Freitag, 27. Juni 2014

Ein Tiefpunkt...

-    aber (fast) nur bei Sockes Pankreaswerten - 


Liebe Blogleser,

Sockes Zustand hat sich seit gestern nicht verbessert. Sie ist schlapp, schläft viel, futtert nur mit gutem Zureden, beim Gassi gehen hängt die Rute runter…


Aber der Prankreaswert "56" ist von "176" gesunken. Er hat seinen absoluten Tiefstand erreicht.  Selbst der Tierarzt staunt.

Auch die übrigen Werte sind erst einmal nicht auffällig.

Doch der Rückblick auf das letzte Jahr gibt aber Anlass zur Sorge. Zu viele Infekte, zu viele Magenprobleme, zu viel Antibiotikum.  Dies  führte wiederum zu Folgeerkrankungen und zu einer immer länger dauernden Rekonvaleszenz. Gleichzeitig  hat sich die Anfälligkeit erhöht.

Daher  muss zeitnah eine Magenspiegelung gemacht werden.  Die Magenprobleme müssen eine Ursache haben und die gilt es zu finden. Zumal Socke mit der neuen Suspension nicht zurechtkommt. Die von allen Firmen angebotene Aromatisierung (Pfefferminz, Karamell oder gar Sahne-Karmell) macht die Einnahme wirklich schwierig. 

Jeder Untersuchung unter Narkose ist eine Belastung für Socke, sicher auch eine Chance,  eine harmlose Ursache zu finden und wird begleitet von der großen Sorge, es könne etwas Schlimmeres gefunden werden.  Socke muss jetzt erst wieder fit werden....




Damit schließe ich jetzt erst einmal Sockes Krankenakte. Wir öffnen sie wieder, wenn es Neuigkeiten gibt.


Viele liebe Grüße






Kommentare:

  1. Oh man, so was les' ich gar nicht gerne...auch wenn die Nachricht über den Wertetiefpunkt erstmal gut ist! Wir drücken natürlich fest die Daumen, dass Socke bald wieder fit ist und das bei den nötigen Untersuchungen eine harmlose, heilbare Ursache gefunden wird *ganz feste die Daumen und Pfoten drück*

    Ganz liebe Grüße und natürlich Wuffs, Carolin und Amber ❤

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön. Wir schließen uns Deinen Hoffnungen an....Sehr lieb von Euch...

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Das der Pankreaswert so niedrig ist, ist ja schon mal eine gute Nachricht. Aber das Socke nur mit gutem Zureden frisst und die Rute hängen lässt ist wirklich besorgniserregend. Das Problem mit der Suspension ist echt doof. Ich drücke ganz fest die Daumen das sich Söckchen bald erholt und wieder richtig fit wird.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie immer ist das Ergebnis sowohl erfreulich, als auch traurig. Wir wollen aber zuversichtlich sein....

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Schön, dass der Pankreaswert so weit gesunken ist, das freut uns erst einmal. Aber dass ihr die Ursache nicht findet, ist voll doof! Ich hoffe, es ergibt sich bald eine Besserung und ihr plagt euch jetzt nicht wieder sooo lange mit diesen doofen Krankheiten! Sonst müssen wir ganz schnell wieder eine Gute-Besserungs-Aktion ins Leben rufen.

    Wuff-Wuff euer Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön. Wir haben uns damals so gefreut, hoffen aber sehr, dass es nicht mehr nötig ist...

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Ach, liebe Socke, das zu hören tut uns immer so schrecklich leid.

