Montag, 5. Januar 2015

Pinguin, Löwe & Co.

   - oder ein Besuch im Alwetterzoo Münster  - 



Liebe Blogleser,

 nachdem die liebe Isabella uns den Mund mit ihren vielen tollen Tierparkbesuchen wässerig gemacht hat, wollten wir es auch mal wieder versuchen.

Wir erinnerten und an zwei oder drei Besuche eines Wildparkes im Ruhrgebiet, die Socke nur wenig erfreut haben. Ihre  Rute hin herunter und der Blick sprach Bände.

Aber am Tag vor Heiligabend wollten wir es doch einmal wagen. Und so ging es in den Allwetterzoo nach Münster. Der Eintritt ist für die Fellnasen frei, doch gibt es ein paar Regeln, die beachtet werden sollten.





Und schon kurz hinter dem Eingangsbereich ging Sockes Rute runter.


Nein, eene Besuch in Zoo,
oh, oh, oh, oh,
ne dat ist nich schön,
ne is nich schööön.

Uns verschlug es erst mal zu den Bongos. Nicht nur, dass es hier im Frühjahr Nachwuchs gab. Die Bongos sind die einzige Antilopenart, bei denen auch die Weibchen Hörner tragen.


Dann ging es zu den Poitou Riesenesel. Auch hier gab es noch ein Junges, mit Beinen deren Länge so manche Frau ins Schwärmen geraten lassen. Und die Esel ließen sich durch Socke nicht stören und genossen den Tag.






Hier seht Ihr die Mongolen Ponys, die genauso gerne Stöckchen knabbern wie das Söckchen gelegentlich.



Der Wolf hatte sich zurückgezogen und Socke ließ er völlig kalt. Sie muss ihn doch gerochen haben, ihren weitläufigen Verwandten.




Wir konnten Sockes Stockmaß messen und stellten fest, dass sie nicht geschrumpft ist. 39,5 cm.




Die Malaienbären interessierten Socke ein wenig. Wegen der vor dem Gehege stehenden Kinder konnten wir dies nicht weiter testen.


Die Nasenbären fanden wir



Wir besuchten das Vogelhaus mit den Papageien und entdeckten tiefenentspannte Wüstenbewohner. Leider habe ich den Namen vergessen.  Andere Artgenossen lagen nicht nur faul herum, sondern stapelten sich. Oder ob sie sich als Artisten bewerben wollen und nur üben? Wer weiß das schon.
 



                                           

Im Außengehege sahen wir die recht entspannten Greifvögel.



Weil eine Elefantenkuh trächtig ist,  hatte man  ihr zwei mit Obst geschmückte Weihnachtsbäume bereit gestellt. Hier war es auch für Sockes Futter  Zeit und leckten wir eine Pause im leeren Elefantenhaus ein.


Die Elefanten waren im Freigehege, was wir danach bestaunten. Die Elefanten waren so lustig drauf.






Wir besuchten die Nashörner, die Erdmännchen und die Tiger.











Weiter ging es zu den Brillenpinguinen, die ich total süß finde. In der Regel laufen diese auch durch den Zoo und erfreuen die Besucher. Heute warteten sie wohl lieber auf den Weihnachtsmann.

Es gab hier mal eine Pinguindame, namens Sandy, die unsterblich in ihren Pfleger verliebt war. Das ist bei Pinguinen nicht so gut, weil sie sich ein Leben lang treu sind. Mittlerweile hat Sandy wohl verstanden, dass es mit ihrem Pfleger trotz aller Flirtattacken keine Kinder geben wird und hat einen  geeigneten Pinguinmann gefunden.




Unseren Zoobesuch schlossen wir mit dem Besuch der Affenhäuser ab. Dabei mag ich die Orang Utahs recht gerne. Sie haben so lustige Frisuren und sind lustig. Der kleine Affe war ein echter Clown, der im September geboren ist und noch keinen Namen hat….









Uns hat es im Zoo gut gefallen, Socke nicht. Insoweit werden wir nicht allzu oft einen solchen Besuch wagen, aber gelegentlich schon.

Viele liebe Grüße
































































































Kommentare:

  1. Hm - Socke wäre halt auch nicht gerne auf viel zu kleinem Raum eingepfercht und ließe sich ungern den ganzen Tag begaffen und beschallen - sie hat vielleicht ein Gespür dafür was politisch nicht korrekt ist ...

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dem Thema Zoo kann man sicherlich mit geteilter Meinung gegenüberstehen. Ich hoffe, dass die Zoologischen Gärten den Artenschutz und die Arterhaltung verfolgen.
      Die Gehege sind mittlerweile größer und es werden mehrere Tiere, die in der Natur zusammenleben gemeinsam gehalten.

