Freitag, 19. Januar 2018

Der Hafen von Sassnitz ....

- oder unser Fotoalbum auf Rügen -


Liebe Blogleser,


heute möchte ich gerne das Fotoalbum zu unserem Rügenurlaub weiter füllen. Es bietet sich nach den zwei letzten textlastigen Beiträgen auf dem Blog einfach etwas weniger zu schreiben und mehr Bilder zu zeigen. Und was bietet sich dort besser an, als unsere Bilder aus Rügen. 

Wir wollten uns auf jeden Fall noch den Hafen von Sassnitz ansehen. Bei unserem ersten Versuch kamen wir nicht weit und landeten stattdessen in einer Autovertragswerkstatt. Der Wagen zeigte eine Fehlermeldung an.  Heute kann man ja fast nichts mehr am Auto selber prüfen oder gar reparieren. Zudem stand unsere Heimreise an. Diese sollte mit einem intakten Auto gestartet werden. Uns so verbrachten wir einen Vormittag in der Autowerkstatt. 







Während der Socke-nHalter auf 180 war, war ich die Ruhe selbst. Ich war froh, dass der Fehler vor der Heimreise auftrat, wir eine Vertragswerksatt fanden, die uns dazwischen schieben konnten und die Reparatur auf Kulanzbasis kostenlos erledigte. Hier merkte ich, dass der Urlaub gewirkt hat und ich einfach nur tiefenentspannt war. 


Folglich ging es erst am letzten Urlaubstag nach Sassnitz. Leider war das Wetter gar nicht schön, was die Bilder einfach viel zu dunkler werden ließen. Doch hat uns der Ausflug gut gefallen, so dass die schlechetn Bilder als Erinnerung ihren Weg auf den Blog finden müssen. Seht es mir nach.























Von da aus ging es in die Ferienwohnung zum Koffer packen. Schade, dass jeder urlaub mal zu Ende gehen muss.

Morgen möchte ich gerne meinen Bericht aus Rügen mit einigen Eindrücken schließen und Euch dann ganz kurz mit zur Familienbande nach Wolfsburg mitnehmen. Bevor es für uns von Rügen aus endgültig nach Hause ging, besuchten wir nämlich noch Sockes Töchterchen Tanisha und ihr liebes Rudel. 

Wir wünschen Euch einen schönen Start in ein erholsames Wochenende und senden


viele liebe Grüße



Kommentare:

  1. Die Windbilder von Socke sind ja der Knaller :-) . Ich liebe Häfen, ich kann gar nicht erklären warum. Irgendwie ham sie was anziehendes. Wobei mir die urigen Fischerhäfen die liebsten sind. Möwen verjag ich beim knipsen irgendwie immer hihi. Das kannste definitv besser.
    lg Becki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie lieb von Dir... Auch ich liebe Häfen und weiß nicht warum und meine Möwenbilder sind reiens Glück. Ich kann nämlich nicht fotografieren.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Ach das ist doch toll! Also dass der Urlaub Entspannung bringen konnte, trotz der Sache mit dem Auto.
    Bei den Bildern kommt gleich etwas Fernweh auf.:) Und die Möwenbilder sind der Hammer ! Das bekomme ich so toll nicht hin.

    LG Lily

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ns war der erste Urlaub länger als ein verlängertes Wochenende und es war toll... Im Übrigen sind Deine Bilder um ein Vielfaches besser.


      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Nach euren tollen Bildern habe ich auf Frauchens Pendenzenliste - DAS MEER - ganz nach oben gesezt.
    Liebe WE - Grüsse von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin sicher, dass Du das Meer lieben wirst, liebe Ayka. Nur ist der Weg in den Norden natürlich sehr, sehr weit.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Ich finde die entstandenen Bilder garnicht so dunkel und sogar sehr schön - Vor allem die vom Wind durchgepustete Socke gefällt mir wie immer sehr gut!
    Schade, dass ihr einen Teil eures Urlaubs in der Werkstatt verbringen musstet, aber zum Glück lies sich das Problem ja schnell und unkompliziert beheben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war nur ein Vormittag in der Werkstatt und ich gebe zu, dass die übrigen Urlaubsstage diesen Vormittag wett gemacht haben. Wichtiger war es, dass das Auto für die Heimreise wieder in Ordnung war. Alles gut, zumindest für mich.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Ein Glück das ihr so eine gute Werkstatt gefunden habt, sonst wäre womöglich eine Autopanne noch zur Nervenprobe geworden. Euer Besuch in Sassnitz hat sich auf jeden Fall gelohnt, auch wenn das Wetter nicht so schön war. Söckchens Sturmfrisur ist wieder herrlich.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast absolut Recht. So wie es war, war es gut....

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Einen Urlaubstag in der Garage verbringen - wie ich das liebe! *Ironie aus*
    Gut, konntet ihr doch noch den Hafen besichtigen.
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie gesagt, ich war tiefenentspannt und ich kam gut damit zurecht. Es hätte viel schlimmer kommen können. Das war nicht ironisch gemeint. ;o)

      Es gab so viele schöne Stunden auf Rügen, da machte mir der Vormittag wirklih nichts aus...

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Welch ein Glück, dass das Problem mit dem Auto nicht größer war und schnell behoben werden konnte. Aufregen bringt dann ja auch nichts. Ich bin zwar manchmal auch schnell am rumschimpfen, aber Frau Hobbit holt mich dann immer wieder runter. Und sie hat ja Recht.
    Die Bilder vom Hafen gefallen mir sehr gut. Es sieht wirlich nach einem schönen Urlaub mit viel Abwechslung aus.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Urlaub war wirklich schön. Der erste in dieser Länge und der erste ohne Erkrankung des Socke-nHalters…

      Nun, wenn er sich aufregt, werde ich ruhiger und umgekehrt. Meist sind es unterschiedliche Dinge, die uns ärgern. Ein kaputtes Auto gehört nicht zu meinen Favoriten der Ärgernisse. Insoweit ist es gut, dass wir uns haben. Es gleicht sich aus….

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher & Infogeber.

Hinweis gem. DSGVO:

Mit der Veröffentlichung eines Kommentars erfolgt gleichsam
das Einverständnis zur Speicherung des Namens, der E-Mail-Anschrift, und ggfls. Webseite sowie der Nachricht selber.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung,
die auf der rechten Seite des Blogs zu finden ist.

Vielen Dank für das Verständnis.