Sonntag, 19. April 2015

Mundraub und der Versuch einer Entschuldigung....

-    oder ein etwas peinlicher Nachmittagsspaziergang -
Socke im April 2015


Liebe Blogleser, 


neulich  waren wir auf unserer Nachmittagsrunde unterwegs. Das Wetter  war herrlich und wir spürten den Frühling. Überall entdeckten wir die bunten Blumen und ersten Triebe. Und so schlenderten wir  gutgelaunt durch unsere Gefilde. 

















Wir wurden von zwei ganz lieben Bekannten entdeckt, die es sich in ihrem Garten gemütlich gemacht haben. Wir wurden zu einem kleinen Plausch in den Garten gebeten, in dem Yorkshire-Terrier-Dame Maggie sich den Bauch in der Sonne wärmte und Biewer-Yorkie-Rüde Hugo mit seinem Ball spielte. Lange  hatten wir uns nicht gesehen und der letzte gemeinsame Ausflug war krankheitsbedingt auch einige Zeit her.

Wir schwatzten und so bemerkte ich  nicht, dass Socke ins Haus verschwand. Als ich bemerkte, dass Socke fehlte,  rief ich sie und sie erschien an der Terrassentüre mit etwas genervtem Blick. Was hatte sie nur im Haus gemacht? Die Überschrift verrät es ja schon. Socke hatte den Napf von Hugo und Maggie zur Hälfte verputzt und war nun etwas sauer, dass man sie dabei entdeckt hat und sie nicht auffuttern konnte. Reue oder ein schlechtes Gewissen waren bei Socke nicht gegeben. Bei mir umso mehr. Doch nach eine Entschuldigung gab ich noch zum Besten, dass Socke das von mir nicht hätte. Nein, natürlich nicht, aber  ich hätte besser aufpassen müssen. Die beiden Hundehalter waren aber sehr nett und  augenscheinlich nicht böse.

Und was gab es? Hühnchen mit Kartoffeln, Möhrchen, Kräutern und Leinöl. Und hat Socke es vertragen? Das wissen wir nicht. Socke geht es oft einfach schlecht, sie grast, erbricht sich, nimmt die Gebetshaltung  ein. Dabei könne  wir nicht ausmachen, woran es genau liegt. Es ging Socke aber nach dem widerrechtlich erlangten Futter nicht schlagartig schlechter.


Seid Ihr auch schon einmal über das Futter einer anderen Fellnase hergefallen und wenn ja, von wem habt Ihr das? ;o)

Viele liebe Grüße


Kommentare:

  1. Es wird gut gehen. Sie hatte Spaß, an alles andere denkt sie halt nicht.
    LG Ottimaks

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich befürchte Socke hatte mal wieder Hunger, denn Ihre Schonkost ist wirklich nur etwas für den hohlen Zahn. Es ging Socke ja nicht wesentlich schlechter als sonst, was natürlich klasse ist…

      Viele Dank und viele Grüße
      Sabine ZN

      Löschen
  2. Alles was Spaß mach bekommt - so denken wir auch :-)

    Nur einmal geklaut? Kaum der Rede wert würde ich sagen - Bente ist schon in fremden Häusern verschwunden, weil sie Futter roch - und dann auch verschlang *grrr*

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten

    1. Nun, wenn das so wäre, wäre es klasse. Diese einmalige Geschichte ist ja in Ordnung, aber öfter möchte ich das nicht ausprobieren. Dazu leide ich zu sehr mit, wenn es Socke schlecht geht
      Ha, ha, ha, das hätte ich von Bente jetzt nicht gedacht. Doch gefällt mir der Gedanke wirklich gut.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Na aber klaro, wenn irgendwo ein Napf rumsteht, dann muss man erst mal gucken, was drin ist und es verkosten. Frauchen meint zwar, von ihr habe ich das nicht, aber hey, woher soll ich es sonst haben?

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also, als Socke noch mit uns auf die Messen durfte, standen dort auch immer viele Näpfe herum, die gut gefüllt waren. Socke ist nicht an einen einzigen Napf gegangen. Auch in Zoofachgeschäften lässt sie diese links liegen. Aber irgendwann ist wohl immer das erste Mal….

