Freitag, 4. September 2015

Ist die Katze aus dem Haus....

-   oder der tägliche Partywahnsinn im Socke-nHaushalt -
Party-Socke am 27.08.2015


Liebe Blogleser,

Socke wurde bis zum Ende des letzten Monats unter der Woche vornehmlich vom Socke-nHalter versorgt. Denn er hatte das große Glück den Großteil seiner Arbeit im häuslichen Arbeitszimmer zu erledigen. Fünf Jahre gab seine Arbeit diese Möglichkeit her.

Während ich also nahezu täglich ins Büro in eine 80 km vom Wohnort gelegene Großstadt fuhr, um meinen Dienst zu verrichten, blieben meine Lieben zu Hause.

Natürlich war das für Socke prima, denn eine liebevollerer, lustigere und sockengerechtete Betreuung kann es nicht geben. Dennoch war ich auch oft traurig, wenn mich beide am Bahnhof absetzten. Ich wusste, dass beide den Tag gemeinsam verbringen konnten und unkte teilweise, dass sie  bestimmt den ganzen Tag feiern. Eine Party ohne die Socke-nHalterin, aber mit vielen Gästen,  Konfetti, Luftschlangen und gaaaaanz viel Spaß.   Und  wenn ich meine Heimkehr telefonisch ankündige, würden die beiden in Windeseile die Reste der Party entsorgen. Das Konfetti wird aufgesaugt und die Gäste nach Hause geschickt.


Und am letzten Tag im August hat der Socke-nHalter  die "tägliche Party" der letzten fünf Jahre fotografisch festgehalten und die Reste der Party auch nicht beseitigt. Eine herrliche Überraschung, die mich sehr erfreute.
Party mit Gästen und Luftschlangen

Der Socke-nHalter scheint tüchtig mit gefeiert zu haben und hat sich des T-Shirts entledigt.

Luftballons gab es natürlich auch.

I´m gonna fight for our right......to paaaaaaaarty!

Polonaise mit allen!!!!

Oder hier fliegen gleich die Löcher aus dem Käse....

...und packt das Greenie dem Küki von hinten an die Schulter ...

Zu einer ordentlichen Party gehören auch ein paar Schnapsleichen.

Aber wie kriegen wir die jetzt wieder nach Hause?

Ich habe wirklich nicht einen Schluck getrunken.

Können diese Augen lügen?

Aber es war heute doch wirklich das allerletzte Mal.



Und ihr fragt Euch bestimmt, wie es jetzt hier mit der Betreuung vom Sockemädchen aussieht. Nun, diese habe ich – erst einmal bis zum Ende des Jahres - an drei Tagen der Arbeitswoche übernommen. Aber davon werde ich sicher noch berichten, namentlich von den lustigen Erlebnissen von Socke bei ihren lieben Betreuern.

Folglich feiere ich jetzt die Parties mit Socke hier im Hause….

Viele liebe Grüße

Kommentare:

  1. Haha, klasse! Das Söckchen als Partymaus, das gefällt mir! Hoffentlich zeigt ihr dann auch mal eure Mädelspartys! Aber nicht, dass ihr dem Socke-NHalter dann untreu werdet :-) Jetzt ist nun endlich September und ich hab immer noch nicht raus, was genau die Veränderung ist. Oder war es schon die drei Mal wöchentliche Mädelsparty? *grübel*

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das reicht Euch nicht an Veränderung? Jetzt staunen wir. Wenn sich die berufliche Umstände so komplett wandeln, Betreuung nötig wird, ich meine Arbeit zum Teil nach Hause verlagern und meinen Urlaub einsetzen muss, dann sind das hier Veränderungen, die ungewollt und ungewohnt sind. Die erste Woche ist rum und ich tue mich schwer damit....
      Aber es lässt sich nicht ändern und wir müssen uns arrangieren...

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
    2. Achso, da ist doch eine Veränderung, die du nicht näher benannt hast. Dann, ja dann verstehe ich das auch. Ich muss wohl noch lernen, zwischen den Zeilen zu lesen :-)

      Wuff-Wuff dein Chris, der hofft, dass ihr bald besser mit euren anstrengenden Mädelspartys zurecht kommt.

