Sonntag, 16. August 2015

Wenn sie doch noch jünger wäre ….

 - oder das ritualisierte Leben mit einem älteren Hund -
Socke am 02.08.2015 im Königspark


Liebe Blogleser,


die Zeit mit Socke rast nur so dahin. In wenigen Wochen feiern wir Sockes 5. Einzugstag. Da wir Socke mit 3,5 Jahren bekommen haben, ist Socke also schon über 8 Jahre alt. Oft möchte ich gerne die Zeit zurückdrehen, damit ich mit Socke noch ganz viel Zeit verbringen, ihr  noch viele Dinge zeigen kann und  wir noch viele neue Dinge erleben könnten. Ach, wenn das Söckchen einfach noch mal ganz jung, gesund wäre und wild  durch das Haus toben würde.
*Die Bilder stammen von unserem Abendspaziergang Anfang August am Schloss Senden / Kanal / Königspark.



Und dennoch liebe ich unser ruhiges, organisiertes und ritualisiertes Leben mit dem Sockemädchen. Unsere Tagesabläufe sind  - wenn es Socke gutgeht - herrlich unspektakulär. Jeder Morgen beginnt mit einem P-Spiel im Bett. Hier muss ich Socke  pppp ins Gesicht pusten, sie versucht mich zu schlecken. Sie streckt sich ganz lang aus, wirft den Kopf in den Nacken und lacht.

Viermal täglich gibt es im 4-Stundentakt etwas Futter. Unter der Woche gehen wir viermal täglich mit Socke spazieren, am Wochenende gibt es eine ganz lange Runde uns zwei bis drei  kurze Gassirunden. Zweimal  am Tag gibt es einen Nachtisch, das heißt, dass ich etwas von Sockes Futter oder auch einmal etwas Leckerli in ein Spielzeug packen und Socke dies herauspuhlen kann. Mal gibt es auch ein Suchspiel im Garten.


Nach der Morgengassirunde und der Feierabendrunde fordert Socke ihr geliebtes  Dottispiel ein. Wenn der Socke-nHalter oder ich nach Hause komme werden wir mit einem Spielzeug begrüßt und es wird erst einmal gespielt. Vor dem Schlafengehen gehen wir nur noch eine kleine Runde um das  Haus, Socke bekommt  ihre letzte Medizin und wir gehen zu Bett. Dort wird kurz der Bauch gekrault, bevor ich Socke aus dem Bett hebe, damit sie sich neben meinem Bett einrollen kann und schläft.


Unabhängig von unserem Tagesablauf weiß ich, was ich von Socke erwarten kann, ich weiß, was sie mag, was sie braucht und ich verstehe sie sehr gut. Ich erkenne, wenn es ihr schlecht geht und ich weiß, wenn sie einfach nur keine Lust hat. Wir sind auf unseren Gassigängen eine Einheit, sind gleichberechtigt, so dass Socke die Zeit zum Schnüffeln bekommt, die sie braucht. Und ich sage Euch, das kann schon mal etwas dauern. Ich  bekomme Zeit zum Fotografieren und mit Socke das beste Model, was ich mir wünschen kann.



Ich könnte noch viele Dinge anführen, die beschreiben, wie wir unsere Leben gemeinsam verbringen, aber ich denke, dass Ihr wisst, was ich meine. Und so trauere ich besser nicht den jungen Jahren eines Hundes hinterher, sondern genieße diese besondere Zeit mit dem Sockemädchen. 


Könnt Ihr meine Gedanken nachvollziehen und wie ist es bei  Euch?


Viele liebe Grüße






PS. Abschließend noch ein Hinweis in eigener Sache. In den nöchsten zwei Tagen wird der Blog hier schweigen. Ich hoffe sehr, dass wir am Mittwoch wieder an Bord sind. Bitte macht Euch keine Sorgen, denn Socke geht es gut.


Kommentare:

  1. ... du hast ja schon das richtige Schlusswort geschrieben - aber ich weiß was du meinst, Bente wurde 6, das tat auch schon ein wenig weh ...

    Allerliebste Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich versuche die richtige Einstellung dazu zu haben, aber manchmal kommt diese Wehmut auf.


      herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Liebe Sabine,
    ich weiss sehr gut was du meinst. Lotte ist nun schon 9 Jahre alt und manchmal bin ich traurig und wütend zu gleich weil ihr die verfluchte Krankheit die Jugend geraubt hat.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, das ist sehr lieb von Euch und Eure Anteilnahme und das geteilte Leid tröstet uns.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Liebe Sabine,

    wir können total nachvollziehen, was du meinst. Auch hier gibt es viele kleine und große Rituale, die sind aber schon lange da und so hängen sie nicht nur vom Alter ab. Gerade diese Rituale sind aber wichtig, finde ich. Dann weiß ich nämlich genau, was als nächstes kommt und ob es sich lohnt, dafür überhaupt aufzustehen :-)

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wir halten auch viel von Ritualen, die Socke und uns viel Sicherheit geben....

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Oh wie gut ich das nachvollziehen kann!!!
    ALLE Zeiten sind schön, das JETZT ist am Allerschönsten.....
    Dir alles Gute und von Isi wuffis für Socke,
    herzlichst Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so wird es wohl sein....

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Liebe Sabine,

    auch ich kann gut nachvollziehen, was Du meinst und auch, wie Du Dich dabei fühlst - auch Damon geht so langsam auf seinen 10. Geburtstag zu und mag es eher ruhiger ... aber jede Zeit hat ihren Reiz und ihre Besonderheiten! Wir senden euch liebe Grüße und Gedanken und freuen uns darauf, bald wieder von euch zu hören!

