Hinweis zu WERBUNG auf diesem Blog !!!!!

Hinweis zur WERBUNG auf diesem Blog:

WERBUNG: Wegen der Nennung von und der Abbildung von Produkten , der von Socke behandelnden Tierkliniken, Tierärzten, Physiotherapeuten, der Ernährungsberatung, der besuchten Hundeschulen, der tätig gewordenen Hundefotografen, des Tibet Terrier Forums, Stände auf Hundemessen und sonstige gleichartige Veranstaltungen sowie Links, die auf ein Gewerbe (Hundebäckerei, Filzarbeiten, Malerei, Wollspinnereien, Fellpflegezubehör, Tonarbeiten pp. ) hindeuten.

Alle auf diesem Blog gezeigten Produkte, alle erwähnten Kliniken, Einrichtungen, alle genannten gewerblichen Links sowie alle gezeigten und benannten Orte werden freiwillig und ohne jede Form einer Vergütung oder sonstigen Gegenleistung genannt und gezeigt.

Alle hier gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns entweder von Privatpersonen geschenkt oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten insbesondere keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. Zudem erhalten wir keine Vergünstigung für erbrachte Dienstleistungen.

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keinerlei Kooperationen pflegt.

Dieser Hinweis wird zukünftig vor jeden veröffentlichten Beitrag erfolgen. Die rückwirkende Anpassung aller Beiträge erfolgt zurzeit.

Dienstag, 13. August 2019

Sockes Spiel in beweglichen Bildern .....

-  oder der 429. geschenkte Tag –  
Socke im April 2019


Liebe Blogleser,

ich Euch schon des Öfteren berichtet, dass Socke in diesem Jahr mit einem neuen Spiel im Haus meist nach dem Mittagessen begonnen hat. Es ist eine Mischung aus Apportierspiel und Tricksen. Da Socke schon 12 Jahre alt ist, könnte man wirklich sagen, je oller, je doller.....
Ich möchte spielen.


Mittlerweile möchte Socke auch nach Ihrer Mahlzeit um 16:45 Uhr dieses Spiel spielen und an den Wochenenden nach jeder Mahlzeit dieses Spiel spielen  . Es ist unglaublich.....
Ich schaue auch ganz lieb....

Kannst Du diesem Blick widerstehen?


Ich berichtete natürlich nicht nur Euch davon, sondern auch dem Socke-nHalter. Der glaubte es nicht so recht bzw. konnte es nicht glauben  und so zeigten wir ihm es bei der nächsten Gelegenheit.  Zum Glück wird Socke  ja jeden Mittag gefuttert. 
Wirf schon.....
Schau nicht so traurig, Socke. Ich spiele ja mit Dir.....
Und dann machte der Socke-nHalter gleich mal ein paar Videos vom Spiel, damit wir alle Ungläubigen überzeugen können. Nein, natürlich nehmen wir das Spiel auf, damit wir es niemals vergessen  und eine weitere schöne Erinnerung an unser Söckchen haben.

Leider hat der Socke-nHalter nicht darauf geachtet,  wie ICH dabei aussehe und so sitzt meine Jeans am Po etwas, na sagen wir es freundlich, unvorteilhaft. Bitte seht es uns nach. Schließlich geht es ja auch um Socke….


Zuerst wird Sockes Schnute sauber gemacht......





Dann bekommt Socke einen Nachtisch....




Und während ich das Näpfchen spüle, kommt Sockes Aufforderung zum Spiel ....




Es wird apportiert .....





.... apportiert und Kommandos geübt (Platz, Relax & Porno).....





Es folgt ein weiteres  Kommando (Tanz & Verbeugen)




Und die Löwendressur ....





Neu war zu dem Zeitpunkt, dass Socke nach dem Spiel auch noch eine Runde schmusen, am liebsten bekommt sie dabei die Ohren gekrault…









So nun habt Ihr genau gesehen, was hier abgeht und der Socke-nHalter kann endlich glauben,  was wir so treiben.



Viele liebe Grüße


Kommentare:

  1. Hallo Sabine,

    na, dass nenn ich mal ein gut erzogenes Frauchen ;) Aber spätestens bei dem traurigen Blick würde ich auch nachgeben. Und Socke hat ja auch sehr viel Spaß daran, das sieht man. Über das Kommando "Porno" musste ich allerdings ein wenig schmunzeln.

