Dienstag, 6. Mai 2014

Sooo niedlich....

-  und diesmal geht es nicht um mich –
 
Socke in 2014

 Wuff und Wau liebe Blogleser,

Ich bin es Eure Socke. Was soll ich Euch sagen, ich bin nicht mehr Frauchens Lieblingsmotiv.
Als die ersten Blumen blühten meinte Frauchen, dass etwas Farbe auf dem Blog ganz schön wäre.

Nun gut, die verblühen ja zum Glück wieder. Nichts mehr mit Schneeglöckchen und Narzissen.  Gut, hier und da mal eine bunte Blume. Das kann ich wegstecken. Aber nun hat sie sie entdeckt, die niedlichen Tierkinder!


So trafen wir auf unserem Gassigang Anfang Mai zwei  drei Tage alte Kälber.

Ein kleiner Bulle.


Er hat ein Herz auf der Stirn. So süß.

Eine Kuh.

Sehr süüüüß.

Am letzten Wochenende kamen dann die Entenküken dazu. Die sind aber schon mächtig groß.






Na, gut ich sehe schon. Es gibt auch noch  kleine Entenküken.




Dann trafen wir in der Dorfbauernschaft und am Bundeswehrdepot  in Münster  Lämmchen.




Und Frauchens Highlight waren die Bentheimer Ferkelchen, die wir an einer Bundesstraße beim Vorbeifahren entdeckten, umkehrten und auf dem Hof parkten, um die Bilder zu machen. Frauchen meint, so oft wurde man Ferkelchen, die auf einer Wiese leben, nicht sehen. 














Frauchen hat sich sogar für diese in Lebensgefahr begeben. Denn 5 Meter neben dem Zaun verläuft eine Bahnstrecke, die in Betrieb ist. Deshalb bin ich da mal lieber im Auto geblieben. 

Nun, wenn ich mal schmutzig bin und sie mich Ferkelchen nennt, dann ist sie nicht so entzückt. 


Aber ich bin doch auch ganz niedlich, oder?



Viele liebe Grüße












P.S. Heute konnte Herrchen mit der Ärztin sprechen. Und hier der Befund, den wir jetzt erst mal sacken lassen müssen. Wir  haben weiterhin Kontakt wegen der Behandlung und werden Euch unterrichten.





Kommentare:

  1. Liebe Socke,
    wir sind sehr entzückt von den ganzen Tierkinder, die Ihr bei dem Spaziergang getroffen habt! So niedliche Tiere! Und von Dir, meine Süße, sind wir auch jedes Mal ganz gezaubert!
    Wir wünschen Dir eine rasche Linderung Deine Beschwerden und dass es Dir beständig gut geht!
    Wir halten die Daumen und die Pfoten gedrückt!
    Liebe Grüße
    Dein Arno

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, liebster Arno, Du bist so freundlich zu mir. Deine Worte sind Balsam für meine traurige Hundeseele. Und Deine guten Wünsche freuen uns sehr. Frauchen meint, die Probleme sind da und nun gilt es sie anzugehen. So traurig, wie sie seien, können wir jetzt etwas dagegen machen.
      So cool geschwatzt mein lieber weißer Freund, aber ich glaube es geht Ihr nicht gut…Sie leidet etwas.

      Wuff & Wau
      Deine Socke

      Löschen
  2. Oh, lauter Babytiere, sind die alle süß! Ganz besonders toll sind ja die knutschenden Schweine!
    Aber du bist natürlich immernoch die allersüßeste Socke der Welt!

    Wir wünschen dir nach wie vor alles gute mit deiner Gesundheit. Die Angst falsch zu füttern gibt es bei uns auch immer, aber wenn jeder irgendwo was anderes sagt, jedes Buch andere Ernährungsvorschläge hat und selbst jedes Fertigfutter eine komplett andere Nährwertstoffverteilung hat, dann weiss man auch einfach nicht mehr was denn nun "richtig" ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Knutschende Schweine, die findet Frauchen auch süß und die Steckdosennasen. Und die kleinen Ferkel waren so neugierig und hielten ihre Rüssel auch immer hin. Und wir danken Dir auch für Deine guten Wünsche.