    Vermutlich seit ihr schon selbst Mal auf die Idee gekommen, oder jemand anderes hat es Mal vorgeschlagen, aber habt ihr darüber nachgedacht Mal einen Tierheilpraktiker zu Rate zu ziehen? (Und ich meine damit einen guten mit vernünftiger Ausbildung, nicht eine Hundefrisöse, die Mal ein 2-Tages Seminar besucht hat und sich dann THP nenne). Hammermedikamente, vor allem Antibiotika, schwächen natürlich immer weiter, vielleicht gibt es eine etwas schonendere alternative Methode zur Behandlung?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das waren auch meine Gedanken, liebe Sabine, deshalb hänge ich mich mal hier bei Genki an.
      Bei Menschen ist es ja leider auch oft so, dass Cortison dem Antibiotikum folgt und dann eine Endlosschleife beginnt, weil der Organismus immer anfälliger wird.
      Ach Mensch - es tut mir so verdammt leid um euch und das Söckchen - herzliche Grüße - Monika

      Löschen
    2. Lieber Genki, liebe Monika,

      ihr habt ja so recht. Alternatibve Heilmethoden sind eigentlich unsere erste Wahl. Unser Tierarzt arbeitet mit einer Tierheilpraktikerin zusammen. Sie ist wohl sehr kompentent, denn sie ist Dozentin für diese Themen. Wir waren vor einem Jahr da. Doch die Behandlung musste abgebrochen werdenm wenn Socke erfkrankt und Antibiotikum bekoomen muss....

      Zudem war die zweite Tierärztin auch Tierheilpraktilkerin. Aber zur Ursachensuche bedarf es der Spiegelung. Wenn man weiß, was Socke hat kann man vielleicht etwas mit alternativen Heilmethoden machen, die wir bevorzugen würden.

      Ich freue mich immer über Eure Anregungen und Meinungen,denn manchmal sieht man derartige Lösungen nicht mehr.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Liebe Sabine,

    ich bin zwar froh über den gesunkenen Wert, aber der Rest hört sich nicht so gut an. Ich hoffe, das Söckchen kommt bald wieder zu Kräften und findet ihre gute Laune und ihren Hunger wieder.
    Bis dahin denken wir ganz oft an euch und senden euch eine Umarmung.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, heute lief es scon besser, der erst Output. Aber leider in falscher Konssistenz. Insoweit scheint Sockes Stoffwechsel total durcheinander zu sein. Es braucht wohl noch alles seine Zeit.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Ach Socke, ich hatte gehofft etwas positiveres zu lesen :(
    Ich wünsche euch Beiden nach wie vor alles Liebe und hab der Mama gesagt, sie soll euch weiterhin ihre Daumen drücken.
    Liebe, schlabbrige Grüße
    Abby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, aber ich freue mich über Eure guten Nachrichten. Herzlichen Glückwunsch. ich freue mich so für Euch.

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Wir sind hierso richtig traurig mit euch :-(
    Es ist so schlimm, wenn man nicht helfen kann.
    Wir schicken tröstende Umarmungen und heilende Schlabberbussis!
    Heidi & Isi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön. Bitte seid nicht traurig. Wir werden alles tun, damit Socke gesund wird. Und dazu brauchen wir Euch heiter únd fröhlich. Denn ihr zieht uns mit...

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  8. Liebe Sabine,

    Ich drücke euch die Daumen, dass früher oder später eine hoffentlich harmlose Ursache für die Probleme gefunden wird.

    Liebe Grüsse
    Ramona und Rudel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz herzlichen Dank Ramona. Das ist wirklich sehr lieb von Dir.

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  9. Liebe Socke,
    Es wäre eindeutig Zeit für bessere Neuigkeiten! Das alles tönt nämlich nicht gut. Nieren- und Leberprobleme wurden ausgeschlossen oder? Hoffentlich ergibt die Magenspiegelung eine eindeutige Diagnose, damit gezielt therapiert werden kann!
    Weiterhin gute Besserung wünschen Nadine und Zingara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank.
      Du hast Recht, Nieren- und Leberstoffwechsel sind in Ordnung. Es ist wohl der Magen...

      Ganz herzlichen Dank für die lieben Wünsche und viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
  10. ich drücke alle Daumen und Pfoten die mir zur Verfügung stehen, dass Ihr bald eine Ursache und damit auch Lösungsansätze für des Söckchens Probleme findet..

    fühlt Euch gedrückt und am Bäuchlein gekrault,
    shira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist zauberhaft. Ganz herzlichen Dank für die lieben Wünsche....

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.