Hinweis zu WERBUNG auf diesem Blog !!!!!

Hinweis zur WERBUNG auf diesem Blog:

WERBUNG: Wegen der Nennung von und der Abbildung von Produkten , der von Socke behandelnden Tierkliniken, Tierärzten, Physiotherapeuten, der Ernährungsberatung, der besuchten Hundeschulen, der tätig gewordenen Hundefotografen, des Tibet Terrier Forums, Stände auf Hundemessen und sonstige gleichartige Veranstaltungen sowie Links, die auf ein Gewerbe (Hundebäckerei, Filzarbeiten, Malerei, Wollspinnereien, Fellpflegezubehör, Tonarbeiten pp. ) hindeuten.

Alle auf diesem Blog gezeigten Produkte, alle erwähnten Kliniken, Einrichtungen, alle genannten gewerblichen Links sowie alle gezeigten und benannten Orte werden freiwillig und ohne jede Form einer Vergütung oder sonstigen Gegenleistung genannt und gezeigt.

Alle hier gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns entweder von Privatpersonen geschenkt oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten insbesondere keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. Zudem erhalten wir keine Vergünstigung für erbrachte Dienstleistungen.

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keinerlei Kooperationen pflegt.

Dieser Hinweis wird zukünftig vor jeden veröffentlichten Beitrag erfolgen. Die rückwirkende Anpassung aller Beiträge erfolgt zurzeit.

Mittwoch, 23. September 2020

Gartenfreuden - Wenn die Friseure geschlossen haben 1 / 3

- oder der 827. geschenkte Tag - 

Socke im April 2020

 


Liebe Blogleser,

Ende April war es bei uns endlich so warm, dass man den Garten nutzen konnte. Und so möchte ich Euch gerne in drei Beiträgen zeigen, was man alles so  im Garten mit Hund tun und erledigen kann.

Heute geht es um Dinge, die Socke jetzt nicht so viel Freude machen, die aber ab und an nötig sind und die man idealerweise im Garten erledigt.

So war es mal wieder angezeigt, Sockes Fangfell zu kürzen. Ich schneide Sockes Fell grundsätzlich nur dort, wo es nötig ist. So kürze ich regelmäßig das Fell um den Poppes und das Fell herunter zu den Beinen adünne ich aus, damit der Kot ohne Berührung des Fells den Boden erreichen kann. Ich hasse nämlich nichts mehr als mit Kot verschmutztes Fell. Durch Sockes Futter haben wir zum Glück kein Problem damit und Durchfall kennen wir zum Glück auch nicht. Bei Socke kommt es eher oben wieder raus. Ihr wisst, was ich meine. Die Male, wo es etwas schief ging, kann ich wirklich an zwei bis drei Händen abzählen und dann werden die betroffenen Strähnen auch einfach rausgeschnitten.  Ich schneide Sockes Geschlechtsteil frei, damit sich dort kein Urin sammelt. Ich schneide Sockes Fell in den Pfotenzwischenräumen und ich kürze ab und an das Fell der Pfoten. Bereits zweimal musste ich das Deckhaar kürzen, damit es beim Laufen nicht auf dem Boden kommt.

Ich erinnere mich, dass ich Sockes Vorbesitzerin fragte, ob und wie man das Deckhaar kürzt, wenn es den Boden berührt. Sie sagte, sie wisse es nicht, denn keiner ihrer Hunde habe jemals so langes Fell gehabt. Tibis reißen sich wohl beim Spielen gerne das Fell aus und natürlich muss eine Züchterin  ihre Hunde pflegeleicht halten. Sie informierte sich aber und teilte mir mit, dass ich das Fell kürzen soll, da es sonst bricht.
 
 
Heute ging es aber nur um das Fell am Fang......
 
Dies mache ich zum einen, damit sich dort nicht so viel Wasser aus dem Wassernapf, Dreck auf den Gassigängen und dergleichen sammeln kann. Gleichsam finde ich, dass Socke viel älter und trauriger aussieht, wenn das Fell unterhalb des Fanges so lang ist.

Wie praktisch, dass ein Teil der Haare mit dem Wind verschwindet und wir den Rest den Vögeln zum Nestbau in die Hecke legen. So haben alle etwas davon….


