Freitag, 5. Mai 2017

Wenn es einmal zum Erfolg führte....

- oder ein Spaziergang im Mecklenbecker Park - 
Socke im April 2017


Liebe Blogleser,

gestern hatte ich ja berichtet, dass wir zur Schonung von Sockes Rücken unter anderem auf Suchspiele in Baumrinden verzichten. Zumindest werden die Leckerlistückchen nicht so hoch in die Rinde gesteckt, dass Socke sich recken muss.  Wir weichen aber auch gerne auf die Bodensuche aus, wie auf unserer Gassirunde Anfang April im Mecklenbecker Park. Es  war ein schöner sonniger Tag und der Frühling zeigte, was in ihm steckte. 
















Auch Socke war bestens gelaunt und schubberte sich schon zu Beginn unseres Spaziergangs mehrfach voller Wonne. 





Wir entschieden auf einer Wiese mit einigen Maulswurfshügeln ein paar Leckerchen zu verstecken und diese von Socke suchen zu lassen. Socke muss dabei etwas abseits warten und ist dann schon immer mächtig aufgeregt. Besonders blöde findet sie es, wenn sie nicht beobachten kann, wo die Leckerli versteckt werden. Dann kann sie es kaum auf ihrem Poppes aushalten und sie wackelt ungeduldig hin und her. 









Und obwohl wir nicht eines der Leckerechen  in die Baumrinden versteckt hatten, suchte Socke auch in den Rinden der Bäume danach. Sie spult erlerntes Verhalten ab und sucht an den Orten, an denen sie schon einmal erfolgreich war. 





Insoweit sind unsere Bemühungen Sockes Rücken zu schonen nicht immer von Erfolg gekrönt. Dies ist leider nicht nur bei den Suchespielen so. Während ich es immer schaffe Socke ins Auto/Bett oder aus dem Auto/Bett zu heben, ist Socke manchmal zu schnell und läuft alleine die Treppe runter. 

Trotzdem sind wir auf einem guten Weg. Ich merkte schon bei den letzten Fellpflegeeinheiten, dass Socke nicht mehr so schmerzempfindlich ist und auch die Physiotherapeutin bestätigte heute, dass Sockes "Rücken / schmerzhafte Körperseite" besser geworden ist. Von dem  erfreulichen Termin in der Physiotherapiepraxis werde ich aber noch in einem gesondertene Beitag berichten. 
Und weil wir gerade bei den guten Nachrichten  sind, kann ich auch gleich verkünden, dass die Handwerksarbeiten nicht noch einmal komplett wiederholt werden müssen, sondern Ende Juni nachgebessert werden können. Damit zieht sich die Fertigstellung der Renovierungsarbeiten zwar noch sehr in die Länge, ist aber für mich mit weniger Aufwand und Arbeit verbunden. 
Und das Gute will nicht abreißen, denn heute beginnt das Wochenende und es soll morgen sogar richtig schönes uns sonniges Wetter geben. Man könnte fast von einem Glückstag sprechen, oder? 

Insoweit senden wir Euch heute


viele liebe und glückliche Grüße







Kommentare:

  1. Leckerchensuche auf Maulwurfshügeln. Emma und Lotte hätten die Hügel umgegraben *lach* Sehr schöne Frühlingsbilder habt ihr mitgebracht. Ich freue mich das Söckchens Rücken besser geworden ist und natürlich auch das die Handwerksarbeiten nicht ganz so umfangreich werden, wie befürchtet.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Socke ist auch hier sehr vorsichtig....Wir sind auch froh, dass es Socke anschenend besser geht und hoffen, dass das röntgenergebnis nichts Auffälliges zeigt. Und ich bin auch froh, dass mir ganz viel Arbeit erspart bleibt...

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Muss ein sehr gosses Vegnügen sein - so ein Parkbummel mit euch - Blümchen fürs Frauchen und Leckerli für den Hund - das produziert Glückstage.
    Geniesst einen weiteren Glückstag
    Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war ein großes Vergnügen, schon allein, weil wir zu dritt unterwegs sein konnten und das Wetter so schön war... Gute Voraussetzungen für eine glücklich machenden Gassigang.


      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Es freut mich sehr, endlich einmal so schöne Nachrichten bei euch zu lesen. Dass Socke manchmal einfach die Treppe selbst nimmt, naja, das lässt sich nicht ändern. Und solange es ihrem Rücken insgesamt besser geht, ist es ja eigentlich auch kein Problem. Ansonsten könnten vielleicht diese Kindergitter für die Treppe helfen.