    Nero hat auch immer mal wieder Lust auf ein Apportier- oder Tobe-Spiel in der Wohnung - leider muss ich ihm den Wunsch aber immer abschlagen, denn für einen 45 kg "Brocken" ist die Wohnung nicht der geeignete Spielplatz. Aber man kann ja dann (auch im Dunkeln) draußen spielen gehen ;)

    LG, Hanne samt Jungs

    PS: Wen interessiert Deine Jeans, wenn es Socke zu sehen gibt? (Ohne dir zu nahe treten zu wollen)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es läuft gut für Socke würde ich sagen… Porno hat uns schon oft geholfen, wenn ein Arzt an Sockes Bauch (Ultraschall/ Fäden ziehen) wollte. Und natürlich hat der Socke-nHalter Socke das Kommando beigebracht. Aber man muss dann lachen und das ist in den Situationen dann ganz gut. Man entspannt….

      Nun, Socke sollte eigentlich wegen der glatten Böden auch nicht im Haus spielen. Aber im Winter konnten wir auch nicht immer raus….
      Ich mag es nicht, wenn ich so blöd ausschaue… Egal, ob ein zauberhaftes Söckchen zu sehen ist.


      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Socke ist ja wirklich niedlich (und auch intensiv) bei ihrer Spielaufforderung - da kann man ja nicht anders als sich auf das geforderte Spiel einzulassen. Sehr niedlich wie sie dann die Kommandos ausführt ... das scheint ihr auch viel spaß zu machen.
    Bei uns wird auch manchmal im Haus gespielt - aber wir Menschen bevorzugen den innenhof, da ist einfach alles etwas stabiler ;)

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, sie ist wie bei ihren Leckerlierarbeitungsspielen sehr ausdauernd.
      Nun, wenn wir haben leider nicht so einen schönen Innenhof, so dass wir nur im Haus spielen können. Zum Glück gibt es nur einen Hund, der auch nicht sooooo groß ist. Passt schon würde ich sagen.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Socke hat es gut, dass nach dem Mittagessen mit ihr gespielt wird. Hier wird die Spielaufforderung immer ignoriert (und der Herzmann angemotzt, wenn er den Ball hervorholt), weil ich viel zu viel Angst vor einer Magendrehung habe. Das ist der Nachteil eines grossen Hundes...
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gebe zu, dass ich mich am Anfang auch schwer tat, nach dem Essen mit Socke zu spielen. Sicher ist die Magendrehung eher ein Problem von großen Hunden, aber es kann ja immer passieren und bei unserem Glück…;o) Doch ist das Spiel ja nicht wirklich wild und schnell. Insoweit gehen wir das Risiko ein, weil wir Socke diese Freude gönnen. ich bewundere Socke immer, dass sie nach dem Essen spielen will. Ich will dann eigentlich lieber ins Bett. ;o)

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Nein, diesem Blick kann man nicht widerstehen. Da muss man doch einfach spielen. Das ist sooo niedlich. Es ist doch erstaunlich das sich im Alter immer neue Gewohnheiten einschleichen. Lotte kullert neuerdings gern einen Ball durch die Wohnung. Das hat sie früher nie gemacht.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist gar nicht so sehr der Blick... Es ist das Schwanzwedeln und das sanfte Stubsen an die Wade. Socke wird immer aufgeregter....
      Ja, unsere Senioren sind doch immer für eine Überraschung gut...

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Na diesem Blick kann man aber auch nicht widerstehen. Wie süß, dass Socke nun ihr Spiel auch zu anderen Gelegenheiten einfordert.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ihr Blick ist es gar nicht… Eher das Lachen, das Wedeln der Rute und das Herumkaspern.
      Socke fordert das Spiel nur bei mir und nach den Mahlzeiten ein, also wenig andere Gelegenheiten. Das Spiel beim Heimkommen ist irgendwie anders.

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:

Wenn hier ein Kommentar veröffentlicht wird, dann gilt dies gleichzeitig als Einverständnis mit der Nutzung und Speicherung der hinterlassenen Daten (zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber) durch diese Website. Der Kommentar kann jederzeit durch den Schreiber selbst gelöscht oder durch mich endgültig entfernt werden. Im letzteren Fall bitte ich um eine E-Mail an: einfachsocke@gmail.com

Mit dem Absenden eines Kommentars wird gleichsam bestätigt dass die Datenschutzerklärung dieses Blogs sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen wurde und akzeptiert wurde.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Das Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Website kann man nach Anmeldung Kommentare abonnieren. In diesem Fall erhält man eine Bestätigungsemail, um die Inhabereigenschaft der angegebenen E-Mail-Adresse zu prüfen. Diese Funktion aber jederzeit auch wieder über einen Link in den Info-Mails abbestellt werden

Bitte beachte die hier geltende Datenschutzerklärung, die auf der rechten Seite des Blogs veröffentlicht wurde und die auch noch einmal hinter dem Label Impressum und Datenschutz hinterlegt ist.