Mittwoch, 2. Mai 2018

Wenn man es gut meint.....

- oder ein Spaziergang durch den Wald -
Socke im April 2018



Liebe Blogleser,

da möchte man seinem Hund eine Freude machen und es gelingt einem irgendwie nicht. Kennt Ihr das?

So wollte ich mit Socke neulich eine Runde durch eines unserer Wäldchen drehen. Es war schon recht warm und ich hoffte auf schattenspenden,  kühlenden  Schatten für Socke. Zudem konnte Socke in dem Waldstück  - mangels Jagdtriebes und ohne Gefahr der Begegnung des Wolfshundes -  ohne Leine laufen und sich ganz dem Schnüffeln hingeben. Doch meine wirklich lieb gemeinte Idee kam irgendwie gar nicht gut an.

Ich freute mich darauf,  einige Bilder von der aufblühenden Natur machen zu können. 








Und Socke? Sie  trottete hinter mir her. Sie schnüffelte lustlos, blieb immer wieder zurück. 









Socke schaute sich zudem immer wieder um, als wolle sie schauen, ob da oder dort mehr los ist.




Irgendwann setze sie sich hin, um es sich dann im Liegen gemütlich zu machen.






Nur lustlos folgte sie meinen Motivationsrufen und überwand mehr recht als schlecht die Entwässerungsgräben.




Als wir den Wald verlassen hatten, hob sich Sockes Stimmung etwas und sie schnüffelte etwas eifriger am Wegesrand.




Als wir so langsam ins Wohngebiet zurückkehrten und ich Socke an die Leine nahm ging es komischerweise besser. Leichten und zügigen Schrittes lief Socke nach Hause.




Da wollte ich Socke eine Freude machen und lag komplett daneben. Kennt Ihr das auch, dass die ausgewählte Gassirunde nicht das Richtige ist?


Viele liebe Grüße


Kommentare:

  1. Leider kenne ich das auch ... und manchmal kann man es nicht verstehen. Aber ich habe mich damit arrangiert und nehme es einfach als Laune hin. Auch Cara freut sich nicht immer über eine Runde am Wasser, Laika fand Wald meistens ganz furchtbar und Shadow habe ich letztens mit einer "tollen" Tour durchs Naturschutzgebiet echt verschreckt ... die vielen Vögel waren ihm wohl unheimlich.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwie beruhigt mich das sehr, dass auch Deine Fellnasen nicht alle Runden toll finden. Ich fand es nur so witzig, weil ich mir wirklich mal Gedanken zu einer Runde gemacht habe. Meist laufen wir einfach los.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Da hatte aber Söckchen so gar keine Lust auf den Waldspaziergang und das sieht man ihr auch deutlich an *lach* Aber so etwas kennen wir auch. Besonders Lotte wird jetzt immer wählerischer bei der Wegauswahl. Als es so warm war, haben wir extra früh eine längere Runde gedreht. Na da war sie aber eingeschnappt.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr beruhigend das zu lesen…. Ob es wirklich am Alter liegt?
      Zum Glück war Sockes Laune bereits beim Verlassen des Waldes wieder besser und sie war nicht beleidigt oder eingeschnappt.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. War wohl einfach zu warm - da machen selbst Hunde manchmal schlapp und freuen sich auf eine kühle Ecke in en heimischen vier Wänden. Ansprechende Bilderserie.
    Gruss Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es war schon warm, aber Gassi gehen muss man ja doch….

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Das könnte den Muckels nie passieren, sie lieben absolut jeden Weg den wir aussuchen und freuen sich über alles was sie entdecken können. Und vor allem dem Wald lieben sie.
    Liebe Grüße
    Jasmin mit Nora, Rico und Sam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön Dich zu lesen… Hoffe, dass es Dir gut geht. Schön, dass die Muckels so pflegeleicht sind. Unser eins macht sich ja schon wieder Sorgen…

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Meistens mögen die Hunde die Wege, die wir aussuchen, aber einmal bin ich so richtig daneben gelegen. Da war Leo noch nicht bei uns und ich wollte einen besonders schönen Ausflug für Leona machen, weil sie unter der Woche etwas kurz kam. Also sind wir ein Stück weg gefahren. Leider war dann am Anfang des Weges schon sehr hohes Gras was Leona überhaupt nicht leiden kann. Dann war der Weg teilweise nass, was ihr Laune nicht gerade gebessert hat und dann fing es an zu hageln und wir hatten uns verlaufen. Die Maus war den restlichen Tag komplett beleidigt mit mir. Dabei wollte ich ihr eigentlich eine Freude machen. So kann es gehen.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das waren aber auch Hürden für die arme Leona.
      Hohes nasses Gras hätte Socke auch gemieden. Ich aber auch, aus Angst vor Zecken.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Wenn es zu warm war, ging es mir mit Zingara jeweils gleich. Ciarán findet dafür einfach alles super. Ich denke immer, für uns Menschen ist das Leben auch nicht immer ein Ponyhof (zumindest für mich nicht...)...
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es scheint vielleicht doch am Alter zu liegen. So ein junger Hund ist einfach besonders lebensfroh und neugierig.

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Wie schade, dass Socke diesen Spaziergang nicht so richtig zu genossen hat, aber vielleicht lag es ja auch garnicht an der Spazierstrecke, sondern ihr war generell nicht zum Laufen zumute. So Tage gibt es bei Hunden sicherlich auch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist sicher eine gute Erklärung. Aber ich frage mich, warum Socke munter wurde, als wir den Wald verlassen haben. Sie hatte aber wirklich vielleicht einen nicht so guten Tag, wie ich ihn heute auch habe. ;o)

      Ganz lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher & Infogeber.

Hinweis gem. DSGVO:

Mit der Veröffentlichung eines Kommentars erfolgt gleichsam
das Einverständnis zur Speicherung des Namens, der E-Mail-Anschrift, und ggfls. Webseite sowie der Nachricht selber.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung,
die auf der rechten Seite des Blogs zu finden ist.

Vielen Dank für das Verständnis.