      Das Problem der optimalen Versorgung mit Nährstoffen ist eine echt blöde Sache. Wir glaubten, dass wir alles richtig machen, übersahen aber die Spurenelemente. Nun hat uns aber auch niemand darauf aufmerksam gemacht, weder in der Klinik, noch die Tierheilpraktikerin, die wir im letzten Juni aufgesucht haben. Die unzureichend zugeführten Stoffe werden wir jetzt Zu füttern und hoffen damit so sehr, dass die Beschwerden verschwinden. Und natürlich fragen wir uns, wie es die Futterindustrie schafft mit einem Trockenfutter alle verschiedenen Hunde richtig zu versorgen. Aber hier gilt es nur zu vertrauen.

      Es ist sicher ein schwieriges Thema und wir sind froh, jetzt Hilfe zu haben. Es kann nur besser werden….

      Wuff & Wau Socke

      Löschen
  3. Liebes Söckchen,
    sei doch nicht traurig. Natürlich bist du noch Frauchens Lieblingsmotiv. All diese niedlichen Tierkinder werden auch ganz schnell groß.
    Wir wünschen dir gute Besserung und das dir bald geholfen werden kann.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schnief, ja danke schön. Ich hoffe auch, dass Frauchen wieder die Kurve bekommt. Frauchen ist zuversichtlich, dass wir auch diese Baustelle in den Griff bekommen. Und ich habe hier eh nichts zu sagen. Wir werden sehen….

      Danke für die lieben Wünsche. Wir freuen uns stets sehr darüber und sind fest davon überzeugt, dass es hilft.

      Wuff & Wau
      Eure Socke

      Löschen
  4. Die Tierkinder sind alle sehr niedlich, aber Du, liebe Socke, bist die allersüßeste!
    @Sabine: Die Befunde sind... hm... interessant. Aber Du darfst Dir nicht vorwerfen, dass Du womöglich Söckchen krank gemacht hast. Du hast keine Mühen gescheut und lt. großem Blutbild sah alles gut aus -- Du steckst doch nicht drin, dass sich da Allergien entwickeln können oder schon da waren. Die Tierärztin scheint sich sehr gut mit den ganzen Zusammenhängen auszukennen, oder? Dann wird sie sicher nach der Bestandsaufnahme auch gute Tipps für Euch haben. Ihr tut ALLES fürs Söckchen. Diese Wechselwirkungen sind selbst für Tierärzte nicht einfach zu erkennen bzw. vorauszusehen. Dann kannst Du das doch auch nicht von Dir erwarten. Mehrere "Baustellen" machen das ganze nicht einfacher, aber ich habe bei Molly gesehen, dass vieles möglich ist.
    Was ist eigentlich mit ihrer Rückengeschichte? Könnte das auch noch irgendwie mit reinspielen? Man erkennt ja leider nicht immer sofort, wenn Hunde Schmerzen haben.
    Ganz liebe Grüße
    Katrin
    (Nur ganz am Rande: Falls sich an der Nase weitere Veränderungen ergeben sollten, würde ich eine Biopsie machen lassen. Sicher an der Stelle nicht angenehm, aber für eine sichere Diagnose der beste Weg. Hm, vielleicht hört sich mein Kommentar etwas klugsch*** an, aber ich habe durch Molly halt schon die ein oder andere Efahrung durch...)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schööön, so sehe ich das auch.

      Wuff & Wau Socke

      Liebe Katrin,

      ich freue mich über Deine lieben Worte. Und nach einer Nacht drüber schlafen versuche ich mich selbst zu beruhigen, selbst, wenn ich es hätte erkennen müssen, Barfer benutzen auch Zusatzstoffe, kann ich es ab jetzt nur besser machen. Und vielleicht ist es wieder gut zu machen und wir bekommen es jetzt hin. Fakt ist, dass die falsche Ernährung nicht zur Allergie führt, aber die Ernährung die Symptome verschlimmert und es dem Körper schwerer macht. Mit der Tierärztin bin ich auch zufrieden. Gut Montag war ich schon echt enttäuscht, aber ich bin auch mit Socke nicht die einzige Patientin. Und sie wurde mir empfohlen, weil sie eine Kupfervergiftung beim Hund durch das Trinkwasser festgestellt hat. Sie ist schon älter und Tierärztin und Tierheilpraktikerin. Und sie ist ganz ruhig und sehr lieb im Umgang mit den Tieren. Und das brauche ich. Nun weiß sie, wie wir das Futter optimieren können und ich denke, es ist der richtige Weg. Und die verschiedenen Baustellen sind wahrlich ein Problem. Socke darf ja kein Fett essen, die Möglichkeit die Allergie zu behandeln ohne Cortison ist die Verwendung von Schwarzkümmelöl. Wir haben heute die Pankreaswerte untersuchen lassen und werden dann nach kurzer Einnahme diese Untersuchung wiederholen, um zu sehen, wie sich die Ölkapseln auf den Wert auswirken.

