Hinweis zu WERBUNG auf diesem Blog !!!!!

Hinweis zur WERBUNG auf diesem Blog:

WERBUNG: Wegen der Nennung von und der Abbildung von Produkten , der von Socke behandelnden Tierkliniken, Tierärzten, Physiotherapeuten, der Ernährungsberatung, der besuchten Hundeschulen, der tätig gewordenen Hundefotografen, des Tibet Terrier Forums, Stände auf Hundemessen und sonstige gleichartige Veranstaltungen sowie Links, die auf ein Gewerbe (Hundebäckerei, Filzarbeiten, Malerei, Wollspinnereien, Fellpflegezubehör, Tonarbeiten pp. ) hindeuten.

Alle auf diesem Blog gezeigten Produkte, alle erwähnten Kliniken, Einrichtungen, alle genannten gewerblichen Links sowie alle gezeigten und benannten Orte werden freiwillig und ohne jede Form einer Vergütung oder sonstigen Gegenleistung genannt und gezeigt.

Alle hier gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns entweder von Privatpersonen geschenkt oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten insbesondere keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. Zudem erhalten wir keine Vergünstigung für erbrachte Dienstleistungen.

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keinerlei Kooperationen pflegt.

Dieser Hinweis wird zukünftig vor jeden veröffentlichten Beitrag erfolgen. Die rückwirkende Anpassung aller Beiträge erfolgt zurzeit.

Montag, 10. November 2014

Woche 52 / 15. Woche....

 - oder unter jedem Niveau - 
Fotoquelle



Liebe Blogleser,

heute möchte das Fellmonsterchen wissen, wie "niveaulos wir lesen". In der 15. Woche heißt das Thema des Bücherprojektes



Dazu fällt mir Ronald Schill ein, der als Richter Gnadenlos in die Boulevardpresse einzog. Ein Berufskollege, dessen Werdegang mich schockiert. Wie kann ein Mensch als Richter, also ohne Not -  sein Leben so verlaufen lassen. Ich schäme mich dafür. Ein Mann, der über  über die strafrechtliche Vorwerfbarkeit von Verhalten Dritter entschieden hat. Menschen, die vielleicht aufgrund von Sucht, von Notsituationen, Naivität, falschem Einfluss straffällig werden, hat er gnadenlos bestraft. Und wie benimmt er sich? Und er schreibt auch noch darüber….


Oder sein Ausflug in die Politik, wo er mit seiner Partei „Partei Rechtsstaatlicher Offensive“ (war sogar 2001 zweiter Bürgermeister und Innensenator Hamburgs) zum Kopfschütteln zwang.  Zu den Forderungen seiner Partei zählte unter anderem die Kastration nicht therapierbarer Sexualstraftäter vor deren Freilassung und strafrechtliche Sanktionen für Eltern, die die Erziehung ihrer Kinder massiv vernachlässigten und deren Kinder schwer straffällig geworden waren. 



Und er veröffentlicht eine Autobiographie mit dem Titel „Der Provokateur“. Ein Machwerk, das selbst die wenig schmerzempfindliche Tageszeitung mit 4 Buchstaben als „unverschämtes Skandal-Buch“ bezeichnet.  Schill schreibt darin über seine Maßlosigkeit,  auch seine sexuelle Maßlosigkeit und seinen Kokainkonsum mit einem Mörder.  

Niveauloser geht es für uns nicht mehr........


Und nun zum Söckchen. Ein echtes Kontrastprogramm und ein Kontext, den das Söckchen eigentlich nicht verdient…

Socke ist niemals niveaulos, denn ....




Socke ist nicht gewöhnlich, sondern außergewöhnlich lieb.



Sie ist nicht anspruchslos, sondern fordert und nimmt was sie braucht Dabei schafft sie es, uns damit glücklich zu machen.


Socke ist einfach ein ganz feiner Hund…..

Nun sind wir schon 15 Wochen dabei und hätten nie im Leben gedacht, dass wir solange am Ball bleiben.  Nicht jede Woche macht uns gleich viel Freude oder fällt uns leicht. Aber wir sind schon zufrieden mit uns und sind gespannt, was das liebe Fellmonsterchen sich in der nächsten Woche  von uns wissen will.


