Hinweis zu WERBUNG auf diesem Blog !!!!!

Hinweis zur WERBUNG auf diesem Blog:

WERBUNG: Wegen der Nennung von und der Abbildung von Produkten , der von Socke behandelnden Tierkliniken, Tierärzten, Physiotherapeuten, der Ernährungsberatung, der besuchten Hundeschulen, der tätig gewordenen Hundefotografen, des Tibet Terrier Forums, Stände auf Hundemessen und sonstige gleichartige Veranstaltungen sowie Links, die auf ein Gewerbe (Hundebäckerei, Filzarbeiten, Malerei, Wollspinnereien, Fellpflegezubehör, Tonarbeiten pp. ) hindeuten.

Alle auf diesem Blog gezeigten Produkte, alle erwähnten Kliniken, Einrichtungen, alle genannten gewerblichen Links sowie alle gezeigten und benannten Orte werden freiwillig und ohne jede Form einer Vergütung oder sonstigen Gegenleistung genannt und gezeigt.

Alle hier gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns entweder von Privatpersonen geschenkt oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten insbesondere keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. Zudem erhalten wir keine Vergünstigung für erbrachte Dienstleistungen.

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keinerlei Kooperationen pflegt.

Dieser Hinweis wird zukünftig vor jeden veröffentlichten Beitrag erfolgen. Die rückwirkende Anpassung aller Beiträge erfolgt zurzeit.

Montag, 8. September 2014

52 Wochen / 6. Woche

- oder hoch die Tassen -
Fotoquelle



Liebe Blogleser,



wie schön, dass ich die zukünftige Weltherrscherin,  uns bekannt als das Fellmonsterchen,  überraschen konnte.

Nachdem sie das Thema in der 6. Woche bekannt begeben hat, das da lautet:

„Hopfen und Malz, ab in den Hals“


äußerte ich,  eine kaum Alkoholtrinkerin,  wie folgt…


Ein suuuuper Thema. Da geht was, total easy….

Viele liebe Grüße
Sabine mit Socke


  
Was wiederum das Fellmonsterchen in Erstaunen versetzte, dass sie wie folgt ausdrückte:



"Echt? Da bin ich mal gespannt, ich habe mich ja recht schwer getan".
    Liebe Grüße und wie immer massig Knuddeleinheiten für die liebe Socke



Nun, dann wollen wir mal.....

Ich war ein Riesenfan der „Housemartins“ und deren Folgeband „The Beautiful South“. Heute mag ich die Musik noch sehr gerne, die Bezeichnung Fan ist aber vielleicht etwas übertrieben.

Und der Sänger Paul Heaton soff was das Zeug hielt. Auf den drei Konzerten, die ich besuchte,  trank er während des Auftrittes eine ganze Menge. Wohl um den Pegel zu halten und singen zu können. Und das Buch über die Britische Band aus Hull ziert ein Bild des Sängers mit einem Glas Bier. Gut, als Fan musste man dieses Buch auf jeden Fall haben. 



Auf der Rückseite des Buches, eine Biografie der Gruppe in englischer Sprache, heißt es, dass es einen Einblick hinter die Kulissen der „harderst drinking band in showbusiness“ geworfen wird. Demzufolge lernt man das Leben der Band in einem  Pub des  Heimatort der Band gut kennen. Ja, dort fühlt man sich am Ende des Buches fast wie zu Hause.









Und nun fragt Ihr Euch, wie ich die Kurve zum Söckchen bekomme? Ha, ha, nicht nur,   dass ich von den Bierhefetabletten berichten könnte, die Socke in ihr Futter für ihr Fell bekommt.   Nein, ich  habe Bilder vom Söckchen, die Euch zeigen, dass sie, wenn man sie ließe, Interesse für ein kühles Blondes haben würde.






In diesem Sinne "Prost" und  bis zur nächste Woche beim Projekt "52 Bücher", die wir  - ohne Bier -  locker überstehen.