      Es ist nicht der Rücken, sondern die Hüfte. Es wurde die gleiche Diagnose, wie in der Klinik gestellt. Es wurde versucht, mit einer Spritze das zu richten und toi, toi, toi. Socke scheint beweglicher, was aber auch an den kühleren Temperaturen liegen. Einen Zusammenhang gibt es da aber wohl nicht.

      Mit der Nase hat sich das Problem erst mal erledigt. Sollten weitere Veränderungen auftreten, werden wir an eine Biopsie denken. Insoweit danke ich Dir für den Hinweis.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Wuff Socke,
    die Faszination für kleine Tiere und Blümchen wird sich legen (die Fotos sind schnuslig fein) - die wachsen oder verblühen bald. Doch du wirst immer eine besondere Aufmerksamkeit bekommen.
    Wie es scheint, hast du die auch echt nötig, denn das mit den Allergien ist eine ganz leide Sache. Meine Vorgängerin Nora hat unter den Gleichen gelitten und besonders im Frühjahr hat sie immer ein "Brille" getragen (Haare rund um die Augen sind ausgefallen) weil sie immer die tränenden Augen abwischen wollte. Frauchen hat auch ganz verschiedenes ausprobiert - und über Phasen auch mit Erfolg - und hat nur im Notfall Cortison angewendet.
    Machs gut
    Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Ayka,

      das schafft mir Erleichterung zu wissen, dass die Tiere bald nicht mehr niedlich sind.
      Ach herrje, das ist echt nicht schön. So schlimm habe ich es noch nicht gehabt und wir hoffen, dass es dazu auch nicht kommt und wir auf Cortison verzichten können.
      Ach, da machen so manche Fellnasen ja echt so Einiges mit.

      Wuff & Wau
      Socke

      Löschen
  6. Liebe Socke,

    ich kann nicht glauben, dass Du nicht mehr Frauchens Lieblingsmotiv bist - von diesem Platz kann Dich niemand verdrängen! Die anderen Tierkinder haben jetzt alle mal einen zusammenfassenden Beitrag und eine Fotosession bekommen ... Du bekommst das jeden Tag - auch mehrfach ;) Außerdem bist Du so niedlich, da musste sich Dein Frauchen sicher konzentrieren, die Tierkinder zu fotografieren und nicht mit der Kamera zu Dir zu schwenken!
    Wobei ich zugebe, die Kleinen sind sehr süß - aber nur weil sie noch so klein sind! Und Du bist immer süß!

    Liebe Sabine,

    es ist gut, dass Dein Mann jetzt mit der Ärztin reden konnte - auch wenn manches nicht so schön ist. Aber Du darfst Dir auf keinen Fall irgendwleche Vorwürfe machen. Ihr tut alles in eurer Macht stehende für das Söckchen. Manches kann niemand vorhersehen - außerdem würde ich lieber den Blutergebnissen vertrauen. die sicher noch einmal gemacht werden, wenn das Söckchen nüchtern ist, einfach um alle Werte zu haben.
    Eine Überprüfung der Ernährung kann nicht schaden, aber wie Katrin schon geschrieben hat, es kann auch ganz viele andere Möglichkeiten und Wechselwirkungen geben.

    Ich wünsche euch, dass ihr weiter euren Weg findet und geht - und viel auf euer Bauchgefühl hört.
    Liebe Grüße und eine Umarmung,

    Isabella mit Damon und Laika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Isabella,

      man weiß ja nicht, jetzt, wo wie so viel Neues an Erkrankungen festgestellt wurde, sucht sich Frauchen vielleicht etwas Neues. Aber eigentlich glaube ich das nicht. Aber man muss aufpassen…Jeden Tag ein Shooting oder mehr, ja fast. Unter der Woche, wenn Frauchen arbeitet schwächelt sie schon sehr…Danke schön, ich finde mich eigentlich auch ganz süß…
      Wuff & Wau Socke

      Liebe Isabella,

      ich hatte mich etwas ungenau ausgedrückt. Die Blutuntersuchung, die heute nüchtern gemacht werden soll, bezieht sich auf die Bauchspeicheldrüse und die Werte, die die Allergie ergaben stammen aus einem Allergievortest. Beides hat nichts miteinander zu tun. Wir hatten im Dezember ein großes Blutbild machen lassen, auf dem man die Natrium-, Kaliumwerte etc. erkennt. Diese waren in Ordnung, so dass wir uns sicher fühlten, was die Ernährung von Socke angeht. Nun sind wir schlauen und werden die Fütterung optimieren. Dabei frage ich mich, was in manchen Trockenfuttern enthalten ist und, ob die Optimierung dabei so gut ist. Weiß man doch, dass Rohasche durchaus auch eiweißhaltiger Klärschlamm sein kann.