 

 
Also ging es los, wobei ich in diesen Sachen wirklich nicht gut bin, kein Geschick und kein Gutes Augenmaß habe. Insofern wäre der Beruf des Friseurs oder Groomers nichts für mich bzw. nichts für die Kunden....







Oh je, sie will mir ans Fell......




Ich benutze im Übrigen eine zweiseitige Ephilierschere....











 
 
Neben dem Kürzen des Fells dünne ich es etwas aus bzw. versuche die Schnittkante etwas natürlich zu gestalten....























 
 
Wenn ich jetzt die Bilder sehe, dann sehe ich kaum einen Unterschied. Ich bin mir aber sicher, dass es ganz gut geworden ist.


 

 
 
Socke macht gut mit, weil sie das ja auch kennt. Zudem hat sie keine Wahl, da in Zeiten der Coranakrise die Friseure  geschlossen hatten.

Es fällt tatsächlich nicht auf, dass das Fell gekürzt ist, was ich zum einen ganz prima finde. Zum anderen zeigt die oben gezeigte Ausbeute aber schon, dass etwas Fell abgekommen ist….

Gut sieht sie aus….

 


Und in den nächsten beiden Beiträgen zeige ich Euch, dass man auch schöne Sachen mit Socke im Garten machen kann.


Viele liebe Grüße

8 Kommentare:

  1. Da hattest du ja Glück mit deiner Frisur liebe Socke, so mancher mensch musste die Haare lang tragen ind der Zeit.
    Hab einen guten Tag Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt wirklich. Zum Glück konnte der Socke-nHalter nach dem Kockdown - dank Beziehungen - schnell zum Friseur.

      Hab ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Irgendwie auch etwas Luxus - so ein Friseur im eigenen Garten :) Wir hatten ja auch schon Hunde, denen wir stellenweise das Fell gekürzt haben, meistens bei uns aus gesundheitlichen Gründen - das habe ich auch meistens selbst gemacht. Nur einmal war bei uns ein Hundefriseur, damals als Laika zur ersten Behandlung der Demodikose wirklich ganz geschoren werden musste.
    Ich finde übrigens, dass Socke während ihres Friseurtermins ganz deutlich lächelt und zufrieden ist.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe ja uch schon mal auf einen Groomer zurückgegriffen, als der Socke-nHalter so krank war und das Haus renoviert wurde. Ansonsten mache ich es bei Socke auch selber und sie macht toll mit. Sie weiß ja auch, dass nichts passiert und sie etwas Gutes bekommt.

      Hab ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Ich würde mich überhaupt nicht als Friseurin eignen - ich möchte mir gar nicht vorstellen, wie meine Hunde aussehen würden, wenn ich ihnen das Fell kürzen müsste...
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du, man lernt alles .....

      Hab ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Hier wurde ich ja auch zum Heimfriseur. Aber Socke scheint das Ergebnis zu gefallen.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leona denn nicht? Sie ist doch sicher auch zufrieden....

      Hab ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:

Wenn hier ein Kommentar veröffentlicht wird, dann gilt dies gleichzeitig als Einverständnis mit der Nutzung und Speicherung der hinterlassenen Daten (zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber) durch diese Website. Der Kommentar kann jederzeit durch den Schreiber selbst gelöscht oder durch mich endgültig entfernt werden. Im letzteren Fall bitte ich um eine E-Mail an: einfachsocke@gmail.com

Mit dem Absenden eines Kommentars wird gleichsam bestätigt dass die Datenschutzerklärung dieses Blogs sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen wurde und akzeptiert wurde.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Das Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Website kann man nach Anmeldung Kommentare abonnieren. In diesem Fall erhält man eine Bestätigungsemail, um die Inhabereigenschaft der angegebenen E-Mail-Adresse zu prüfen. Diese Funktion aber jederzeit auch wieder über einen Link in den Info-Mails abbestellt werden

Bitte beachte die hier geltende Datenschutzerklärung, die auf der rechten Seite des Blogs veröffentlicht wurde und die auch noch einmal hinter dem Label Impressum und Datenschutz hinterlegt ist.