Dienstag, 11. August 2015

Wer die Wahl hat, hat die Qual…

-    oder Sockes Suche nach dem Optimum –
Socke im Mai 2015



Liebe Blogleser,

Socke hat im Wohnzimmer eine große Filztasche stehen,  in der wir ihr Spielzeug aufbewahren. Ja, dieses steht Socke  immer zur Verfügung, was viele Hundehalter ja nicht für richtig erachten.





Da Socke aber nicht den ganzen Tag spielen will, die Spielzeuge nicht zerstört und trotz dieses permanenten Zugriffs herrlich ruhen und entspannen kann, ist dieses Angebot kein Problem. Kommt Hundebesuch stellen wir die Tasche gerne weg, denn so mancher nicht vertilgter Krümel in den Suchspielen könnte Socke doch zur Furie werden lassen.

Wenn es nun heißt „Socke, los wir spielen, hol Dein Spielie“, dann stürzt sich Socke  mit ganz viel Schwung auf, ja sogar in die Spielzeugtasche.  







Das ist herrlich. Aber Socke ist sehr wählerisch. Sie schnüffelt und kriecht mit dem Kopf tief in die Tasche.





Die wichtige Frage, die noch bleibt ist natürlich, welches Spielzeug nimmt sich Socke heute. Diese Frage ist gar nicht so spannend, denn es sind immer wieder die gleichen Spielsachen, die Socke so liebt. Das Dotti, die Bälle, den Puschi, den Sockenzopf, das Seil. Alles was oben auf liegt.


Wie sieht bei Euch zu Hause aus. Liegen die Spielsachen dort auch frei zugänglich herum und welches Spielzeug nehmt ihr Euch am liebsten?

Viele liebe Grüße


Kommentare:

  1. Sockes lachen ist wirklich ansteckend. wir haben früher die spielis immer weg getan. heute hat sie ihre lieblingsspielis überall in der wohnung verteilt. das allerliebste ist ihr tennisball in ner alten socke, sorry liebes söckchen.
    LG Vanni mit Anhang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, das mit den Sockenspielzeugen ist hier ja nicht unüblich. Insoweit alles gut. Hier gibt es eine Sockenkrake, einen Sockenzopf und Pepe das Sockentier….

      Das Wegpacken des Spielzeuges ist hier auch nicht nötig, daher machen wir es wie Du…..

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Die kleine Socke im Spielzeugparadies - herrliche Fotos. Hier liegen die Spielsachen nicht so frei herum. Wenn der Dusty nämlich mal überraschend auftaucht, sind die nämlich schnell hinüber. Zwar gibt es ein, zwei Teile, die ich ständig zur Verfügung habe, aber sobald Dusty kommt, räumt Frauchen die auch weg. Außerdem haben wir die Erfahrung gemacht, Spielzeug, das immer herumliegt, ist total uninteressant, damit spiele ich dann nicht mehr.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In diesem Fall, also im Falle von Dusty und seinem Besuch würden wir hier auch alles wegräumen. Aber uninteressant werden die Spielsachen durch die Präsenz bei Socke nicht. Sie hat halt nur ihre Lieblinge und die holt sie sich immer. Um etwas Abwechslung in das Spiel zu bringen, suchen wir dann schon mal etwas anderes aus. Manchmal nimmt es Socke auch an, manchmal bleibt es bei ihrer Wahl.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Ach wir sind nicht so die Spieler. Auch bei den Menschen und deren Spielen gibt es da unterschiedliche Auffassungen. So rein hündisch ist es problematisch im Haus zu spielen, weil die Größe da ja doch schon eine gewisse Rolle spielt. Draußen - am liebsten der Stock in Wald und Flur, so nach alter Hundesitte und manchmal findet man auch abgelegte Bälle. Die werden auch gerne genommen.
    LG aus Otti
    Michael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist ja immer so mit den Vorlieben. Man muss nicht alles mögen, aber wir haben Socke das Spielen schon beigebracht und haben hier nun Dottis über Dottis, Bälle und viele Futtersuchspiele und –erabeitungsspiele…

      Herzlichen Dank und viele Grüße
      Sabine ZN

      Löschen
  4. Haha Socke im Spielzeugbad :D Ein herrliches Bild!!! Da sieht man wieder wie unterschiedlich wir Wauzels sind... die einen können es nicht lassen und Socke lässt es sogar kalt wenn ihr Spielzeug da rumsteht. Man kann solche pauschalen Aussagen einfach nicht machen! Manchmal liegt hier auch was rum aber nicht immer, es ist ganz unterschiedlich.
    Ich liebe momentan die neue Krake!

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ist es, lieber Bonjo. Jede Fellnase ist anders und daher ist nicht jede Regel überall sinnvoll. Und selbst in Deinem Fall ist es sogar unterschiedlich. Ich finde es gut, es so zu handhaben, wie es für das betroffene Rudel am besten ist.

      Da Socke ein ruhiger und verhaltener Hund ist, freuen wir uns immer, wenn sie uns zum Spielauffordert. Auch das wird immer als No Go bezeichnet. Bei uns fordert uns Socke zum Spiel auf und wir spielen mit, wenn es möglich ist. Beenden tun wir es zwar, meistens, wenn wir sehen, dass Socke langsamer beim Apportieren wird…

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Die Kleine Cara möchte bitte auch mal in das Spielzeugparadies eintauchen :)
    Ich muss zugeben, auch bei uns ist es absolut üblich, dass die Hunde immer eine Kiste voller Spielzeug zur freien Verfügung haben ... da gab es auch nie Probleme. Mit dem Einzug von Cara hat sich eigentlich nur der Inhalt der Kiste geändert. Die Kleine ist halt ein Zerkauer ... also mussten alle "essbaren" Spielsachen weichen. So sanft und vorsichtig wie das Söckchen geht bei uns halt niemand mit den Spielsachen um ... so war nur Laika!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  6. Ja, so sind unsere Hunde, alle individuell und besonders....Man muss sich halt nur darauf einstellen...

    Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.