn im Ergebnis alles gut gegangen ist, sind das genau die Dinge, die mir die Kraft rauben, die mich viel nachdenklich werden lassen und die mich traurig werden lassen.

      Ich sammle so viele Erinnerungen mit Socke, wie es geht. Oft überlegen der Socke-nHalter und ich etwas zu unternehmen, wo Socke nicht dabei sein kann. Aber wir haben uns entschieden die Zeit mit Socke sehr ausgiebig zu nutzen und verschieben diese Dinge sehr gerne. Es wäre für uns fatal, wenn wir uns irgendwann einmal sagen müssten, dass wir die Zeit mit Socke nicht gut genutzt haben.

      Zudem ist Socke sehr auf uns fixiert. Die lange Erkrankung des Socke-nHalters macht zurzeit die Betreuung durch Dritte etwas schwierig. Socke futtert nicht so gut und hat keine rechte Lust auf die lieben Menschen, die sich so auf sie freuen.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Da hattet ihr ja wirklich ein volles Programm! Es ist so schön zu lesen dass ihr trotzt aller Hindernisse einen schönen und erfolgreichen Tag hattet! Auf dad Ergebnis von Shooting bin ich sehr gespannt und hoffe, dass du uns die Bilder hier auch zeigen wirst. Ich mag deine eigenen Fotos von Socke übrigens sehr, denn ich finde sie sehr authentisch und eben wenug gestellt. Wie das Leben eben so ist. Trotzdem verstehe ich den Reiz eines professionellen Shootings sehr. Er ist eben noch einmal etwas ganz anderes.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Tage waren zu kurz, um sich wirklich zu erholen. Dazu brauche ich schon 10 Tage. Insoweit habe ich die Tage wirklich genutzt und schöne Dinge erlebt. Ich werde sicher einige Bilder zeigen und hoffe auch, dass Nicole Bilder zeigen wir und berichtet, wie sie das Shooting fand. Es ist lieb von Dir, dass Du das über meine Fotos schreibst. In einem Tagebuch kann nicht alles perfekt sein, aber ich würde mir schon sehr schönere Bilder wünschen… Zum Glück gibt es solche Shootings.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Ihr habt euch den Tag wirklich vollgepackt - aber mit schönen Erlebnissen, da ist das zwar auch anstrengend ... aber auch erholsam. Ich freue mich, dass sich zum Fototermin das Gewitter wieer verzogen hat, auch wenn es natürlich für Nicole eine Herausforderung war :)
    Ich musste Schmunzeln, als Du geschrieben hast, Socke ist doch mehr ein Deich-Mädchen. Das war ja schon im Winter hier der Fall. Aber es ist doch schön, wenn Du Deinen Sand bekommst und Socke ihr Gras.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun die Zeit war viel zu kurz, um sich wirklich mal zu erholen und ich gebe ja auch zu, dass ich ein sehr unruhiger Geist bin, gerade, wenn ich mal frei habe…..
      Daher lieber zu viel geplant als Langeweile. Du kennst das ja von uns…..

      Du hast absolut Recht. Berits bei unserem Ausflug zum Nordstrand / Husum zeigten sich Sockes Vorlieben sehr deutlich. Blöd nur, dass ich den Strand so liebe. Zum Glück gab der Ort für alles etwas her.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Ach ja, Socke das Deichmädchen… Und trotz ihrer Abneigung hat sie ihre Sache doch richtig gut gemacht, wie ich finde. Ich sitze jetzt gerade vor den Fotos und bin ein wenig hibbelig - mit deiner Liste hast du die Latte ganz schön hoch gelegt. Auf jeden Fall bin ich auf dein Feedback gespannt. :-)

    Lonzo und sein Flamingo sind sehr niedlich zusammen. Ich freue mich, dass du auch in Lübeck so eine schöne Zeit hattest, aber ich kann auch sehr gut verstehen, dass du jetzt noch mal Urlaub brauchen könntest…

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte nicht hibbelig werden, liebe Nicole. Bitte nicht. Ich liebe Deine Fotos und bin sicher, dass sie toll werden. Das Shooting war schon - aufrund Deiner sehr lieben Art - ein voller Erfolg. Dich zu treffen, Dich besser kennen lernen zu dürfen und so viel Zeit mit Dir zu verbringen war ein Geschenk. Und die Erinnerung an all das wird mir niemand nehmen können. All das hat mich bereichert.

      Also immer locker bleiben, so wie Du eigentlich doch auch bist und was ist so schätze.

      Ja, so ein richtig langer Urlaub wäre mal toll. geht aber aus den verschiedensten Gründen, namentlich wegen Socke nicht. Insoweit freu eich mich morgen auf einen Wecker der erst um 07:30 Uht klingelt...

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Die Bilder sind sicher toll geworden! Ich verstehe jedenfalls sehr gut, dass du dich auf das Fotoshooting eingelassen hast.
    Liebe Grüsse
    Nadine & Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ichbin auch mehr als sicher.... So ein Fotoshooting ist immer etwas Tolles. es war schon für sich genommen klasse und all die Mühe wert.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  8. Was für ein vollgepackter Urlaub. Aber du hast das schon richtig gemacht. Wenn man Urlaub hat, dann möchte man auch viel erleben. Die Fotos sind bestimmt klasse geworden. Schade das es vorher geregnet hat, aber ihr habt das Beste daraus gemacht. Lonzo mit dem Flamingo sieht so niedlich aus.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast Recht. Man sollte immer das Beste aus den Situatioen machen und niemals verzagen. Ich hoffe, dass es noch einige Möglichkeiten zur Erolung in diesem Jahr geben wird. Wir würden es uns wünschen.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.