Freitag, 24. Februar 2017

Gemeinsam gemeistert....

- oder Sockes erster Groomertermin -
Socke im Januar 2017 bei der Fellpflege
 

Liebe Blogleser,

ich war heute mit Socke das allererste Mal beim Groomer. Ich würde gerne ausführlich über die Gründe für diesen Besuch berichten, würde gerne über die Auswahl des Groomers , unsere Vorstellungen und Erwartungen, über den Termin an sich und das Ergebnis berichten. Dies wird sicher ein längerer Bericht und um den zu schreiben,  bin ich jetzt einfach zu müde. 



Doch soviel möchte ich heute schon berichten. Ich bin soooo stolz auf Socke.  Sie hat das toll gemacht. Socke war mit ihren fast 10 Jahren zuvor noch nie bei einem Groomer. Sie war dafür sehr entspannt und hat sich das Entfilzen mit einem scharfen Enfilzungsmesser gefallen lassen. Ja, es hat geziept und Socke hat die Groomerin auch gewarnt, aber sie war in der für sie ungewohnten Situation wirklich tapfer. 




Socke ist es im Übrigen gewohnt im Liegen gebürstet zu werden, daher war das lange Stehen für sie schon sehr ungewohnt. Warum nicht im Liegen gearbeitet wurde, werde ich noch berichten. 



Meine größte Sorge war, dass Socke böse auf mich ist, weil ich sie dorthin gebracht habe. Ich betreibe die Fellpflege ja eigentlich gerne selbst und dabei achte ich sehr auf Sockes Befindlichkeiten. Wenn sie nicht mehr mag und anfängt herum zu albern, dann höre ich meistens auf und lasse mich auf das Spiel mit Socke ein. Die Fellpflege wird auf die nächsten Tage vertagt. 

Das geht natürlich bei einem solchen Groomertermin nicht. Hier musste Socke gute zwei Stunden mit kurzen Pausen auf dem Tisch stehen. 


Und nein, sie ist nicht böse auf mich. Ganz im Gegenteil. Socke hat mich während der Behandlung gebraucht und hat dies deutlich gezeigt.  Ich habe sie die ganze Zeit gehalten, weil sie sich dann besser entspannen konnte. Einen Galgen gibt es dort nicht, es wird mit einer kurzen Führleine gearbeitet. Doch diese wurde bei Socke abgelegt und ich an den Tisch gebeten. Und so stand ich bei Socke,  streichelte sie, lobte sie, hielt sie leicht fest und war einfach würde sie da. Ich hob sie zwischendurch vom Tisch runter, damit sie sich die Beine vertreten konnte.  Sie war auch hier zauberhaft, erkundetet den Laden  und meinte das Eintreten anderer Kunden anzeigen zu müssen. Also kein ängstliches Verhalten  oder eines, das auf beleigt sein hindeuten könnte. Meine Sorgen waren unbegründet. 




Und auch im weiteren Verlauf des Tages blieb Socke sehr nah an meiner Seite. Keine Anzeichen von "eingschnappt sein" oder Enttäuschung. Ich bin so froh, dass ich zum einen  kompetente, ruhige  und einfühlsame Hilfe bei der Fellpflege bekommen habe und mit Socke gemeinsam diesen sehr anstrengenden Termin gemeistert habe. 

Ich wünsche Euch nun einen schönen Abend und sende 

viele  liebe und  frisch frisierte Grüße







Kommentare:

  1. Auf den Bericht bin ich gespannt. ich wollte mit Bonjo auch mal zum Hundefrisör ... aber der Preis hat mich dann doch abgeschreckt.

    Liebe Grüße Vicky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also der Preis war okay. ist bei Dir icher wegen der Größe etwas teuerer. ;o) Ich möchte Socke eigentlich auch weiterhin selber pflegen, wie die letzten Jahre. Aber zurzeit schaffe ich es nicht... Aber wir werden berichten...

