Sonntag, 18. Dezember 2016

Blogadventskalender 2016

 - oder das 18. „S“ –ürchen  mit Kommentierfunktion -



Liebe Blogleser,


und wieder wird ein Türchen geöffnet und wir widmen und dem Buchstaben S. Wir wünschen Euch von Herzen einen schönen 4. Advent. Auch wir werden diesen letzten Adventssonntag vor Weihnachten besonders feiern und werden daher nun die Bloggerwelt  verlassen und insbeondere heute Abend keinen weiteren Beitrag veröffentlichen. Wir bieten Euch aber die Möglichkeit hier einen Kommetar zu hinterlassen.


S steht bei uns natürlich für Socke, aber vor allem auch für Sitzsack, Sockenzopf, Spinnereien und Sternstunden. 



S wie Sitzsack

Ich habe mir – vor dem Einzug von Socke – einen großen Sitzsack zum Fernsehen gekauft. Eigentlich lag ich immer gerne auf dem Boden, was aber auf dem Granitboden weniger angenehm war. Also zog der große Sitzsack hier ein. Mit Sockes Einzug wurde es dann unser Sitzsack, auf dem wir kuscheln oder einfach zusammenliegen. Mir war erst gar nicht bewusst, wie wichtig Socke der Sitzsack ist und was er ihr wirklich bedeutet. Es darf nämlich niemand sonst auf den Sitzsack, kein anderer Hund und kein anderer Mensch. Socke verteidigt diesen, unseren Sitzsack mit Lefzen hochziehen und Grummeln.  Jeder Besucher, der einen Versuch wagte auf dem Sack zu sitzen, wurde böse vertrieben und wagte sich nicht einmal mehr in den Nähe des Sitzsackes. Wenn Ihr jetzt aber glaubt, dass Socke mit den Bettchen der Hunde in deren zu Hause ebenso umsichtig ist, dann irrt ihr Euch. Socke steigt mit einer Selbstverständlichkeit in jedes fremdes Bettchen, wenn wir zu Besuch sind.


Mit der Bedeutsamkeit des Sitzmöbels liebe ich ihn natürlich noch viel mehr. Er müsste eigentlich mal ausgetauscht werden, aber ich traue mich nicht. 




S wie Sockenzopf
Der Sockenzopf ist ein aus Kinderkniestrümpfen geflochtener Zopf, in dem man Leckerli verstecken kann. Dieser Zopf wird im Übrigen auch auf dem „Portal Tierisch gute Geschenke“ zum Nachbasteln, vorgestellt wird. Die Anleitung findet ihr hier.

Da Socke alle weichen Spielsachen liebt und sie die Suche und das Erarbeiten von Leckerli bei ihr ganz oben auf der Liste der Lieblingsbeschäftigung steht, ist der Sockenzopfhier auch sehr begehrt. Mittlerweile hat Socke einige Sockenzöpfe unterschiedlicher Größe und Dicke. Und vielleicht sucht ihr noch ein Geschenk für eine bekannte Fellnase, die gerne Zergelt, Apportiert oder ihre Nase einsetzt. Dann ist der Sockenzopf vielleicht sogar noch etwas für Euch.





S wie Spinnereien

Wie ihr wisst, hat Socke sehr viel Unterwolle. Und diese Unterwolle stirbt ab und verfilzt, ohne dass sie ausfällt. Also muss ich die Unterwolle aus Sockes Fell herausarbeiten. Die Unterwolle habe ich immer schon gesammelt. Ich wusste zwar nicht, was ich damit machen sollte, aber ich habe sie nie weggeworfen. Zunächst habe ich Spielzeuge, die ich verschenkte oder für Socke bastelte damit gefüllt. Und dann kam ich auf die Idee, Sockes Wolle spinnen zu lassen. Einer der besten Ideen, die ich jemals hatte. Ich hab damit ein wunderbares Erinnerungsstück von Socke und gleichzeitig sehr liebenswerte Menschen kennenlernen dürfen. Leider bin ich noch nicht dazu gekommen, die Wolle zu verarbeiten. Das ist sicher der viel zu wenigen Zeit geschuldet, aber auch der Menge. Ich hätte so gerne einen Poncho mit schönem Rollkragen und dickem Zopfmuster.  Dazu könnte es gerne etwas mehr Wolle sein. Folglich sammel ich weiter die Unterwolle von Socke.





S wie Sternstunden.

Hier auf dem Block gab es über ein Jahr lang einen monatlichen Rückblick mit dem Namen Sternstunden. Ich versuchte jeden Monat die schönsten Erlebnisse mit Socke zusammenzutragen. Zunächst gelang mir das sehr gut, aber dann holte uns irgendwie das Leben ein. Krankheiten, Sorgen und viel Arbeit zogen ein und ich fühlte mich jeden Monat schlechter, wenn es wieder an die Sternstunden ging. Was sollte ich berichten, wo es doch eigentlich nicht gut lief. Ich weiß, dass man sich gerade in schweren Zeiten an den kleinen Dingen erfreuen sollte. Das tue ich sicher auch, wenn ich ich Zeit mit Socke verbringe, mit ihr meine Runde drehe oder einfach nur ganz nah bei ihr bin. Ja, ich glaube, dass ich ohne Socke diese Zeit nicht so gut meistern könnte. Wenngleich Sockes Versorgung und Betreuung Zeit und Kraft kostet, so ist ihre liebe Art und die Chance durch sie aus dem Alltag etwas auszubrechen,   kraftspendend und motivierend.  Aber diese Momente sind nicht so groß, dass ich sie noch mit den Lesern  teilen könnte oder sie am Ende des Monats benennen möchte. Dabei fällt nämlich auf, wie klein der Anteil dieser Momente ist und oft as Unschöne überwiegt.

Ich fühle mich ohne unsere Sternstunden auf jeden Fall viel wohler. Natürlich hoffe ich sehr, dass es irgendwann wieder Sternstunden hier gibt und wir von vielen wunderbaren Dingen berichten können.



Ich hoffe, dass Euch dieses Türchen gefallen hat. Mir hat es wieder viel Freude gemacht. Genießt den heutigen Tag, wir melden uns morgen Vormittag in gewohnter Manier zum nächsten Adventskalender wieder.

Viele liebe Grüße

Kommentare:

  1. Ja, dieses Türchen hat mir gefallen. Aber Sockensocken würde ich gerne mal anfassen. Also losgestrickt, schnellschnell.
    LG aus dem handgeklöppelten Otti
    Michael

    AntwortenLöschen
  2. Das ist sehr nett. Aber Socensocken wird es hier nicht geben, denn die kratzen ganz fürchertlich....

    Vielen lieben Dank und viele Grüße
    Sabine ZN

    AntwortenLöschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.