Donnerstag, 29. Mai 2014

Tür an Tür mit Arno & Co...

 - oder meine tierische Nachbarschaft -


Socke im Garten im April 2014



Wuff und Wau liebe Blogleser,
   

heute möchte ich Euch mal meine tierischen Nachbarn vorstellen.

Zunächst einmal seht ihr Arno, einen der Nachbarskater, der meint er sei ein Chamäleon und man würde ihn vor der Barke nicht erkennen. Nun,  getigert und gestreift ist aber nicht dasselbe....



Hier sind alle Katzen überings Freigänger und das natürlich steuerfrei.


Er ist ein cooler Typ, schaut Euch den Blick an. Und er hat sich bei einem heftigen Streit mit einem anderen Kater eine bleibende Erinnerung im Ohr zugezogen.

Arno darf  nicht in mein  Haus und in meinen Garten, da bin ich sehr eigen.  Da sich Arno gerne mal ins Haus schleicht, passe ich genau auf.


Er meint ich sehe ihn nicht. Dabei sitzt er doch vor dem Buchsbaum.

 Ansonsten sagt Frauchen, dass er schon vor mir da war und sie ihm das eine oder andere Leckerchen zugesteckt haben. Und das tun sie heute auch noch. Zum Glück haben sie dann so ein schlechtes Gewissen, dass ich auch etwas bekomme.


Ganz neu, sind die Hühner. 




Namentlich sind sie mir noch unbekannt. Henne Penny1 und 2  nenne ich sie einfach mal. Ich finde sie sehr hübsch und versuche sie bald einmal kennen zu lernen.

Frauchen meint, sie müsse unbedingt noch ein paar Eindrücke aus der Nachbarschaft  zeigen und verschandelt mir damit den ganzen Post.  Und dabei wollte ich Euch doch meine  Nachbarschaft vorstellen.




Das werden leckere Birnen.

Wir warten auf die Mohnblüten.




Ich  liege ja gerne im Garten....




....aber auch da bin ich nicht alleine.  Seit ich Arno aus dem Garten fernhalte, kommen hier die Elternvögel und futtern die Haferflocken, die Frauchen ihnen anbietet. Ein "Fly-in", um sich zu stärken, während sie die Brut füttern müssen. Sie trinken auch aus meinem Outdoor-Napf,  was mich nicht stört.



Nachbarn kann man sich ja nicht aussuchen, aber ich bin ganz zufrieden. Und wie sieht es in Eurer Nachbarschaft aus?





Kommentare:

  1. Deine Nachbar sind sehr ähnlich mit meinen ;) Nur ich hab noch ein paar mehr! Ein paar Hasen und noch mehr Hühner sind hier und dann gibt es noch Pferde.
    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Bonjo,

      mein Frauchen sagt wir haben hier Hasen und Eichhörnchen im Wald. Komisch, sollte mein fehlender Jagdtrieb etwa dazu führen, dass ich diese gar nicht bemerke????

      Ich danke Dir für Deinen Pfotenabdruck

      Wuff & Wau
      Deine Socke

      Löschen
  2. Socke, du hast mich verwirrt. Ich dachte schon, du seist auf einmal in München wohnhaft, beim großen weißen Arno :-) Und dann kommst du mit so einer gemeingefährlichen Katze. Von denen halte ich lieber Abstand, das ist mir sicherer. Die Hühner dagegen, tja, die würden bestimmt eine leckere Mahlzeit abgeben. Und Hühnchen darfst du doch, oder? Wir haben hier einen frechen Raben, der immer auf meiner Spielwiese rum stolziert. Zum Glück sagt Kessy dem immer brav, dass er da nix zu suchen hat. Und eine Mieze mit Glöckchen, die erstaunlicherweise trotzdem gute Erfolge bei der Mäusejagd verzeichnet. Und bei den Hunden, naja, da gibt es leider so einige, die ich nicht mag, aber wir gehen uns aus dem Weg.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Neee, leider nicht der Arno...Wäre mir echt 1000x lieber.
      Aber Chris, Du kannst doch nicht an Hühnerbein denken, wenn Du diese Tiere siehst. Nee, so bin ich aber nicht...
      Raben, haben wir hier nicht, nur Dohlen und Krähen...Das ist ja spannend. ist das der Rabe Socke, der bei Euch wohnt?