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Donna musste heute auch wegen Gänsekacke in die Dusche . Ich fön sie danach trocken und kämm sie . Beim Friseur war sie noch nie . Bin gelernte Menschen Friseurin...da lass ich mich gern mal am Hund aus .😂l.g.Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist natürlich praktisch. Ich meine das jetzt nicht mit der Gänsekacke, sondern mit der Friseurausbildung / Berufserfahrung .... Ich glaube, dass ich in den letzten Jahren schon gelernt habe, Socke zu pflegen. Aber in den letzten wochen habe ich es nicht geschafft und durch den Baustaub, war Socke zu sehr verfilzt. es war nicht so schlimm, dass das fell runter müsste oder dergleichen, aber es war mehr als sonst...

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Liebe Sabine,

    wie schön, dass euer erster Groomer-Termin so gut verlaufen ist. Socke zeigt sich wieder einmal als extrem geduldige kleine Maus. Warum die Friseuse sich allerdings gegen das Bürsten im Liegen geweigert hat, darauf bin ich schon sehr gespannt...

    Liebe Grüße

    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde sicher auch davon berichten... Socke hat das wirklich super toll gemacht...


      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Jetzt müsst ihr aber unbedingt an ein Frühlingsfest und die tolle Haarpracht ausführen.
    Eure Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, es isst weder zum Baden noch zu einem Schnitt gekommen. Es wurde nur gebürstet und entfilzt und ich sage Euch, heute ging es weiter....

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Schön dass das ganze so gut funktioniert hat und Socke jetzt wieder filzfrei ist. Das muss ja ganz schön anstrengend gewesen sein.
    Hier freue ich mich Mal wieder für mich über meine kurzhaarigen Hunde, denn so eine zwei-Stunden-Prozedur würden die beiden niemals über sich ergehen lassen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal wünschte ich auch, Sockes Fell wäre pflegeleichter. Aber ich liebe es so sehr und auch die Fellpflege macht mir eigentlich viel freude.

      Bitte denkt nicht, dass mit den zwei stunden die fellpflege beendet war. heute ging es hier weiter... ich hoffe Ihr denkt nicht, dass Socke Filzplatten oder dergleichen hatte. nein, nein, die normelen Stellen an den Beinen, an der Brust, wo sie sich kratzt. Aber es dauert halt sehr lange, man muss Pausen machen und Socke muss ja auch mitmachen.... insoweit ist die Fellpflege eine nicht endende Aufgabe. ich bin aber heute gut damit zurecht gekommen, weil ein Anfang gemacht war und ich wieder Licht am Ende des Tunnels sehe.... Ich werde berichten.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Wie schön das Socke so eine geduldige Kundin war. Zwei Stunden still halten ist doch sehr anstrengend. Ich bin gespannt auf deinen Bericht. Wir waren doch noch nie bei einem Hundefrisör. Emma braucht da nicht hin und Lotte habe ich bisher immer selber gebürstet. Aber Lotte hat ja auch nicht so viel Fell wie Socke.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin schon dabei den bericht zu schreiben. leider habe ich nicht ganz so viel Zeit im Moment, bzw. muss mich einfach etwas ausruhen. aber Ihr dürft sehr gespannt sein. ich wollte mit Socke auch nicht zum Groomer gehen, weil ich finde, dass Socke mit ihren fast 10 Jahren und ihrer Erkrankung so etwas nicht braucht. Warum ich es doch tat, versuche ich darzulegen...

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Ich erinnere mich gut an unseren einzigen Termin mit einem Groomer - nicht wirklich gewollt, aber damals zwingend erforderlich. Laika musste komplett geschoren werden, damit wir das Mittel gegen die Demodex-Milben auf Ihrer Haut verteilt bekamen.
    Wir gerieten (dummerweise) an eine tolle Groomerin, die sich weigerte, Laika zu scheren, weil man das bei dem Fell nicht tut ;) Aber nach den Hintergrundinformationen hat Sie es natürlich doch gemacht - mit wahnsinnig viel Einfühlungsvermögen, bei uns daheim und Laika durfte kommen und gehen!
    Ich bin sicher, auch Du hast gut auf das Söckchen geachtet und ihr dadurch den Termin so angenehm gestaltet.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war für uns beide ein sehr anstrengender Tag, wobei ich wirklich begeistert bin von der Groomerin. Sie hat das toll gemacht....Ich werde noch sehr ausführlich darüber berichten...


      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.