Dienstag, 4. Juli 2017

Surprise, surprise …

- oder ein verlängertes Wochenende am Timmendorfer Strand -




Liebe Blogleser,

gerne würde ich von unserer sehr spontanen und überraschenden Auszeit und Blogpause Mitte Juni berichten. Ich erfuhr am Montag, bei einem gemütlichen Kaffee am Nachmittag, dass wir am Donnerstag derselben Woche einen viertägigen Ausflug zum Timmendorfer Strand machen werden.






Unter Ausnutzung des vorerst letzten Feiertages in diesem Jahr sollte es noch einmal für uns drei an die Ostsee gehen. Was für eine tolle Überraschung.

Ich freute mich soooo sehr. Nicht nur, dass ich die Ostsee liebe und es mich überhaupt nicht störte, dass ich gerade einmal zwei Wochen zuvor an der Ostsee war, um von Nicole die wunderschönen Bilder machen zu lassen. Nein, der Grund ist noch ein anderer. Dazu muss ich etwas ausholen.

Wir waren im September des letzten Jahres unter sehr schweren Bedingungen an den Timmendorfer Strand gereist. Nach Buchung der Reise erkrankte der Socke-nHalter wieder sehr schwer und wir wussten, dass nach dem kurzen Tripp eine Operation und eine sehr, sehr lange Rekonvaleszenz auf ihn warten würde. Nach der ersten OP im Jahr zuvor, sollten die ganzen Mühen also ein zweites Mal auf uns zu kommen. Zudem hatten wir, im festen Glauben, dass mit der ersten OP alles erledigt sei, Handwerksarbeiten für das ganze Haus in Auftrag gegeben. Niemand konnte ja ahnen, dass das Schicksal zweimal so böse zuschlägt.

Wir überlegten zunächst, die Reise zu stornieren, doch wusste ich, dass die nächsten Monate sehr hart werden und ich sehnte mich nach etwas Abwechslung und Erholung, bevor der Stress so richtig und auf unabsehbar lange Zeit losging.

Es waren schöne, aber auch sehr traurige Tagen am Timmendorfer Strand. Ich war stets mit Socke alleine unterwegs, während der Socke-nHalter mit großen Schmerzen in der Ferienwohnung verbleiben musste. Wir machten wie immer das Beste aus der Situation, wir besuchten bzw. traf ich mich mit lieben Bekannten an der See und genoss die klitzekleine Auszeit.

Doch nach dieser Reise schwor ich, dass ich noch einmal an den Timmendorfer Strand möchte und dem Socke-nHalter alles das zeigen möchte,  was ich beim ersten Besuch des Kurortes gesehen habe. Und dies sollte nun wirklich ganz kurzfristig und so überraschend für mich in Erfüllung gehen.

Viel Zeit zum Planen, Vorbereiten und Packen hatte ich nicht, da ich bis zum Tage der Abreise noch Arbeiten musste. Bedauerlicherweise sind meine Arbeitstage am Dienstort recht lang.  Doch die Aussicht zu einem gemeinsamen Ausflug beflügelte mich ungemein. Und auch die Fahrt Ende Mai nach Laboe zu Nicole und Moe machte sich bezahlt. Die damals verwandte Packliste konnte noch einmal benutzt werden und musste nur um Dinge für eine Nacht mehr ergänzt  werden.





Leider dauerte die eigentlich vier Stunden Anreise gute sechseinhalb Stunden. Nun war das kein Zufall, auch beim letzten Mal waren wir ähnlich lang unterwegs und die Heimreise dauerte sogar noch einmal eine Stunde länger. Das ist das große Manko an der Ostsee, so dass wir uns zukünftig gut überlegen werden, für wenige Tage derart lange Fahrzeiten auf uns zu nehmen. 


Ich freu mich und bin gut gelaunt mit meinen Socke-nHaltern unterwegs.


Im Hotel angekommen zog es uns zum Strand, der allerdings nicht vor der Türe lag, sondern in gut 2 km zu erreichen war.





Das sieht doch schon einmal sehr bequem aus....




Nach der langen Autoreise war es eine Wohltat zu laufen. Und wenn man solange wie der Socke-nHalter nicht laufen kann, dann ist jeder Weg ein Segen.

Cool, nicht wahr?







Es geht zum Strand!!!!!!



Leider spielte das Wetter nicht mit und es begann zu regnen. Da wir alle sowieso müde waren, machten wir uns recht schnell wieder auf dem Weg zum Hotel. Es lagen ja noch drei Tage Ostsee vor uns.








Mit dieser Einleitung möchte ich den heutigen Beitrag gerne beenden. Ich werde in den nächsten Tagen gerne weiter von unseren Erlebnissen und Ausflügen berichten.

Wir wünschen Euch einen schönen Abend und senden

viele liebe Grüße

Kommentare:

  1. Was für eine schöne Überraschung! Ich freue mich für euch, dass die erneute Reise geklappt hat und hoffe, dass ihr viele schöne gemeinsame Spaziergänge nachholen konntet!
    Schade dass ihr so eine lange Fahrtzet hattet. Bei uns wäre die reguläre Fahrtzeit an die Ostsee (oder eigentlich an so ziemlich fast jedes Meer) schon etwa bei 7 Stunden. Das ist wirklich ganz schön anstrengend und ich muss, bzw. kann, nicht einmal fahren. Ich hoffe aber, dass ihr für die lange Fahrt mit ein paar tollen Tagen entlohnt worden seid.

