Sonntag, 30. Juli 2017

Mit Socke verbunden.....

- oder weil wir heute so dankbar sind -



Liebe Blogleser, 

die Anschaffung von Socke war eine sehr bewusste Entscheidung und hatte viele Gründe. Sicher war zunächst der Berufswechsel des Socke-nHalters, die die Betreuung und Versorgung eines Hundes überhaupt möglich machte ein ganz wichtiger Grund. Aber auch ganz persönliche Erlebnisse, wie der Tod meines Vaters, gesundheitliche Probleme und traurige Erfahrungen führten um Einzug von Socke.



Aus meiner Kindheit wusste ich wie schön das Leben mit einem Hund sein kann, dass mein Leben mit Socke aber so schön werden kann, das habe ich nicht geahnt.

Es ist unglaublich, wie dieser kleine Hund meine Gedanken positiv beeinflusst, welche Gefühle sie in mir weckt, wie sie mir nachhaltige Zufriedenheit schenkt und mein Handeln bestimmt.  Ich fühle mich mit Socke tief verbunden und bin dankbar sie an meiner Seite zu wissen.





Oder frei nach Mahatma Ghandi: 


Socke und ich: Wir sind eins. 
Ich kann dir nicht wehtun ohne mich zu verletzen.



Dieser Beitrag liegt schon einige Zeit unveröffentlicht im Archiv. Aber heute war der richtige Zeitpunkt ihn zu veröffentlichen, denn heute waren wir so dankbar und glücklich. Am Nachmittag hat sich Socke so ausgiebig, lange und ganz intensiv auf dem Teppich geschubbert, ohne von ihrem Husten unterbrochen oder daran gehindert worden zu sein. Für uns ein echter Glücksmoment, der uns dankbar hat sein lassen.


Viele liebe Grüße








                                                                                                                                                                                   



Kommentare:

  1. Euch eine herzlich, schöne, gemeinsame Woche
    Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wünschen wir Euch auch…

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Es ist so schön, dass das Leben mit Socke all deine Erwartungen noch übertroffen hat.
    Leider finde ich den Anlass für den aktuellen Glücksmoment fast schon ein wenig traurig, denn dass ein Hund sich nach Lust und Laune ohne Störung schubbern kann, scheint so selbstverständlich, dass ich es traurig finde, dass es bei euch zur zeit garnicht der Fall ist. Ich hoffe aber, dass das vielleicht ein gutes Zeichen ist und Socke auf dem Weg er Besserung ist und ihr Husten sie vielleicht in Zukunft weniger plagen wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, wir leben ja mit einer kranken Socke und haben gelernt die guten Dinge zu sehen und sich darüber zu freuen. Ich koche zurzeit das Futter noch etwas breiiger und meine, dass dies Socke gut tut. Aber das ist natürlich keine Lösung. Wir warten auf die Urlaubsrückkehr des Tierarztes und hoffen, dass Socke bald wieder besser durch den Tag kommt.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Wie schön, dass das Söckchen sich endlich mal wieder ausgibig schubbern konnte. Ich freu mich sehr für euch und auch, dass euch das Leben mit Socke noch mehr gegeben hat, als ursprünglich erwartet. Ein sehr schöner Post, der wieder einmal zeigt, wie sehr ihr eins mit Socke seid.

    Liebe Grüße

    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine Zielen freuen mich sehr, liebe Britta. Aus Deiner Sicht sicher auch ganz wichtig, dass man sich der Bindung zu seinem Hund bewusst ist und dies genießt. Wir wissen nicht wie lange wir dies erleben dürfen......

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
    2. Es ist manchmal besser, dass man nicht weiß, wie lange man etwas erleben darf. So kann man sich wirklich an der Zeit erfreuen und schaut nicht bedrückt auf das Ende dieser Phase. Man muss es nur auch nutzen und sich wirklich an jedem Moment erfreuen...

      Liebe Grüße

      Britta

      Löschen
  4. Auch wir freuen uns, dass das Söckchen heute ausgiebig schnuppern konnte, ohne lästigen Husten. Auch wir wissen wie es ist mit einem kranken Hund zu leben. Wir haben auch eine schreckliche Woche hinter uns und freuen uns nun wieder über kleine Schritte unserer Oma.
    LG, Caspers Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach herrje, das tut mir leid. Aber so ist das mit alten oder kranken Tieren. Es ist ein Auf und Ab, um so schöner die guten Momente. Wir wünschen Euch alles Gute......

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Solche herzigen Beiträge sollten nicht lange im Archiv schmoren. Aber heute gab es ja zum Glück einen erfreulichen Anlass zur Veröffentlichung. Wir freuen uns mit euch.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ganz lieb von Euch und freut uns sehr….

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Das freut mich sehr, dass Socke keinen Hustenanfall beim Schubbern beommen hat! Hoffentlich bleibt das so!
    Liebe Grüsse
    Nadine & Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich will es nicht beschreien und hoffe mit Dir. Dennoch werden wir natürlich der Sache auf den Grund gehen… Wir fürchten uns….

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Euer Kommentar ist genau das, was diesem Beitrag noch fehlte.
Wir danken für Euren Freudenspender, Spaßmacher und Infogeber.