      Die Leoparden aus Münster werden jetzt an einen anderen Zoo gegeben, der eine bessere Haltung gewährleistet. Insoweit bestehen Kooperationen zwischen den Zoos. Die Tiere werden beschäftigt und so wurde im Eselgehege mit den Eseln und den Pferden geclickert, als wir dort waren....

      Sicherlich ein schwieriges Thema, das Socke aber hoffentlich nicht erfassen kann und daher nicht der Grund für die hängende Rute war.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Monika hat bestimmt den richtigen Riecher - nun, das nächste Mal nehmt Ihr einfach mit mit (muss ja nicht an der Leine sein). Mir gefallen nämlich die Bilder sehr gut...

    LG Andrea mit Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, vielleicht hat Monika Recht...
      Dich nehmen wir gerne mit, selbstredend ohne Leine...
      Und was ist mit Linda? Mag sie Zoologische Gärten?

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Ach Söckchen, es tut mir leid, dass du so wenig Freude am Tierpark hattest. Dabei sieht euer Park doch sehr ansprechend aus und es gibt sooo viel zu entdecken. Deine Stockmaß-Messung fand ich ja sehr interessant. Und Elefanten sind echt lustig, die können sogar riesige Wasserfälle produzieren, hab ich mal gesehen. Vielleicht findest du ja doch noch Gefallen an den Zoo-Besuchen?

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, lieber Chris....Der Zoo soll ganz schön sein, sagen die Menschen. Mir sind das aber zu viele Gerüche und zu viel Unruhe....
      Die Elefanten haben mir ganz gut gefallen... Die waren groß, aber ruhig. Dass sie aber solche Wasserkünstler sind, haben sie an dem Tag nicht bewiesen....
      Mein Rudel plant jetzt erst mal keinen Zoobesuch, worüber ich nicht böse bin...

      Wuff & Wau
      Deine Socke

      Löschen
  4. Das ist schade das es Socke nicht so gut gefallen hat... aber vielleicht hat sie auch die "enge" im Zoo gespürt und gemerkt das ein wildes Tier bestimmt in keinem Zoo der Welt richtig glücklich werden kann.

    Auch wenn unser Frauchen gerne in einen Zoo geht, so hat ein Zoobesuch auch irgendwie einen bitteren Beigeschmack.
    Trotzdem freuen wir uns über die vielen Tier die ihr uns gezeigt habt... und besonders über die Bongos - die Frauchen noch gar nicht kannte -
    Wuff, Deco + Pippa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mmmmh, ein bitterer Beigeschmack ist sicher dabei. Wobei Socke glaube ich nicht mit der Enge zu kämpfen hatte. Der Zoo ist recht groß und weitläufig. In gut 4 Stunden haben wir uns nicht alles ansehen können.
      Leider gehen die Menschen mit den wild lebenden Tieren auch nicht so gut um, man denke doch nur an die Elefantenjagd, um an das Elfenbein zu kommen. Wenn man in Australien an den Strassen etliche überfahrene Kängeruhs liegen sieht und nicht zuletzt die Rodung des Regenwaldes, durch die den Tieren der Lebensraum genommen wird.das macht den Zoo nicht besser, lässt es aber vielleicht in einem anderen Licht erscheinen.

      Aber Du hast Recht, ein Zoo ist nicht der beste Ort für Tiere.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Ich finde es sehr schade, dass gerade wir euch zu einem Besuch inspiriert haben, der dem Söckchen dann keine Freude machte. Bei uns sind es gerade die vielen Gerüche, die Damon und Cara so faszinieren ... aber ich denke, es ist halt auch sehr abhängig vom Hund und seinen Vorlieben.
    Ich bin früher überhaupt nicht gern in Zoos gegangen - muss aber sagen, ich finde es sehr schön, dass immer mehr Zoos und Tierparks sich der Artenerhaltung und -pflege verschrieben haben und mittlerweile sehr viel tun, damit es den Tieren dort gut geht. Deswegen sehe ich auch den bitteren Beigeschmack nicht, denn ohne Tierparks wären auch viele Tierarten nicht mehr zu retten.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Isabella,

      Du brauchst Dir keinen Kopf zumachen. Wir finden Eure Berichte immer sehr schön und dachten, wir könnten es wagen. Dabei ahnten wir sehr wohl, dass Socke Probleme machen könnte.

