Mittwoch, 3. Juli 2013

Ist das Baumliebe.....

-  oder was hat Socke hier entdeckt ? -
Socke im Erlengrundwald im Juni 2013



Liebe Blogleser, 

 
Socke entdeckte bei einem der letzten Spaziergänge in unserem Wald zusammengewachsene Baumstämme. Wir fragen uns, ob das Baumliebe ist. 

Ist das Baumliebe ????


Ob es  Liebe ist, wissen wir tatsächlich nicht, aber es handelt sich dabei um sog. Verwachsungen.

Der Saftstrom eines Baumes geht immer durch seinen Stamm in die  Zweige. Dabei nimmt er  Rohstoffe aus dem Boden auf und transportiert sie zu Blättern. Von dort geht der Baustoff, der die eigentliche Nahrung des Baumes ist, wieder in den Stamm, wodurch die Holzmasse, Rinde und Wurzeln wachsen. Überall da, wo sich für den Baum Hindernisse, Verletzungen oder andere Besonderheiten ergeben,  transportiert er vermehrt diesen Baustoff,  was wiederum zu Verdickungen führt.

Aha, natürliche Verwachsungen.


Und wo zwei Holzteile derselben Baumart aufeinandertreffen, kann es zu einem Zusammenwachsen und Verbinden der Saftbahnen kommen. Bei einem natürlichen Verwachsen bleiben die Bäume in der Regel eigenständige,  lebensfähige Einzelpflanzen, während beim Veredeln (künstliche Verwachsung) von Bäumen ein Organismus geschaffen wird mit nur einem Wurzel- und einem Sprossensystem. In beiden Fällen entsteht aber durch diese Verwachsungen  eine enorme Belastbarkeit, mithin  natürliche Stabilisierung der Bäume.

Baumliebe wäre aber auch schön gewesen...


Und wie sieht es in der  Hund-Mensch- Beziehung aus?

Natürliche Verwachsungen

Ich denke es gibt hier viele wunderbare „Verwachsungen“. Mit Hilfe des Baustoffs, bestehend aus Liebe, Respekt, Vertrauen, Training und gemeinsamen Erlebnissen,  entsteht eine derart natürliche „Verwachsung“, welche eine unvermutete Tiefe und Verbindlichkeit hat.

Ich wünsche allen Menschen das Erlebnis der natürlichen Verwachsung, sei es mit Mensch oder Tier.



Viele liebe Grüße



Kommentare:

  1. Danke für die Wünsche - aber mich haut das Bild gerade um - sehr anrührend und so witzig und doch ernst sieht das Söckchen mit ihrem Zöpfchen aus :-)

    Liebe Grüße - ♥ Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sockenhalterin SabineJuli 04, 2013

      Liebe Monika,
      liebste Bente,

      huch, da ist Söckchens Frisur etwas zur "Bottroper Palme" derangiert. Die Ernsthaftigkeit ergibt sich aus der Tatsache, dass sie sich gestört fühlte durch Herrchen mit der Knipskiste...

      Danke für Deinem sooo lieben Kommentar.

      Viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Liebe Sabine,
    liebe Socke,

    vielen Dank für die schönen Erklärungen und die lieben Wünsche. Die natürlichen Verwachsungen kennen wir auch. So oder ähnlich liege ich nämlich auch gerne mal bei Frauchen.

    Wuff-Wuff Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Chris,

      das freut mich sehr, dass Du auch so eine Schmusebacke bist.....Du weißt ja, wie schön das ist.

      Wuff, wuff

      Socke mit lieben Grüßen von Frauchen

      Löschen
    2. Sockenhalterin SabineJuli 04, 2013

      Lieber Chris,

      oh, Du bist auch eine Schmusebacke. Na, dann weißt Du, ja wie schön das sein kann. Im Übrigen danken wir Dir und Deinem Frauchen für diesen lieben Kommentar und freuen uns, dass Ihr wieder voerbeigeschaut habt.

      Viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. ...wundervoller Post!!!!
    Die Bäume sind wirklich ganz toll wie die verwachsen sind!
    ...gerade auf dem obersten Bild wo so viel Grün im Hindergrund ist... du siehst darin soooo schön aus!!!!!
    Aber die Verwachsung zu deinem Frauchen ist doch die allerschönste!!!!!
    Vertrauen.... ♥

    Herzlichst Nathalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sockenhalterin SabineJuli 04, 2013

      liebe Nathalie,

      vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber.Und kann grad nichts weiter schreiben...

      Viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Oh ja, diese "Verwachsungen" machen unser Leben so viel reicher. Menschen, die nie die Gelegenheit hatten, eine so innige Beziehung zu einem Tier (idealerweise natürlich zu einem Hund!) zu erleben, sind doch ziemlich arm dran, finden wir. Beste Grüße sus Terrierhausen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sockenhalterin SabineJuli 04, 2013

      Liebe Silke,

      das hast Du klasse formuliert. So ist es. Bevor Socke zu uns kam, war ich immer etwas unzufrieden, habe viel gearbeitet und bin in meiner Freizeit, neben sehr intensiver Hausarbeit, etwas Walken auch gerne Shoppen gegangen. Aber das hat mich nicht ausgefüllt. Socke macht mich nachhaltig glücklich, mit allem Guten und Schlechten. Aber ich spüre eine Zufriedenheit, die ich so nicht kannte.

      Vielen Dank fürs Vorbeischauen. Ich freue mich sehr Dich hier zu lesen und sende viele liebe Grüße nach Terrierhausen

      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Liebe Sabine,

    gegen Eure natürliche Verwachsung haben die Bäume keine Chance...

    Das ist auf jeden Fall LIEBE!!!

    LG Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sockenhalterin SabineJuli 04, 2013

      DAAAANKE SCHÖÖÖÖÖN, liebe Andrea.
      Ist halt wie bei Dir und Linda (sowie eigentlichbei allen Hundehaltern hier), nicht wahr?

      Ganz viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. So ein wunderschöner Post ist das hier, liebe Sabine! Richtig süß und sagt so viel über Eure liebevolle Beziehung! Wirklich eine musterhafte "natürliche Verwachsung"!
    Liebe Grüße
    Dein Arno (ich kuschele nie so eng mit meinen Menschen, aber wir sind trotzdem auch verwachsen! :) )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sockenhalterin SabineJuli 04, 2013

      Hallo lieber Arno,

      Deine Kommentar sind immer sehr, sehr liebenswert. Darauf weiß ich gar nichts zu schreiben. Im Übrigen glaube ich, dass die Innigkeit und Tiefe einer Beziehung nicht vom Schmusen abhängt. Wie Du mit Deiner Mamma am Strand gespielt hast, zeigte diese sehr sehr gut. Du musst nicht kuscheln.

      Viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.