    Liebe Grüße

    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du glaubst gar nicht, wie schön wir das finden. natürlich müssten wir uns mit allem anderen auch arrangieren, aber wir froh, dass es doch mal etwas leichter ist....

      Die Kindergitter hätten wir fast schon bestellt. Das problem ist nur das Öffnen der Gitter, wenn ich Socke - auf beiden Händen - heruntertrage. Mit einem Hund auf dem Arm ist es schwer sie Gitter zu öffnen. Daher haben wir davon Abstand genommen.


      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Wuff,
    ich kann gut verstehen, dass Socke soviel Freude am Suchspiel hat. Mir macht es auch sehr viel Spass...

    schlabberGrüße von Shila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön. Mal sehen, ob deine kleine Schwester es auch gerne macht oder, ob sie andere Dinge bevorzugt....


      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Die Bilder, auf denen sich Socke auf dem Boden schubbert sind so süß. Ich kann kaum erkennen, wo welches Körperteil ist. Ihr scheint es richtig gut zu gehen.
    Schade dass das mit der Rückenschonung nicht immer so einwandfrei klappt, aber ich denke, oder hoffe, dass es nicht so schlimm ist, wenn es nur ab und an vorkommt. geschont wird sie ja schon dadurch, dass sie bestimmte Bewegungen schon seltener macht.
    Schön, dass es Socke auch besser zu gehen scheint, so hat sich Schonen und die Therapie doch schon gelohnt. Dass die ganzen handwerksarbeiten nicht noch Mal durchgeführt werden müssen, ist auch sehr erfreulich. Wir leiden bis Ende Juni mit dir - bei uns haben vor zwei Tagen Sanierungsarbeiten an der über uns liegenden Wohnung begonnen und bis Ende Juli soll es sogar anhalten und es ist jetzt leider ganz schön laut. Ich dachte, zumindest heute hätten wir vielleicht Ruhe, aber da wird wohl auch am Wochenende gearbeitet. Ich weiss garnicht, was man da so alles in 2,5 Monaten machen kann, denn so groß sind die Wohnungen hier garnicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe die Schubberbilde auch, weil sie mich zufrieden machen. Socke scheint es in diesen Momenten gut zu gehen und was will ich mehr?

      Du hast absolut Recht, wenn wir Sockes Rücken auch nicht zu 100% schonen könne, ist jede Entlastung gut...

      Wir reovieren seit einem Jahr und dachten, dass wir im März fertig sein könnten. Jetzt wird es sicher Juli oder August. Und im nächsten Jahr kommt - wenn alles klappt - die nächste Baustelle. Man wird irgendwie nie fertig und es fallen einem so viele Dinge ein, die man optimieren könnte. Bei uns hat das auch mit der Erkrankung des Socke-nhalters zu tun, die uns hat umdenken lassen und unser Haus barrierfrei werden lassen. bzw. steht das im nächsten Jahr mit dem Badezimmer an....

      Nun, es ist sicher blöd, wenn Handwerker im Haus sind, aber es wird ja dann auch schöner gemacht. Belästigungen durch die Nachbarn hingegen, ohne dass man sebst etwas davon hat sind mehr als blöd. Im Übrigen sind 2,5 Monate nicht viel Zeit, wenn mehrere Gewerke zusammenkommen. ich sage nur über ein Jahr ohne fertig zu sein.....


      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Mich freut es sehr Socke so glücklich zu sehen ! Ich persönlich meine man sollte Hunde auch in solchen Momenten mal lassen und dann in Kauf nehmen, dass es den darauffolgenden Tag mal nicht so rund geht. Lieber habe ich einen glücklichen und lebenfrohen Hund, als einen den ich nur in allem einschränke, aber da teilen sich ja auch die Meinungen.

    LG Lily

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde Deine Einstellung richtig und auch wir sind hier nicht päpstlicher als der Papst. natürlich gelingt es uns nicht, Socke von allem abzuhalten, was ihrem Rücken schaden könnte. Unser größtes Problem ist, dass wir gar nicht wissen, woher die Beschwerden kommen. das wird hoffentlich die Untersuchung in der nächsten Woche ergeben. Insoweit sind wir mit allem sehr vorsichtig, ohne aber in Panik zu verfallen, wenn Socke doch mal die Treppe läuft oder sich reckt. Denn Spaß sollte sie auch jeden Fall haben......


      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.