      Ich empfinde es auch so, dass sich die Arbeit der Zoos geändert hat. Heute will nicht jeder Zoo alle Tiere haben, man spezialisiert sich und arbeitet miteinander, um die Zucht und artgerechte Haltung zu ermöglichen. Es gibt sicher noch viele Probleme und erhebliche Bedenken. Aber in welchem Bereich gibt es dies nicht. Ich respektiere hier jede Meinung und kann viele Argumente auch nachvollziehen. Ich glaube aber nicht, dass Socke diese zwiespältige Situation gespürt hat, ggfls. unsere Unsicherheit bei der Frage, ob sie es mag.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Oh, Socke, schade, dass dir der Ausflug nicht so gut gefallen hat wie deinen Lieben, aber ich bin mir sicher, euer nächstes Ausflugsziel wird auch dir wieder Freude machen, ganz sicher findet ihr etwas, dass euch allen gleichermaßen gefällt. Ich, der Herr Bohne, ich kann nicht lange Auto fahren, von daher war ich noch nie im Zoo. Dafür besuche ich immer die Ziegen im Kleintierpark unseres Dorfes. Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Herr Bohne, ich hoffe sehr, dass mein Rudel etwas mehr an meine Vorlieben denkt. Autofahren macht mir nichts aus, wobei langgezogene Kurven, wie man sie an Autobahnauffahrten und – abfahrten kennt, stören meinen Schlaf schon sehr. Ich kann sogar auf Auitofahrten futten, ohne dass ich mir das Futter durch den Kopf gehen lassen muss. Ich denk, Du weißt. Was ich meine. ;o)

      Und Ziegen mag ich nicht, da geht meine Rute sofort runter. Man, wir sind aber sehr verschieden, mein lieber Herr Bohne. Umso schöner, dass Du hier vorbeischnupperst.

      Wuff & Wau
      Deine Socke

      Löschen
  7. Nanu, Socke? So tolle Tiere und die interessierst dich nicht dafür? Vielleicht können wir ja tauschen, beim nächsten Zoobesuch gehe ich mit deinen Zweibeinern und du darfst dafür hier mit Frauchens langweiligen Kaninchen spielen?
    Liebe Grüße
    die tauschbereite Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne, liebe Lotta, sehr gerne. Da ich null Jagdtrieb habe, würde ich wohl gerne mit den Kaninchen spielen, wenn sie mich überhaupt interessieren…
      Danke für das tolle Angebot.

      Wuff & Wau
      Deine Socke

      Löschen
  8. Wir können Socke gut verstehen. Hier gibt es in der Nähe keinen Zoo, den man mit Hunden besuchen kann, wohl aber einige (Wild-)Tierparks. Polly und Karlsson sind dort schnell überfordert von den vielen unbekannten Gerüchen und Eindrücken. Wir müssen unsere Besuche dort immer sehr wohl dosieren. Zu den vielen Tieren kommen dann noch die vielen anderen Besucher, von denen ebenfalls viele auch einen Hund dabei haben und die vielen Kinder, das wird unseren Hunden dann schnell zu viel. Sie mögen es am liebsten, wenn wir uns auf eine Bank setzen und sie den Trubel einfach beobachten können. Selbst dann sind sie nach einer Stunde völlig geschafft.
    Liebe Grüße aus Terrierhausen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Silke,

      ich bin wirklich überrascht, dass Deine Fellnasen, die echte Terrier sind, so reagieren. Du hast natürlich Recht, wenn Du sagst, dass es nicht nur um die Tiere, sondern um die vielen neuen Menschengerüche geht. Für uns ist das alles ganz leicht zu verpacken, aber ich denke, dass nicht jeder Hund dies verpackt.

      Und so werden wir uns gut überlegen, ob wir das Socke noch einmal antun. Deine Einschätzung hat mich nachdenklich gemacht.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  9. Naja man muss ja auch nicht alles mögen...
    Die Mama liebt ja Zoos und vor allem unseren. Da darf ich aber nicht mit :( Deswegen müssen wir woanders hinfahren. Das werden wir dann dieses Jahr mal probieren.
    Die Regeln find ich an sich ja ganz gut, aber wie soll man denn verhindern, dass der Hund mal bellt oder dass er auf den Weg macht? Das finde ich persönlich ja jetzt nicht so schlimm, solange man es wegmacht!!

    Liebe Grüße
    Abby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann komm uns doch besuchen und wir h´gehen hier in den Zoo. Du musst noch nicht einmal Eintritt zahlen. Ich bleibe dann zu Hause und warte auf Dich.

      Die Bemerkungen zu den Regeln sind natürlich richtig, aber ich denke, dass diese aus den gemachten Erfahrungen heraus entstanden sind.

      Wuff & Wau
      Deine Socke

      Löschen
  10. Oh, schade, findet Socke den Tierpark gar nicht so toll. Dabei gibt es doch dort soviel interessantes zu schnüffeln!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wir dachten auch, es sein ein schöne Sache. Aber jede Fallnase ist anders. Mah Zingara denn Tierparks?

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.