      Für Deine guten Wünsche danken wir Dir und hören auch auf unseren dicken Bauch, der uns ja zu der Ärztin geführt hat.

      Viele liebe Grüße
      Sabine

      Löschen
  7. Liebe Socke,

    du hast Recht, zu schmollen. Frauchen ist zwar ganz entzückt von den Babyfotos, insbesondere von den küssenden Ferkelchen, aber für mich bist du viel, viel niedlicher. Die Schweinchen hätte ich höchstens zum Fressen gern und die anderen Tierchen auch. Aber Frauchen schimpft schon wieder über meine Gedankengänge.

    Deine Werte gefallen mir aber nicht, du wirst doch keine Mangelernährung haben, bitte, bitte nicht. Und wie haben sie festgestellt, dass du eine Flohspeichelallergie hast? Du hast doch keine Flöhe. Ich hoffe, ihr findet bald eine Lösung, dass du ganz schnell wieder möglichst gesund wirst. Fühlt euch mal alle von uns gedrückt.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine Gedankengänge sind mehr als klasse Chris, aber das werden die Menschen nie verstehen. Ich habe eine Unterversuchung von Spurenelementen, die die Allergien nicht hervorrufen, aber wohl stärker werden lassen. Da wird jetzt nachgeholfen. Mein Frauchen ist nur wütend, weil ihr keiner, namentlich in der Klinik und auch die Tierheilpraktikerin mal was gesagt haben. Unser Tierarzt hatte uns extra dort hingeschickt, weil er sagt, dass er sich damit nicht auskennt. Aber schwamm drüber.
      Die Flohspeichelallergie bekommt man dann, wenn man wohl mal von einem Floh gebissen wurde. Hier hat man nichts gemerkt. Bzw. Im letzten Jahr habe ich mich an einer Stelle immer gebissen, aber da habe ich ja auch noch mal Advantix bekommen und so kann es das gewesen sein, muss nicht.
      Danke schön, das ist sehr lieb von Euch.

      Wuff & Wau
      Socke

      Löschen
  8. Liebe Sabine, Du darfst Dich jetzt nicht auch noch so fertig machen. Du trägst doch an dieser Situation keine Schuld. Chronische Erkrankungen führen ihr Eigenleben und alle Zusammenhänge und Wechselwirkungen zu erfassen, gelingt nicht mal Ärzten. Und selbst wenn, gibt es immer Parameter, auf die besonders eingegangen werden muss, was Kompromisse nach sich zieht. Der Stoffwechsel ist entgleist, dann kann nicht ohne weitere Folgen bleiben, dazu ist ein Organismus viel zu komplex. Ich glaube, man kann immer nur wieder neu entscheiden, was nun zu tun ist und wenn Socke jetzt wirklich Mangelerscheinungen hätte, diese ausgleichen und abwarten, ob es ihr damit tatsächlich besser geht. Denn auch ein zuviel an Stoffen kann ein Milieu ungünstig beeinflussen.

    Das ist Dir jetzt sicherlich alles kein Trost und diese quälenden Fragen können einen zugrunde richten und leider ist es auch so gar nicht einfach, das beste aus der Situation zu machen, leider...

    Von ganzem Herzen ganz viel Kraft

    Andrea mit Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      Andrea hat es so gut ausgedrückt wie ich es gar nicht kann - meine Gedanken aber waren identisch.

      Wir drücken hier weiterhin alle Daumen und Pfoten und wünschen euch endlich mal ein Licht am Horizont und viel Glück.

      Allerliebste Grüße - Monika mit dem Bente-Tier

      Die Bentheimer haben es uns auch sehr angetan - in unserm Umfeld gibt es leider keine mehr zu sehen - deshalb hatten wir eben besonders viel Freude :-)

      Löschen
    2. Hallo Ihr Beiden,

      Ihr habt natürlich Recht. Sich jetzt mit solchen Gedanken verrückt zu machen. Das raubt Kraft und die kann ich sinnvoller gebrauchen.