      Wuff Und Wau
      Deine Socke

      Löschen
    2. Wenn ich das wüsste, Socke. Meine Kessy verjagt den doch immer, so komme ich gar nicht richtig ran.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
    3. Ach wie schade, aber total verständlich.

      Wuff & Wau
      Deine Socke

      Löschen
  3. Was für wundervolle Fotos. Sie erhellen diesen trüben Morgen...

    Uns gefallen Deine Nachbarn ausgesprochen gut, besonders Penny 1 und 2. Sie sehen toll aus in ihrem schmucken Federkleid.

    In unserer Nachbarschaft gibt es auch ein paar Katzen. Sie bekommt man aber meist nur sehr spät abends zu Gesicht. Dann aber zu Hauf. Ansonsten haben wir viele Kaninchen (sehr viele meint das Frauchen), die sich immer wieder mal für ein lustiges Laufspiel anbieten... ;)

    LG Andrea und Linda, die sich kringelig lachen, weil getigert und gestreift nicht dasselbe ist... *ahahahahah*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So gescheiht sollten die Katzen hier auch mal sein, aber die treiben sich den ganzen Tag hier rum....

      Schön, dass Ihr lachen konntet. Das freut uns immer sehr, sagt Frauchen.

      Wuff Und Wau
      Socke

      Löschen
  4. Also tierisch ist bei uns nicht viel los. Nebenan wohnt eine Katze, die ist mir egal. Gegenüber wohnt ein schwarzer großer Hund, den finde ich nicht so nett, der wollte mich nämlich durch mein Tor schnappen *grusel* Ansonsten habe ich meine Ruhe und das ist auch gut so ;-)

    *wuff* deine Lilly, die sich den Garten mit vielen, vielen Schnecken, Blindschleichen und Vögeln teilt ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grusel, Grusel Blindschleichen....Da lob ich mir meine Hühner.

      Viele lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabinemit Socke

      Löschen
  5. Die Hühner sehen schick aus.
    Bei uns nebenan sind Ponys. Bei den Dorfkatzen hat sich schon herumgesprochen, dass mit meinen Windeiern nicht gut Kirschen essen ist - d.h. die bleiben weg ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, ha, ha...ich wünschte ich könnte den Katzen dies auch so deutlich machen.

      Wuff und Wau
      Socke

      Löschen
  6. Liebe Socke,
    also, zuerst dachte ich, dass es doof sei, eine Katze Arno zu benennen, dann aber habe ich es mit dem Ohr gesehen und habe mir überlegt: Doch, das passt echt sehr gut!
    Wir finden Deine Nachbarn entzückend und die Hühner besonders lecker aussehend! Ich würde sie gerne rupfen, wie damals meine Italienischen Nachbarn, die Puten!
    Wir finden alle Fotos super schön und haben sie mehrmals angeschaut und genossen!
    Liebe Grüße
    Dein Arno

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebster Arno,

      ich finde auch, dass Du der richtige und beste Arno bist. Schließlich hat Dein Name eine besondere Bedeutung, heißt doch der Fluss n der heimat Deiner Mamma Arno.

      Hühner rupfen, auch nein, nicht bevor ich sie kennengelernt habe....

      Herzlichen Dank und liebe Grüße von meinem frauchen sendet Euch mit einem Wuff & Wau

      Eure Socke

      Löschen
  7. Ein herrliches Posting mit allerlei Getier.
    Die steuerfreie Katze darf natürlich auch in fremder Leute Garten schei.... aber wehe einem Hund passiert das mal ...

    Ach ja - Bente

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ja, Bente...Viele denken hier wie Du, namentlich nachdem die Hundesteuer erhöht wurde. Frauchen sieht das nicht so eng.

      Wuff & Wau
      Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.