      Und ich betone nochmal von mir hat sie das nicht, Chris.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Oh ja, das Futter von anderen schmeckt halt einfach immer besser als das eigene (selbst wenn es das selbe gibt)
    Liebe Grüße
    Nora, Rico und Sam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja mal ein Ding. Das gleiche Futter schmeckt aus fremden Näpfen besser? Das hätte ich nicht gedacht. Doch den Gedanken finde ich herrlich.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Hehe neee sowas hab ich noch nicht gemacht!

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liegt wahrscheinlich an Deinem immer so lecker gefüllten Napf….*Sabber*

      Wuff & Wau
      Deine Socke

      Löschen
  6. Liebe Sabine,

    ich habe ein dickes Lächeln im Gesicht nach dem Lesen dieses Beitrags ... denn so etwas kann immer passieren und ist sicher auch in der Natur der Hunde verankert. Ich glaube wir hatten noch keinen hündischen Besucher, der nicht den Napf unserer Hunde geleert hätte. Aber wir versorgen doch gerne auch andere Hunde mit ... vorausgesetzt, es bekommt ihnen auch ;)
    Jetzt hoffe ich, dass auch dem Söckchen das "selbstbesorgte" Futter bekommen ist und sie es nicht bereut hat, dass sie ihren Diätplan mal über den Haufen geworfen hat.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass Du das schreibst, liebe Isabella. Socke hatte zum Glück nicht mehr Probleme als sonst auch und ich gönne ihr es ja eigentlich auch…..Bisher hat sie dies noch nicht gemacht, aber der Hunger war wohl zu groß

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Taliska hat grundsätzlich immer den Katzennapf unserer ehemaligen Nachbarin leer gemacht (deswegen ist sie aber nicht umgezogen *schwör*)
    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, ha, ha, ich gehe mal davon aus, dass dies nicht der Grund für den Umzug war, aber vielleicht hat die Mieze jetzt mehr Glück und geregelte Mahlzeiten ….;o)

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  8. Hihi, das hast du super gemacht, liebe Socke. Wir hoffen, dass du das Fressi auch gut vertragen hast. Wer nicht abschließt, hat halt selber Schuld! Ich war auch schon einmal so frech und habe einer Katze das ganze Nassfutter weggefressen. Das war Frauchen auch unangenehm. Aber die wohl peinlichste Situation hatte sie mal vor so einem Fachgeschäft für Tierzubehör (die mit dem gelben Wuff): Ich hatte dort den vollen Napf mit TroFu entdeckt und war empört, dass diesen keiner leer gefressen hatte. Sowas macht man doch nicht, Verschwendung! Also habe ich das versucht zu übernehmen. Ich hab so schnell gefressen wie ich konnte und Frauchen hat versucht mich wegzuziehen. Dabei hat sie entschuldigend gelächelt, weil jetzt bestimmt alle denken, dass ich zu wenig zu fressen bekomme (was ja auch stimmt!!!!). Also liebe Socke: Wenn irgendwo Futter herum steht, dass keiner will – ist es deins. :-)

    Liebe Grüße,
    dein Moe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein lieber Moe,

      Du bist so ein höflicher Hund. Natürlich kann man gratis angebotenes Futter nicht stehen lassen. Du bist wirklich sehr aufmerksam....Wenigstens einer der mitdenkt...Meinem Frauchen wäre das auch peinlich, was ich nicht verstehe....

      Wuff und Wau
      Deine Socke mit lachenden und heiteren Grüßen vom Frauchen, die sich den Bauch hält und deshalb nicht schreibne kann

      Löschen
  9. Wenn die Hunde ihr Futter nicht fressen, muss man eben nachhelfen! (Das ist auch Zingaras Devise und gilt bei ihr nicht nur für Hundefutter...)
    Liebe Grüsse
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, natürlich. Man möchte ja auch nichts wegschmeißen…Das gute Futter. ;o)

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.