    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wir können es ja auch nicht ändern und sollten uns nicht grämen und die verbleibenden Zeit genießen....Schwer ist es manchmal aber doch. Bin wieder da. Es war schön, Dich noch am Montag zu sprechen.....

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Liebe Sabine,

    jedes Alter hat doch seinen Reiz. Ich finde es zwar einerseits schade, dass ich Moe nicht als Welpe kennen gelernt habe. Andererseits haben wir uns damals bewusst gegen einen Welpen und für einen „Second-Hand“ Hund entschieden. Moe war 7 Monate alt, also jünger als das Socke-Mädchen. Trotzdem finde ich das Alter jetzt (Moe ist 6,5 Jahre) am schönsten: Ich kenne Moe einfach sehr genau, er ist ruhig, entspannt, passt sich unserem Tagesablauf an und liebt die Rituale. Ich verstehe also genau, was du meinst...

    Liebe Grüße
    Nicole & Moe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Du hast Recht, jede Zeit ist wunderschön und hat seinen Reiz...Und man sollte sich die Zeit auch nicht mit üblen Gedanken verderben. Ich finde die zeit mit Socke auch wunderschön, weil alles so entspannt ist.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Oh, ja, da sprichst du uns ganz tief aus dem Herzen. Die Jahre fliegen nur so dahin... Casper wird schon sieben und Anne bald dreizehn Jahre alt. So gern würden wir die Zeit ein bisschen zurückdrehen und dann ein bisschen still stehen lassen. Uns ist bewusst, dass die Tage und Wochen sehr, sehr kostbar sind und wir uns irgendwann mit Wehmut, Sehnsucht, Liebe und Freude an diese Jahre zurückerinnern werden. Wir genießen sie umso mehr.
    LG, Casper, Anne & Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genauso empfinde ich es manchmal eben auch.....Eure Anteilnahme tut gut.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  8. unser rocky ist 18 geworden und wie oft habe ich gedacht, was soll ich mal machen wenn er nicht mehr ist. man muss einfach die zeit genießen und dankbar sein für jeden tag den man zusammen verbringen kann.
    um so schöner finde ich, das sandy noch so jung ist, wir hoffentlich noch viele gemeinsame jahre haben und ihr hundeleben schön gestalten können.
    LG Vanni mit Anhang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 18 Jahre das wäre toll, wenn es Socke gut geht. Dankbar sind wir auf jeden Fall...

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  9. Was soll dann erst ich sagen?! ;-) Es ist wunderschön, einen älteren Hund zu haben und doch tut es eben auch unglaublich weh, weil man weiss, dass die gemeinsame Zeit irgendwann ein Ende hat. Aber Socke ist mit ihren 8 Jahren ja noch ein richtiger Jungspund ;-)
    Liebe Grüsse
    Nadine & Zingara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Du hast Recht....Tut mir leid, dass ich jetzt schon solche Gedanken hege. Aber es überkam mich.....

      Eine herzliche Umarmung, ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  10. Beste Hundejahre, vor allem für einen etwas kleineren Hund. In der Ruhe liegt die Kraft. Wir können mitreden, denn Kaya ist auch 8 (schätzungsweise :-))
    LG aus Otti
    Michael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt wohl. Doch Sockes Erkrankung könnte gegen diese Rechnung sprechen....

      Herzlichen Dank und viele Grüße
      Sabine ZN

      Löschen
  11. Liebe Sabine, sehr schön geschrieben! Ich habe mir deinen Blog mal angeschaut und finde ihn sehr gut! Ich werde öfter man reinschauen :-) Mein Emil ist jetzt 13 Jahre alt und ich genieße jede Sekunde mit ihm. Er ist etwas langsamer als früher, aber dennoch anhänglich und liebenswert. Ich freue mich auf weitere Jahre mit ihm. Liebe Grüße Tine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tine, ich begrüße Dich recht herzlich hier auf dem einfachSocke-Blog. Schön, dass es Dir hier gefällt. Dann freuen wir uns, Dich hier öfter zu lesen. Ich glaube, ich folge Deinem neuen Blog schon. Du erwartest Hundenachwuchs oder verwechsel ich etwas?

      Ja, den Augenblick zu genießen ist der richtige Weg.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  12. Hallo Sabine,

    wir können deine Gedanken vollkommen nachvollziehen. Ringo ist zwar erst 2 Jahre alt, aber man merkt schon wie er etwas älter wird - also nicht signifikant aber man merkt es schon in einigen Situationen. Wir genießen auch jede Sekunde mit ihm, da er unser kleines Goldstück ist und man ja nicht weiß wie lange man ihn haben wird.
    8 1/2 ist auch schon ein stolzes Alter aber man sieht Socke ihr Alter auf den Fotos gar nicht an. Sie wirkt immer noch super jung und agil. :)

    Liebe Grüße
    Ann-Christin & Ringo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, 2 Jahre alt ist doch noch soooo jung. Ich freue mich, dass Ihr noch so viel Zeit mit Ringo habt. Spannende Jahre liegen vor Euch....

      Ja, Tibet Terrier sehen wirklich nicht so alt aus. Das liegt an dem fell, das die Statur verdeckt.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  13. Jedes Alter hat seine Reize. Charly hält mich seit seinem Einzug täglich auf Trab. Er ist mittlerweile 3 Jahre alt. Dennoch genießen wir auch unsere ganz persönlichen Rituale. Das gehört zum Zusammenleben unbedingt dazu. Ich finde es toll, dass ihr auf Socke so liebevoll eingeht.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, drei Jahre ist ein tolles Alter. Rituale helfen uns und Socke sehr. Es gibt Ihr Sicherheit und hilft bei Ihrer Erkrankung....

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.