Mittwoch, 16. Mai 2018

Genaueres zum gestrigen Tag....

 - oder ein Spaziergang im Park Sentmaring -
Socke im April 2018


Liebe Blogleser,

zunächst möchte ich kurz über Socke berichten. Socke geht es noch nicht so gut. Sie schläft noch sehr viel, freut sich noch nicht und läuft oft mit herabhängender Rute durch das Haus. Socke liegt selten bei mir, sondern zieht sich in den Garderobenbereich zurück. Der Schleimlöser zeigt seine Wirkung und Socke hustet recht viel und lange. Die Gassigänge sind beschwerlich, weil Socke bei dem warm - schwülen Wetter schlecht atmen kann. 
Aber Socke frisst auch, nimmt die Medikamente, löst sich, lässt sich streicheln und hat heute ihre beidseitige Ohrenmassage besonders genossen. 

Morgen abend geht es zum Kontrolltermin in die örtliche Tierarztpraxis, die schon alle Unterlagen von der Klinik vorliegen hat. Es geht dabei um Fieber messen, Kontrolle des Rachenraumes und Überprüfen der Anzahl der Atemzüge pro Minute (40 Atemzüge dürfen nicht überschritten werden, dann liegt ein Lungenflattern vor). Als wir die Anzahl der Atemzüge zählen wollten,  fing Socke an heftig zu hecheln.

Ich möchte kurz berichten, was gestern festgestellt wurde. Wie ihr wisst, hustet Socke seit längerer Zeit. Es wurde vermutet, dass dies vom Sodbrennen kommt und die Luftröhre reizt, aber auch Herzprobleme und ein Bronchialkollaps wurden angedacht. Zuletzt riet unser Tierarzt den Rachen endoskopieren zu lassen. Diese Narkose wollten wir nutzen, um auch den seit 2013 erkrankten Magen noch einmal untersuchen zu lassen. Gleichzeitig sollten die Schilddrüsenwerte untersucht und der Tumor hinter dem Ohr entfernt werden. Nicht zuletzt sollte eine Zahnreinigung erfolgen.


Wir hatten gerade die Klinik verlassen und waren in der Kirche, um ein Kerzchen für Socke und die Familie anzuzünden und liefen Richtung Zentrum von Greven. Da läutete das Handy und die Tierärztin teilte mit, dass man die Lunge geröngt hätte und dort Auffälligkeiten zu sehen seien. Sie wollte unbedingt ein CT der Lunge machen. Wegen der Kosten, wollte sie sich absichern. Natürlich stimmten wir zu. Auffälligkeiten in der Lunge lassen einen natürlich an einen Tumor denken. Doch es war keine dunkler Schatten, sondern eine eine helle Masse, die die ganze Lunge füllte. 

Bei der dann folgenden Endoskopie zeigte sich, dass die Lunge von Socke vereitert ist und gleichzeitig mit Wasser gefüllt ist. Die Ärtzin sagte wörtlich, dass "der Eiter aus jeder Pore der Lunge tropft". Es handelt sich dabei nicht um eine Lungenentzündung, wo der Eiter viel kompakter sein müsste. Die Ursache ist also nicht offensichtlich und so wurden diverse Gewebeproben genommen. Die erfolgte Rücksprache mit einer Lungenfachärztin  war ohne Erfolg. Man weiß also wirklich nicht, was Socke hat..... Insofern bleibt es nur abzuwarten, was die Gewebeproben ergeben. 

Da wir überhaupt nicht mit derart schlimmen Befunden gerechnet haben, waren wir ziemlich aufgewühlt. Gleichzeitig sind wir heilfroh, dass wir die Untersuchungen haben gemacht lassen. Der Aufwand um das Absetzen der Medikamente und Zweifel haben sich gelohnt. Nun besteht die Chance, dass man Socke endlich wirkungsvoll helfen kann. 

Nun möchte ich nach den traurigen Dingen noch etwas Schönes berichten. Eigentlich möchte ich gar nichts mehr berichten, sondern vielmehr Bilder von einem schönen Spaziergang am Nachmittag im Frühling zeigen. Die Bilder aus dem Park Sentmaring haben mir eigentlich sofort gefallen, doch jetzt, wo wir 10 Tage lang nur kurze Gassirunden von 10 Minuten gehen dürfen , werden Erinnerungen an solche Spaziergänge natürlich um ein Vielfaches schöner.

Es gibt viele Blüten und Blumen zu bestaunen, tobende Hunde zu sehen und natürlich ein bezauberndes Söckchen....




















 














Wir hoffen, dass wir bald wieder mit Socke solche Spaziergänge unternehmen können. Drückt uns mal die Daumen.


