Hinweis zu WERBUNG auf diesem Blog !!!!!

Hinweis zur WERBUNG auf diesem Blog:

WERBUNG: Wegen der Nennung von und der Abbildung von Produkten , der von Socke behandelnden Tierkliniken, Tierärzten, Physiotherapeuten, der Ernährungsberatung, der besuchten Hundeschulen, der tätig gewordenen Hundefotografen, des Tibet Terrier Forums, Stände auf Hundemessen und sonstige gleichartige Veranstaltungen sowie Links, die auf ein Gewerbe (Hundebäckerei, Filzarbeiten, Malerei, Wollspinnereien, Fellpflegezubehör, Tonarbeiten pp. ) hindeuten.

Alle auf diesem Blog gezeigten Produkte, alle erwähnten Kliniken, Einrichtungen, alle genannten gewerblichen Links sowie alle gezeigten und benannten Orte werden freiwillig und ohne jede Form einer Vergütung oder sonstigen Gegenleistung genannt und gezeigt.

Alle hier gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns entweder von Privatpersonen geschenkt oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten insbesondere keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. Zudem erhalten wir keine Vergünstigung für erbrachte Dienstleistungen.

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keinerlei Kooperationen pflegt.

Dieser Hinweis wird zukünftig vor jeden veröffentlichten Beitrag erfolgen. Die rückwirkende Anpassung aller Beiträge erfolgt zurzeit.

Donnerstag, 19. November 2020

Doch nicht immer dasselbe 2 / 2

- oder der 885. geschenkte Tag -

Socke im Mai 2020



 

Liebe Blogleser,

ich bin also doch mit Socke ein Stück um den Tümpel gelaufen, damit sie sich lösen kann. Zu dieser Zeit hat Socke weniger Kartoffeln und etwas mehr Gemüse in ihr Futter bekommen, was die Menge des Outputs erhöhte und Socke zu einem öfteren Lösen zwang.

Der Grund dafür war eine Verdacht auf Giardien.  Mit der Reduzierung der Kartoffeln  und einem pflanzlichen Produk wollten wir bis zur nächsten Kotprobe schon einmal in die richtige Richtung arbeiten. Der Verdacht bestätigte sich aber nicht. 

Socke löste sich, ich nahm ihren Kot auf und schaute ihn mir an. Er war super und ließ nicht auf die Giardien schließen. Ich machte den Beutel zu und drehte mich um, als eine junge Rollstuhlfahrerin sich bei mir bedankte. Ich war etwas überrascht, aber sie sagte, dass sie es toll finden würde, dass ich den Kot aufheben würde. Sie habe nämlich das Problem, dass wenn sie in die Haufen fährt – die man nicht immer im Gras sehen würde, Kot an den Händen und an der Jacke habe. Ich gab zu, dass ich darüber noch nicht nachgedacht hatte. Ich nehme den Kot auf, weil ich selber nicht in Kot treten möchte und ich mich eben auch für Sockes Kot interessiere. 
Wir haben noch ein wenig geredet und ich zog wieder zur Saline, nachdenklich und traurig, dass mir dies vorher noch nicht in den Sinn gekommen ist.

Wie gesagt, wir saßen dann an der Saline und ließen Socke entspannen und atmen.
 



























 
Dieses Mal wurden wir von diesen Blüten übersäht und es juckte mich sehr. Aber wir lassen uns ja nicht unterkriegen.











 
 
Nach etwa 1,5 Stunden an der Saline zogen wir ein Stück durch den Kurpark zum Auto zurück.














 
 
 
Wir entdeckten dieses Schild an einem Neubau und wünschten uns, dass dies für uns möglich wäre. Das wäre für Sockeh ideal.  Und ich würde sogar 15 km weniger Anfahrtsweg zu meinem Dienstort haben. Aber der Socke-nHalter wieder viel mehr …..


 
 
Socke hat der Besuch wieder sehr gut getan, wobei der Husten insgesamt schlechter geworden ist. Der Sommer ist wirklich keine gute Zeit für uns. Zudem hoffen wir, dass wir mit Socke auch mal wieder an die See fahren können. Das tut Socke nämlich am allerbesten. Und an die Ostsee würde ich auch sehr gerne ziehen…



 

Viele liebe Grüße

4 Kommentare:

  1. Toll, dass Socke euren Besuch in der Saline gut getan hat. Vielleicht klappt es ja doch noch mit einem Wohnsitz an der Saline/ oder der See. Und wenn nicht, drücke ich die Daumen dass ihr ganz bald wieder an die See fahren und ein paar Tage dort genießen könnt.

    Liebste Grüße
    Dani mit Inuki und Skadi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber wäre mir die See, aber das dauert noch .... Wir hatten dasgroße Glück im Oktober durften wir ein paar Tage auf Rügen verbringen. Das war echter Luxus in den besonderen Zeiten.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Ich kann vertehen, dass Dich diese Begegnung nachdenklich gestimmt hat. Gerade was Rollstuhlfahrer betrifft gibt es viele Dinge über die man sich keine wirklichen Gedanken macht - erst, wenn man damit konfrontiert wird.
    Wohnen an einer Saline wäre wohl nichts für uns - da ist sicher zu viel Betrieb von Besuchern ... ein Leben an der See kann ich mir dagegen gut vorstellen ;)

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mmh, man erkennt erst die Probleme, wenn man drinsteckt.... Das ist traurig, aber natürlich würde man anders nicht überleben können. Es gäbe zu viel zu bedenken... Insoweit ist e gut, wenn Leute über diese Dinge reden.

      Nun, wir mögen es jaa gerne etwas trubelig, aber natürlich ist es keine Option für uns an eine Saline zu ziehen. Wir planen etwas anderes....


      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:

Wenn hier ein Kommentar veröffentlicht wird, dann gilt dies gleichzeitig als Einverständnis mit der Nutzung und Speicherung der hinterlassenen Daten (zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber) durch diese Website. Der Kommentar kann jederzeit durch den Schreiber selbst gelöscht oder durch mich endgültig entfernt werden. Im letzteren Fall bitte ich um eine E-Mail an: einfachsocke@gmail.com

Mit dem Absenden eines Kommentars wird gleichsam bestätigt dass die Datenschutzerklärung dieses Blogs sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen wurde und akzeptiert wurde.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Das Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Website kann man nach Anmeldung Kommentare abonnieren. In diesem Fall erhält man eine Bestätigungsemail, um die Inhabereigenschaft der angegebenen E-Mail-Adresse zu prüfen. Diese Funktion aber jederzeit auch wieder über einen Link in den Info-Mails abbestellt werden

Bitte beachte die hier geltende Datenschutzerklärung, die auf der rechten Seite des Blogs veröffentlicht wurde und die auch noch einmal hinter dem Label Impressum und Datenschutz hinterlegt ist.