Hinweis zu WERBUNG auf diesem Blog !!!!!

Hinweis zur WERBUNG auf diesem Blog:

WERBUNG: Wegen der Nennung von und der Abbildung von Produkten , der von Socke behandelnden Tierkliniken, Tierärzten, Physiotherapeuten, der Ernährungsberatung, der besuchten Hundeschulen, der tätig gewordenen Hundefotografen, des Tibet Terrier Forums, Stände auf Hundemessen und sonstige gleichartige Veranstaltungen sowie Links, die auf ein Gewerbe (Hundebäckerei, Filzarbeiten, Malerei, Wollspinnereien, Fellpflegezubehör, Tonarbeiten pp. ) hindeuten.

Alle auf diesem Blog gezeigten Produkte, alle erwähnten Kliniken, Einrichtungen, alle genannten gewerblichen Links sowie alle gezeigten und benannten Orte werden freiwillig und ohne jede Form einer Vergütung oder sonstigen Gegenleistung genannt und gezeigt.

Alle hier gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns entweder von Privatpersonen geschenkt oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten insbesondere keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. Zudem erhalten wir keine Vergünstigung für erbrachte Dienstleistungen.

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keinerlei Kooperationen pflegt.

Dieser Hinweis wird zukünftig vor jeden veröffentlichten Beitrag erfolgen. Die rückwirkende Anpassung aller Beiträge erfolgt zurzeit.

Freitag, 18. November 2016

Das hat sie noch nie gemacht

- oder die neue gefräßige Seite von Socke - 
Socke im Oktober 2016


Liebe Blogleser,

vor gar nicht allzu langer Zeit konnte ich voller Stolz berichten, dass Socke nichts von der Straße aufnimmt und futtert. Das stimmt auch heute noch. Dennoch zeigt Socke in den letzten Wochen ein sehr gefräßiges Verhalten, das ich so von ihr gar nicht kenne. Und dieses Verhalten passt ganz wunderbar in unsere kleine Serie " Das hat sie ja noch nie gemacht", die wir hier Anfang November begonnen haben.  



Und natürlich möchte ich hier gerne davon berichten. Ich räumte mal wieder Sockes Schublade in der Küche auf. Ich wollte diese nicht nur aufräumen und auswaschen, ich wollte auch mal die Leckerlibestände kontrollieren. Dabei ging es nicht nur um die Menge, sondern auch um die Kontrolle des MHD. 



Dabei legte ich alle Dinge aus der Schublade auf den Fußboden. Socke kam natürlich in die Küche gelaufen, um zu sehen, was ich da treibe. Ich konnte sie aber zurück auf ihren Platz schicken. Ja, das schon aber erst nach Ende meiner Aufräumaktion musste ich feststellen, dass Socke sich etwas auf ihren Platz mitgenommen hat, nämlich den prall gefüllten Futterbeutel, den wir zum Training benötigen. Und ich hatte ihn kurz zuvor gedörrtemPferdefleisch gefüllt.  Zum Zeitpunkt meines Entdeckens war der Futterbeutel absolut leer gefuttert. Nicht ein Krümel befand sich noch in dem Beutel und Socke lag recht zufrieden, leicht grinsend und satt in ihrem Bettchen. Dabei darf Socke gerade mal 30g Leckerli pro Tag bekommen. Ich befürchte, dass sie  die fünf -  bis sechsfache Menge vertilgt hat. Wir hatten Glück, Socke hatte wohl etwas Bauchweh mit Sodbrennen, erbrach aber nicht. 



Früher hätte Socke das nie gemacht. Da konnte ich den Futterbeutel und Leckerlidosen überall unbedarft herum stehen lassen können. 

Ha, ha, ha die Zeiten ändern sich eben....


Und auch in der Betreuung ist Socke sehr gefräßig geworden, obwohl sie dort natürlich auch alle vier Stunden ihr Futter bekommt. Nicht nur, dass sich Socke am Mittwoch erstmalig am Trockenfutter von ihrem Gastgeber Linus bediente. Nein, sie hat auch den Gänsen das Futter weggefuttert. Die Betreuung wunderte sich zwar, dass Socke so gerne mit den Gänsen im Garten und am ihrem Teich blieb, doch als Socke nachts viel hechelte und am folgenden Tage bei jedem Gassigang riesige Meisenknödel produzierte, da staunte ich nicht schlecht. 