Viele liebe Grüße









Kommentare:

  1. Liebe Sabine,
    ohhhh, wie lange 10 Tage sein können...
    Irgendwie fehlen mir die Worte.
    Ich drücke einfach ganz fest die Daumen.
    Mitfühlende und liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ganz lieb von Dir..... Der Befund war überraschend, beängstigend und hat selbst die Tierärztin erschrecken lassen. Damit hat niemand gerechnet. Wenn man bedenkt, dass Socke immer in ärztlicher Behandlung war, ist das ganze noch erschreckender. Nun sind wir hoffentlich auf einem richtigen und guten Weg und werden die Tage überstehen. Zumal Socke schon ein Antibiotikum und einen Schleimlöser bekommt. Die Notversorgung hat schon begonnen.

      Herzlichen Dank für Deine liebe Anteilnahme und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Ein virtuellen Krankenbesuch mit ganz vielen Ohrenkraulern für Socke und ganz viel Blumen für dich Sabine.
    Ayka mit Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr lieb von Dir....

      Herzlichen Dank für Deine liebe Anteilnahme nebst Blumen und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Auch wir sind sehr geschockt und hoffen mit euch, dass die Erstbehandlung gut greift und es euch allen bald besser geht.

    Liebe Grüße und eine herzliche Umarmung,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Damit hat irgendwie niemand gerechnet und wir sind doch etwas überrascht. Nun müssen wir warten, was die Proben ergeben. Die ersten Proben sind da.

      Giardien hat Socke nicht, Schilddrüsenerkrankt ist Socke auch nicht und Leishmaniose ist auch nicht positiv getestet.

      Wir warten ab...

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Ich bin erst einmal sehr froh, dass es sich um keinen Tumor in Sockes Lunge handelt. Ich glaube, das wäre eine ganz schlimme Diagnose gewesen, zumal Socke ihren Husten ja schon lange hat und dieser dann schon sehr fortgeschritten sein könnte. Dass ihre Lunge vollkommen vereitert ist, hört sich natürlich auch alles andere als gut an. Ich habe hier keine medizinischen Kenntnisse und kenne keine Vergleichsfälle, so dass ich natürlich auch keine Ahnung habe, woher so etwas kommen könnte. Aber ich hoffe sehr, dass ihr jetzt mit diesem Ergebnissen endlich rausfinden könnt, woher das ganze kommt und vor allem, dass es etwas ist, wogegen ihr mit der richtigen Diagnose auch endlich etwas unternehmen könnt, so dass es Socke bald besser geht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schlimmer geht ja immer.... Aber Du hast Recht. Lungenkrebs wäre eine Katastrophe... Man muss bei all dem Übel wirklich das Positive sehen. Und überhaupt zu wissen, was Socke fehlt ist sicher das Richtige.

      Leider geht es Socke nicht so gut, sie frisst nicht mehr gut, ihre Lungenfrequenz ist zu hoch und sie scheint Probelem mit dem Magen zu haben. Wir hoffen gleich auf den Kontrolltermin....

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Gut, sind die Untersuchungen gemacht worden! Wir hoffen, das bald eine eindeutige Diagnose vorliegt. Wir wünschen weiterhin gutes Durchhalten!
    Liebe Grüsse
    Nadine mit ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist sehr lieb von Dir. Wir schlagen uns wacker....

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Ganz fest drücken wir euch die Daumen das ihr bald wieder schöne Spaziergänge machen könnt. Wir wünschen euch und Söckchen alles erdenklich Gute.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist so lieb von Euch... Wir können Eure guten Wünsche so gut gebrauchen...

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Ich wünsche euch, dass die nächsten 10 Tage schnell vorbei gehen und es etwas ist, was sich gut behandeln lässt. Ich hatte erst befürchtet, dass es sich womöglich um einen Tumor handelt, bei deinem Beitrag davor.
    Ich drücke euch die Daumen, dass sich Socke gut erholt und es ihr bald besser geht und ihr nun bald wisst, was sie eigentlich hat.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist lieb von Euch. Wir sind sicher, dass die Zeit schnell umgeht. Am Mittwoch müssen wir in die Klinik und dann ist es auch schon fast geschafft.
      Nein, ein Tumor ist es zum Glück nicht. Aber auch der jetzige befund sorgt uns sehr...

      Herzlichen Dank - auch fürs Daumendrücken -und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher & Infogeber.

Hinweis gem. DSGVO:

Mit der Veröffentlichung eines Kommentars erfolgt gleichsam
das Einverständnis zur Speicherung des Namens, der E-Mail-Anschrift, und ggfls. Webseite sowie der Nachricht selber.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung,
die auf der rechten Seite des Blogs zu finden ist.

Vielen Dank für das Verständnis.