      Jedes Wort ist Trost. Und auch Hinweis auf andere Sichtweisen hilft mir....

      Insoweit danke ich Euch herzlich.

      Schön, dass Euch die Ferkel gefielen. Ich liebe sie und sie werden uns sicher Glück bringen.

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke



      Löschen
  9. Hallo Socke,

    ich bin natürlich auch total entzückt von den Tierbabies, wichtiger sind aber deine Ergebnisse.

    Liebe Socke, knuff dein Frauli mal bitte in die Seite und sag ihr, dass sie dich nicht krank gemacht hat. Im Gegenteil, sie versucht ja alles, dass es dir bald wieder besser geht. Sie soll sich also keine Vorwürfe machen!

    Liebe Grüße
    Abby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Abby, Du bist aber ein besonderes Mädchen. Ich werde das machen. Danke für den Tipp. Ich glaube aber, dass sie schon etwas klarer denkt als gestern. Ändern kann sie es nicht. Sie wusste es nicht besser und jetzt können wir natürlich auch etwas tun.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  10. Da ist ja einiges los bei euch - eine richtige Kinderstube, wobei uns die Schweinekinder am Besten gefallen :-)

    Und dir liebe Socke wünschen wir weiterhin gute Besserung und eine schnelle Linderung deiner Symptome!

    *wuff* und liebste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, das freut mich, dass Ihr die Tierkinder mögt.
      Wir mögen die Schweine sehr gerne und wir hoffen, sie bringen uns Glück.
      Habe über ihre Schnauze gestrichen. Na, wenn das nicht hilft....;o)

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  11. Hallo liebes Söckchen,

    das sind ja viele Tierbabies bei Euch ! Mein Herrchen findet natürlich die Schäfchen ganz toll...
    Wenn wir Frauchens Mama besuchen fahren , kommen wir immer an so süssen Schweinchen vorbei,die auch immer draussen wohnen und nach Herzenslust rum wühlen können.
    Aber das niedlichste kleine Ferkelchen bist eindeutig Du !!!
    Mein Rudel und ich wünschen Dir gaaanz viel Gesundheit
    und Dein Frauchen hat bestimmt gar keinen Grund , sich Vorwürfe zu machen.
    Grad wenn es um Futter geht,hat doch jeder Tierarzt und jeder Hersteller so seine eigenen Vorstellungen.
    Ich bin ja auch nicht so ganz gesund und immer wenn´s mir mal schlechter geht,dann machen sich meine Zweibeiner immer gleich so ihre Gedanken...
    Ihr seid ein super Team und Ihr schafft das.

    Daran glaubt mit einem lieben Wau Deine Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Paula,

      Hier ist es eine Seltenheit, Schweine auf der Wiese zu sehen. Man sagte uns einmal, dass u.a. wegen der Schweinegrippe, die gesetzlichen Auflagen so hoch sind.

      Für Deine lieben und tröstenden Worte sagen wir Dir recht herzlich. Es tut mir leid, dass Du auch nicht ganz fit bist. Ich hoffe, dass wird wieder. Und dass sich Deine Menschen sofort sorgen ist doch mehr als klar. Da wir den Menschen nicht sagen können, wie es uns geht, vermuten sie doch glatt das Schlimmste…

      Über Deinen Kommentar haben wir uns sehr gefreut. Wir senden Dir und Deinem Rudel ganz liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
  12. Ach, was bin ich froh, dass Andrea genau die Worte gefunden hat, die mir fehlten. Es ist alles nicht so einfach, und anscheinend ist die richtige Ernährung von Hunden eine Wissenschaft für sich. Was aber immer wichtig ist, wenn man sich nicht wohl fühlt und krank ist, das ist das Gefühl, dass man umsorgt und geliebt wird, dass alles für einen getan wird, damit man sich besser fühlt und wieder gesund wird. Warum soll das bei Hunden anders sein? Ich bin mir sicher, dass Socke sich bei euch gut aufgehoben und geliebt fühlt, und auch das wird bei ihrer Genesung eine große Rolle spielen und die Zeit bis dahin auf jeden Fall erleichtern.
    Und die Bilder finde ich allerliebst, besonders die Schweinchen. Man kennt ja auch andere Bilder.

    Liebe Grüße
    Sylvia mit Emi, Luke und Pflegi Manu

    AntwortenLöschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.