Viele liebe Grüße




Kommentare:

  1. Der Schill, eine Schande für Hamburg! Da weiß man ja gar nicht, wo man anfangen soll, seine ganzen niveaulosen Aktionen aufzuzählen... Für das Motto ein absoluter Volltreffer, ansonsten ist er ein absoluter Vollhonk.
    Ein Glück, dass Du als Ausgleich schöne Sockefotos zeigst, sonst hätte ich jetzt womöglich als letztes vorm Zu-Bett-Gehen die Visage von dem Schill gesehen...
    Liebe Grüße und viele Knuddeleinheiten für die Socke mit Niveau :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, da habe ich einen wunden Nerv getroffen. Mich hat es fürchterlich aufgeregt, wie jemand, der vereidigt wurde so agieren kann und sich so zur Schau stellt. Ich habe mir das Buch in der Buchhandlung angesehen und angelesen…Ich war bestürzt…

      Es freut mich natürlich, dass ich damit bei dem Bücherprojekt einen Volltreffer landen konnte und das Söckchen Dich versöhnen konnte.

      Herzlichen Dank, viele Krauler für die süßen Fellnasen, die Du gerne mal wieder zeigen könntest….

      Und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
    2. Tja, wunder Nerv, ich als Hamburgerin war halt direkt von diesem Möchtegern-Eros betroffen, aber ich habe es überlebt. :-)
      Die WEZ-Wölfe-Foto-Flut-Aktion ist nicht vergessen, aber ich schaffe es momentan nicht, die Fotos zu sichten und Artikel für 7 Tage vorzubereiten. Ich brauche einfach mehr Zeit. *seufz*
      Liebe Grüße und noch mehr Knuddeleinheiten für Socke

      Löschen
  2. Du hast das Thema wieder perfekt getroffen, muss ich sagen! Zum Herrn Schill mag ich nicht viel sagen, das bringt ja eh nix, dafür sind die Sockebilder umso schöner!

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, lieber Chris. Mit Deinem lieben Kommentar hast Du uns in mehr als perfekter Weise sehr glücklich gemacht. * schmacht*

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Hallo, ja diese Woche ging es etwas einfacher ;-)
    Socke ist aber süß und fast fies das im selben Bericht mit so einen Buch (das ich im Übrigen nicht kenne) zu bringen, aber dafür hat man was Schönes zum Abschluss ;-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja,

      ich freue mich, sehr, dass Du und hier besuchst und einen so lieben Kommentar hinterlässt.

      Du bist auch am Buchprojekt beteiligt und triffst mit Deiner Auswahl auch meinen Nerv…Das Hörbuch Feuchtgebiete war niveauloser und langweiliger als wir es hätten in unseren kühnsten Träumen ausmalen können. Zum Glück leihen wir uns die Bücher immer in der Bücherei aus und so war der Euro Leihgebühr zu viel, aber zu verschmerzen.

      Das hier vorgestellte Buch solltest Du Dir nicht ansehen, es lohnt sich nicht….

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Habe von diesem Herrn Schill noch nie gehört. Möchte ihn nach deiner Schilderung aber auf keinen Fall näher kennen lernen.

    Socke ist wieder einmal total süß auf den Bildern. Charly ist hin und weg von dem bequemen Hundebett. *Warum bekomme ich so ein tolles Bett nie geschenkt von dir, Frauchen?*

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Charly,

      Du musst Herrn Schill nicht kennen. Er war sogar zum Schluss im Big Brother Container. Noch ein Grund, dieses Format nicht zu gucken...

      Es freut uns sehr, dass Dir unsere Bilder so gut gefallen. Das Hundbett hat Socke nicht bekommen. Wir überlegen eine Höhle von Dogstyler zu erwerben, weil wir das Gefühl haben, dass Socke sich zunehmend zurückziehen will. Das Probeliegen war nur wegen der Größe notwendig. Nun zweifeln wir, on Socke in eine solche Höhle gehen würde….

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:

Wenn hier ein Kommentar veröffentlicht wird, dann gilt dies gleichzeitig als Einverständnis mit der Nutzung und Speicherung der hinterlassenen Daten (zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber) durch diese Website. Der Kommentar kann jederzeit durch den Schreiber selbst gelöscht oder durch mich endgültig entfernt werden. Im letzteren Fall bitte ich um eine E-Mail an: einfachsocke@gmail.com

Mit dem Absenden eines Kommentars wird gleichsam bestätigt dass die Datenschutzerklärung dieses Blogs sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen wurde und akzeptiert wurde.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Das Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Website kann man nach Anmeldung Kommentare abonnieren. In diesem Fall erhält man eine Bestätigungsemail, um die Inhabereigenschaft der angegebenen E-Mail-Adresse zu prüfen. Diese Funktion aber jederzeit auch wieder über einen Link in den Info-Mails abbestellt werden

Bitte beachte die hier geltende Datenschutzerklärung, die auf der rechten Seite des Blogs veröffentlicht wurde und die auch noch einmal hinter dem Label Impressum und Datenschutz hinterlegt ist.