Mittwoch, 15. März 2017

Bilder rund um das Monatspfoto….

- oder unterwegs bei Sturm Thomas –
Socke im Februar 2017


Liebe Blogleser,

vielleicht habt Ihr unser Monatspfoto für den Monat März bereits gesehen. Wenn nicht, dann könnt Ihr Euch den Beitrag gerne noch einmal hier anschauen.

Die Bilder sind am Weiberfastnacht auf einer Runde in Münster Mecklenbeck entstanden. Natürlich habe ich noch einige Bilder mehr gemacht, die ich Euch heute gerne zeigen möchte. 








Zunächst war es sonnig und  trocken. Doch schon bald zogen dunkle Wolken auf, es wurde es fürchterlich stürmisch und fing an zu regnen. Daher trägt Socke auf den ersten Fotos zu Beginn des Spaziergangs noch keinen Regenmantel und auf den später gemachten Bildern ist sie in „schickes Mangenta“ gehüllt. Es handelt sich also nicht um ein neckisches Faschingskostüm, sondern um echte Funktionskleidung. 









Haltet Euch gut fest, es wird wirklich mächtig windig. Der Sturm tobte mit 96 km/h über uns hinweg. 

















Das Söckchen war wirklich tapfer und trotze dem starken Wind. Ihr könnt Euch sicher vorstellen, wie schwierig es war die Kamera gerade zu halten und nicht immer den Umhängegurt der Kamera vor die Linse zu bekommen. Aber das verwehte Fell von Socke sah einfach zu toll aus, um mit der Knipserei aufzuhören. Hier einmal zwei Beispiele der mißlungenen Bilder.



Wir sind froh, dass bei dem Sturm nichts passiert ist. Ich gebe zu, dass mich Wind und Sturm ängstigen, denn bei dem Sturm Kyrill 2007 sind wir nicht schadenfrei geblieben.


Viele liebe Grüße



Kommentare:

  1. Ich glaube, dass sind die tollsten Bilder, die ich bisher von Socke gesehen habe. Ich liebe den Anblick von ihrem wehende Fell und auch wenn so ein Sturm sonst eher etwas beängstigendes ist und ich Stürme so ganz und garnicht mag, kam bei diesem mit diesen Bildern etwas ganz Herrliches bei raus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich natürlich sehr….. ich habe hier ganz viele Lieblingsbilder und könnte jetzt nicht diese besonders hervorheben. Aber es ist schön, dass sie Dir so gut gefallen…..

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Ab #21 wird es grandios. Klasse eingefangen - Auch ohne Augen!!!
    LG aus dem windstillen Otti
    Michael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist sehr nett… Augen sind bei uns auf den Fotos ja immer etwas Mangelware. Viel Fell hat eben auch viele Nachteile….

      Ganz lieben Dank und viele Grüße
      Sabine ZN

      Löschen
  3. Die Bilder sind klasse. Söckchens Sturmfrisuren sind die schönsten die ich je gesehen habe. Obwohl ich beim allerersten Bild schon überlege: Kann Söckchen da noch was sehen? *lach*
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe keine Ahnung, ob Socke noch etwas sehen konnte. Es heißt ja immer, dass die Tibet Terrier durch den sog. Vorhang etwas sehen können. Ich glaube aber, dass bei dem Sturm keine Sicht mehr möglich war….

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Ei, ei, ei, gut dass es dich Söckchen nicht ganz fortgeweht hat. Gratulation der Knipse
    Eure Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da sind wir auch mächtig froh…

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Wow, Söckchen, da hattest du ja echt Glück, dass der Sturm dich nicht das Fliegen gelehrt hat. Deine Sturmfrisuren gefallen mir auch sher gut, du kannst eben alles tragen :-)

    Liebe Grüße

    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war sehr anstrengend bei dem Wind zu laufen. Zum Glück konnten wir noch laufen und sind nicht weggeflogen. Wenn meine Haare bei Sturm doch auch so kleidsam wären.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Auch wenn der Spaziergang bei diesem Wind wohl nicht ganz so angenehm war - Bilder sind ganz tolle entstanden!
    Liebe Grüsse
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich wirklich sehr…. Ja, wir waren froh an dem Tag sicher nach Hause gekommen zu sein.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Oh Herrlich, wenn ich Socke sehe, denke ich so oft, dass ich mit offenene Haaren so auch aussehe...

    Liebe Grüße

    Anika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider kann ich das von mir nicht behaupten. Sei froh, wenn Du so schönes langes Haar hast. Ich beneide jeden darum.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  8. Wirklich wunderbare Bilder ... da sieht man echt, wie der Wind geweht hat. Bei uns weht es zwar manchmal auch ganz ordentlich, aber an den Hunden ist keine Veränderung zu dokumentieren ;) Ich kann höchstens knipsen, wie die Leinen sich im Wind bewegen.

    Ich mag die Bilder sehr - auch wenn das Söckchen nicht auf allen so glücklich aussieht.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genau die wehenden Leine. Dieses Phänomen habe ich am Eidersperrwerk erleben können. Ein heftiger Wind, der unsere Leine unkontrolliert umherwirbelte….

      Ich glaube, dass es für Socke sehr anstrengend war im Wind zu sitzen und sich ablichten zu lassen. Daher wohl die unzufriedene Miene. Zudem kote ich keine Leckerli als Belohnung rausholen Die Lunge wäre mir weggeflogen. Noch ein Grund mürrisch zu schauen…

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.