      Löschen
    3. Nun, so ganz deutlich habe ich es ja nicht benannt, aber "zwischen den Zeilen" fand ich da jetzt auch nicht. Fakt ist, dass der Socke-nHalter nicht mehr zu Hause arbeiten kann. Unsere gesamte Planung brach zusammen. Leider ist es schwer eine Betreuung für einen kranken, nicht geimpften Hund zu finden. Socke kommt nicht so gut mit vielen Hunde klar und braucht Familienanschluss. Sie braucht eine Betreuung, die nicht schimpft, wenn Socke erbricht und, die alle 4 Stunden ihr Futter gibt und die auch mal zum Arzt gehen würde, wenn es Socke schlecht geht.

      Nun hat sich also alles geändert, jeder Tag bringt etwas Neues und wir müssen uns alle nach fünf Jahren daran gewöhnen. Die erste Woche ist um....Dieses Jahr ist alles geregelt....

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Ha, ich glaube der Socke-NHalter braucht ein bisschen Betreuung, sonst verloddert er noch. Einfach unschuldige Sockenmädchen als Alibi verwenden - sowas. Aber es ist bestimmt nicht langweilig. Ich würde mich auch über die Likörfeierei der Mädels freuen. Eierlikör natürlich hihihi.
    LG aus dem selten alkoholfreien Otti
    Michael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Socke-nHalter muss jetzt täglich in die böse Welt hinaus und für Recht und Ordnung sorgen. Verloddert ist er zum Glück nicht, denn ich bin ja jeden Abend nach Hause gekommen. Da war aber alles schon fertig. Jetzt muss ich es nach meiner Arbeit tun. * seufz*

      Eierlikör hat meine Oma immer getrunken und wirklich über alles gekippt, also über Eis, Kuchen, Waffeln, Joghurt etc. Der war sogar selbst gemacht.
      Nun, ich werde hier sicher keine Party feiern, zumindest sind keine geplant. Mal sehen, was ich mit der gewonnenen Freizeit mache, erst einmal Hausarbeit wahrscheinlich....

      Herzlichen Dank und ein schönes feuchtfröhliches Wochrnende

      Sabine ZN



      Löschen
  3. Haha, was für grandiose Partybilder! Da bekommen wir direkt Lust, uns einzuladen. :-D

    Ich freue mich auf viele lustige Mädelsnachmittags-Berichte von euch und ich hoffe, dass ihr euch gut damit arrangieren könnt.

    Liebe Grüße
    Nicole

    PS: Wie wäre es sonst mal mit einer Pyjama-Party? Ich habe da gerade Bilder von Socke im rosa-Plüsch-Schlafanzug im Kopf und muss schon wieder lachen. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mich auch sehr über die Bilder gefreut. Ein nette Idee. Und wenn es hier eine Socke.Pyjama-Party gibt, dann seid gewiss, ihr seid die ersten, die wir dazu einladen. Denn Moe im Pölter wäre auch ein Bild für die Götter.


      Und natürlich werden wir uns arrangieren. Aber nach fünf Jahren ist es für mich nicht leicht, wobei ich es im Moment leichter habe.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Auf dem ersten Bild hat Socke einen Heiligenschein :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, ha, ha....das ist aber nur das Licht der Lampe und kein Heiligenschein. So weit kommt es noch;o)

      Hoffe Dir geht es zunehmend besser und sende Dir viele Genesungswünsche und viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Was für eine tolle Fotostrecke! Vielen Dank an den Socke-nHalter!
    Leider verläuft das Leben nicht immer so, wie man es sich wünschen würde (ich kann ein Lied davon singen, ich kann mehrmals im Monat über Nacht nicht nach Hause...). Ich drücke euch die Daumen, dass sich mit der Zeit alles einpendelt!
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Zingara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Dank gebe ich wirklich gerne weiter....

      Ach, weißt Du. Ich jammere auf sehr hohem Niveau. Wir haben erst einmal eine Lösung gefunden und wir sollten dankbar sein. Ich habe so ein Glück mit meinem Arbeitgeber, dass ich zwei Tage in der Woche zu Hause arbeiten kann. Aber ehrlich ich bin ein schreckliches Gewohnheitstier und fand die Woche anstrengend und fürchterlich ungewohnt. Socke meistert das ganz toll. Sie ist einach klasse, nimmt was kommt und hat dennoch ihren Spaß. Und natürlich werde auch ich damit klarkommen...

      Es tut mir leid, dass es für Dich nicht leichter ist. Möge es für Dich auch einmal leichter wird...

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.