Ich frage mich natürlich, warum Socke in den letzten Wochen plötzlich alles futtert und an Dinge geht, die sie bisher nicht interessiert haben. Es kann sein, dass Socke einen Nährstoffmangel hat. Insoweit sind wir sehr froh, dass in der nächsten Woche die Blutuntersuchung für ein großes Blutbild gemacht wird. Sollten sich dann Mängel ergeben, können wir mit der Nährstofflösung, die für Socke hergestellt wird, entgegenwirken. 



Da Socke diese heimlichen und zusätzlichen Futtereien nicht verträgt, müssen wir zukünftig viel besser aufpassen, dass Socke sich nicht selbst bedient. Man lernt nicht aus, aber früher hat sie das wirklich noch nie gemacht.

Mit vollem Bauch starten wir also ins Wochenende.


Viele liebe Grüße 





Kommentare:

  1. Zu schade, dass Socke ausgerechnet diese zusätzliche Nascherei garnicht bekommt, sonst hätte ich die ganze Situation einfach nur urkomisch gefunden! Ein wenig schmunzeln musste ich trotzdem, vor allem beim Gänsefutter.
    Genki und Momo hätten das Gänsefutter vermutlich liegen gelassen und gleich die Gänse verspeist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast Recht, das Problem ist immer die Sorge, dass es Socke schlecht geht. Es hielt sich in Grenzen, sollte aber nicht wieder vorkommen.

      Ha, ha, ha.... Genki und Momo hätten die Gänse genommen.... Sie sind ja uach Hunde...

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Was sich mit dem älter werden so alles verändert. Ich selber liebe Vogelfutter über alles.
    Gruss Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe keine Ahnung, ob es das Alter ist oder Socke hier so angekommen ist und immer mutiger wird. Vielleicht ist es einfach auch Hunger....

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Ein Hund, ist ein Hund, ist ein Hund.
    LG aus dem caniden Otti
    Michael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau und zwar einer, der nach gut 6 Jahren plötzlich anfängt Futter zu klauen. Jetzt müssen wir uns erst einmal daran gewöhnen...

      Vielen lieben Dank und viele Grüße
      Sabine ZN

      Löschen
  4. Liebe Sabine,
    ich musste jetzt schon ein bisschen grinsen. Aber es hat ja einen ernsten Hintergrund. Lotte ist ja schon seit ihrer Erkrankung vor vielen Jahren verfressen und wir sind es gewohnt immer aufzupassen. Für euch ist es natürlich eine Umstellung. MHD brauche ich hier nicht zu kontrollieren. Die Leckerchen schaffen es nicht, vom Datum her zu verfallen *lach*
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  5. Soso Socke und gefräßig?! Ich hoffe, dass nichts ernstes mit meinem Söckchen ist ...

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen

Hinweis gem. DSGVO:

Wenn hier ein Kommentar veröffentlicht wird, dann gilt dies gleichzeitig als Einverständnis mit der Nutzung und Speicherung der hinterlassenen Daten (zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber) durch diese Website. Der Kommentar kann jederzeit durch den Schreiber selbst gelöscht oder durch mich endgültig entfernt werden. Im letzteren Fall bitte ich um eine E-Mail an: einfachsocke@gmail.com

Mit dem Absenden eines Kommentars wird gleichsam bestätigt dass die Datenschutzerklärung dieses Blogs sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen wurde und akzeptiert wurde.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Das Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Website kann man nach Anmeldung Kommentare abonnieren. In diesem Fall erhält man eine Bestätigungsemail, um die Inhabereigenschaft der angegebenen E-Mail-Adresse zu prüfen. Diese Funktion aber jederzeit auch wieder über einen Link in den Info-Mails abbestellt werden

Bitte beachte die hier geltende Datenschutzerklärung, die auf der rechten Seite des Blogs veröffentlicht wurde und die auch noch einmal hinter dem Label Impressum und Datenschutz hinterlegt ist.