Viele liebe Grüße



Kommentare:

  1. Hahaha, ein wundervoller Beitrag, bei dem dem Fellmonsterchen sicher die Bierhefetabletten im Hals stecken bleiben würden, so sie denn welche zu sich nehmen würde... ;)

    Dass Du immer die Kurve kriegst, hast Du nun wieder einmal mehr bewiesen.

    LG Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank….Dabei war ich gar nicht begeistert, dass diese Musik nicht nüchtern komponiert und vorgetragen werden kann. Aber als junger Mensch verzeiht man ja auch mehr….

      Nun ja, zumindest bin ich kurvensicher…..;o) Ich denke heute besonders an Dich.

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Haha, die Nicht-Alohol-Trinkerin ist Fan von einer Band, die so viel Zeugs in sich rein schüttete! Einfach klasse. Du hast auch dieses Thema wieder phänomenal umgesetzt! Und für das Söckchen könntet ihr ruhig mal eine echte Flasche gelten lassen, nicht nur die schon fast leeren Flaschen im Müll, also ehrlich mal :-)

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, Chris….Nun aber mal nicht zu großzügig werden...Eine Flasche Bier kommt gar nicht in die Tüte…Nachher will sie noch mehr…

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Vielleicht will Socke mal eine Bierkur probieren - und nicht immer nur die Bierhefetabletten ;)
    Ein gelungener Beitrag für diese Woche ... und hier fehlt es noch an Ideen!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber nicht, dann stinkt sie wie der Sänger, wenn er den Mund aufmacht….Puuuh.
      Herzlichen Dank. Bin gespannt, was Euch einfällt. Hatte dieses Mal Glück, mit dem Thema etwas zu haben….

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Der perfekte Beitrag! Da passt sogar das Buchcover! Optimal! Und wie Du wieder die Kurve zum Söckchen bekommen hast. :-) Phänomenal!
    Liebe Grüße und für Socke, die kein Bier trinken darf, viele Trostknuddeleinheiten
    (ich würde ja sagen, Socke, Bier schmeckt eh nicht so toll, Caipi ist besser, aber irgendwas sagt mir, dass sie auch keinen Caipi darf...)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, so viel Lob...Und dann von dem projektverantwortlichen Fellmonsterchen...Danke schön...

      Socke bekommt selbstredend keinen Alkohol. Das Interesse galt auch mehr dem Kotbeutel
      und wir nutzten die Aufnahme am Sonntag für diesen Beitrag. Manchmal passt es einfach....

      Darauf einen Caipi für Katrin.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Nebenbei: Leben die Bandmitglieder mehrheitlich noch? Ich konnte früher manche Konzerte nur im Suff ertragen, aber das ist ein anderes Thema ;) Bis auf den Kotbeutel war das ein sehr appetitlicher Beitrag zum Thema!

    Schönes WE und liebe Grüße,
    Ralph

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, sie leben noch...Sind aber keine Band mehr...

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:

Wenn hier ein Kommentar veröffentlicht wird, dann gilt dies gleichzeitig als Einverständnis mit der Nutzung und Speicherung der hinterlassenen Daten (zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber) durch diese Website. Der Kommentar kann jederzeit durch den Schreiber selbst gelöscht oder durch mich endgültig entfernt werden. Im letzteren Fall bitte ich um eine E-Mail an: einfachsocke@gmail.com

Mit dem Absenden eines Kommentars wird gleichsam bestätigt dass die Datenschutzerklärung dieses Blogs sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen wurde und akzeptiert wurde.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Das Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Website kann man nach Anmeldung Kommentare abonnieren. In diesem Fall erhält man eine Bestätigungsemail, um die Inhabereigenschaft der angegebenen E-Mail-Adresse zu prüfen. Diese Funktion aber jederzeit auch wieder über einen Link in den Info-Mails abbestellt werden

Bitte beachte die hier geltende Datenschutzerklärung, die auf der rechten Seite des Blogs veröffentlicht wurde und die auch noch einmal hinter dem Label Impressum und Datenschutz hinterlegt ist.