    AntwortenLöschen
  2. Wenn ich die Bilder so betrachte, da hat sich der Aufwand doch gelohnt. Das mit den langen Anfahrtswegen ist schon schade, wohl der Grund warum ich das Meer wohl nie nie real sehen werde.
    Daher freuen mich eure Bilder umsomehr.
    Gruss Ayka

    AntwortenLöschen
  3. Ich freue mich so für euch, dass der Ausflug nochmals geklappt hat und bin schon gespannt, was ihr sonst noch so erlebt habt!
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine tolle Überraschung! Und dass diesmal der Sockenhalter bei den Spaziergängen dabei ist, freut mich sehr für euch. Die sechsstündige Anfahrt wäre für Charly viel zu lange. Er fängt nach einer Stunde schon stark zu hecheln an.

    Jetzt sind wir aber gespannt, was ihr alles erlebt habt!

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja echt eine tolle Überraschungsgewesen - und ich kann mir vortellen, wie Du Dich gefreut hast. Besonders schön natürlich, dass auch der Socke-nHalter wieder besser auf den Beinen ist und ihr gemeinsam einiges entdecken und machen konntet. Da war sicher auch Socke glücklich!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  6. @all: Ich finde es zauberhaft, wie Ihr Euch mit uns freut. Das ist sehr lieb von Euch.

    Wir haben jeden Tag so viel unternommen und erlebt, dass es wirklich eine ganz besondere Überraschung war und schöne Tage waren. Natürlich sind auch viele Fotos entstanden, von denen ich sicherlich ganz viele hier zeigen werde.

    Ich werde diesmal wohl keinen chronologischen Urlaubsbericht schreiben, sondern immer mal wieder Bilder zeigen und etwas dazu berichten. So ganz sicher bin ich mir noch nicht. Ich werde mich treiben lassen.

    Heute danke ich Euch auf jeden Fall für Eure lieben Zeilen.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  7. Eine sehr schöne Überraschung und ich kann mir deine Freude sehr gut vorstellen. So eine lange Anreise ist zwar beschwerlich, aber ich nehme an das sie sich voll gelohnt hat. Söckchens glücklicher Blick entschädigt für alles. Hoffentlich hat sich das Wetter noch gebessert.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich ist es immer wunderbar, wenn man – auch nach so einer Strecke – ankommt und weiß, dass man nun ein paar Tage frei hat. Auf dem Heimweg war es aber noch länger und der Socke-nHalter kann solche Strecken nicht fahren. Insofern hat uns das etwas Erholung geraubt. Wir lieben die See und haben mit Socke auch nicht so die Auswahl, da wir nur innerhalb Deutschlands Urlaub machen können. Aber die Anreise lohnt sich für uns nicht mehr, wenn wir nur zwei Nächte bleiben….

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  8. Wie toll! Tiffi und ich fahren im August mit meinen besten Freunden und Tiffis Hundekumpel Shep für eine Woche an die Ostsee. Ich war seit meiner Geburt jedes Jahr mindestens einmal dort.

    Ein wunderbarer Ort um die Seele baumeln zu lassen und Kraft zu tanken. Nur die lange Autofahrt von Bayern aus steht mir ein wenig bevor.

    Ich freue mich, dass ihr eine schöne Zeit in der Herzheimat hattet.

    Viele Grüße,
    Karen und Tiffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, wie schön, an die Ostsee im August. Ich beneide Euch und hoffe, dass ihr viele Orte kennt, wo die Hunde auch in der Saison an den Strand können. Ich wünsche Euch eine ganz tolle Zeit und bin sicher, dass auch wir in diesem Jahr noch einmal schwach werden….

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
    2. Wir haben den großen Luxus, dass meine Eltern dort ein Ferienhaus mit direktem Zugang zum Strand haben. Da es sich bei diesem Abschnitt nicht um Kurstrand handelt, ist er zum Glück für die Hunde frei zugänglich. Wird nur noch spannend, wie Tiffi mit der Metalltreppe zurecht kommt.

      Löschen
    3. Wie sehr ich Dich darum beneide. Das ist wirklich klasse.

      Ich hoffe, dass Du berichten wirst, wie Tiffi die Treppe gemeistert hat.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  9. oh! Da kommt gleich wieder großes Fernweh auf!
    Wir lieben ja auch die Ostsee und sind auch ab und zu bei Freunden in Lübeck und dementsprechend auch in Timmendorf!
    Schön dass ihr Euch noch mal auf den Weg gemacht habt um die gemeinsame Zeit zu genießen!

    Viele liebe Grüße
    Steffi mit Ren & Stimpy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Lübeck verbinden wir auch ganz liebe Menschen und viel Marzipantee. Lecker.

      Wir versuchen immer mal wieder an die See zu kommen, weil wir mit Socke nicht ins Ausland können und zu lange mögen wir auch nicht im Auto sitzen. Die See passt meist…

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  10. Was für eine tolle Überraschung! Und schön dass es Socke-nHalter besser geht! Die Fotos sehen nach Idylle und Erholung aus ��

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die letzten zwei Jahre waren hier sehr schwer und ich bin sooo dankbar, dass wir diesen Ausflug unternehmen konnten. es waren insoweit für uns ganz besondere Tage....


      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.