Hinweis zu WERBUNG auf diesem Blog !!!!!

Hinweis zur WERBUNG auf diesem Blog:

WERBUNG: Wegen der Nennung von und der Abbildung von Produkten , der von Socke behandelnden Tierkliniken, Tierärzten, Physiotherapeuten, der Ernährungsberatung, der besuchten Hundeschulen, der tätig gewordenen Hundefotografen, des Tibet Terrier Forums, Stände auf Hundemessen und sonstige gleichartige Veranstaltungen sowie Links, die auf ein Gewerbe (Hundebäckerei, Filzarbeiten, Malerei, Wollspinnereien, Fellpflegezubehör, Tonarbeiten pp. ) hindeuten.

Alle auf diesem Blog gezeigten Produkte, alle erwähnten Kliniken, Einrichtungen, alle genannten gewerblichen Links sowie alle gezeigten und benannten Orte werden freiwillig und ohne jede Form einer Vergütung oder sonstigen Gegenleistung genannt und gezeigt.

Alle hier gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns entweder von Privatpersonen geschenkt oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten insbesondere keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. Zudem erhalten wir keine Vergünstigung für erbrachte Dienstleistungen.

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keinerlei Kooperationen pflegt.

Dieser Hinweis wird zukünftig vor jeden veröffentlichten Beitrag erfolgen. Die rückwirkende Anpassung aller Beiträge erfolgt zurzeit.

Montag, 15. Dezember 2014

Buchprojekt 52 Wochen / Woche 20

    - oder wenn ein  Buch ins Wasser gefallen  ist –
Fotoquelle




Liebe Blogleser,

und wieder ist es Montag und wir starten mit dem Bücherprojekt des Fellmonsterchens.



Buch, das in die Badewanne gefallen 
/ im Regen nass geworden ist.


Und was soll ich sagen, es gibt ein Buch, dass durch Regen arg gelitten hat.


Dazu muss ich sagen, dass wir auf längeren Fahrten gerne Hörbücher hören oder ich lese als Beifahrerin dem Fahrer etwas vor. 

Und so gab es während einiger Fahrten den Münsterkrimi Schlafende Hunde von Gisa Pauly.



Es geht hier um die Aufklärung einer Reihe von Morden sogenannter leichter Mädchen in Münster. Die Polizei ist nicht sonderlich an der Aufklärung interessiert, so dass ein Journalist einer Münsteraner Zeitung sich der Sache annimmt. Es geschieht dann  noch eine weiterer Mord. Ein Krimi, der sicher wegen der Örtlichkeit seinen besonderen Reiz hat. 


Als ich dann meinen nassen Regenschirm auf das Buch im Auto legte, wurden lustige Muster und großzügige Wellen in das Papier gezaubert.






Und nun der Schwenker zum Sockemädchen. Da müssen wir nicht weit ausholen. Sehen wir uns die Bilder des gestrigen Beitrages an, da sieht man, dass das Söckchen sehr oft nass wird, wenn wir auf unseren Gassigängen in den Regen geraten.


Doch zum Glück trocknet das Söckchen ohne irgendwelche Spuren zu hinterlassen.

Wir sind froh, diese Woche wieder einmal bewältigt zu haben und schauen mal, was das liebe Fellmonsterchen hier von hält.

Viele liebe Grüße


Kommentare:

  1. Oh, das Fellmonsterchen ist sicher begeistert, ihr habt das Thema voll getroffen. Aber es ist ja auch schön, dass nicht nur meinem Frauchen so was passiert und der nasse Regenschirm dort abgelegt wird, wo er eigentlich nix zu suchen hat :-)

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, lieber Chris. Ich hätte nie gedacht, dass ich mit meiner Paddeligkeit einen Beitrag füllen kann.
      Dabei hätte ich da so einige Geschichten zu erzählen.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Bei diesem nassen Wetter habt ihr euch auch noch mit dem nassen Thema beschäftigt ... und die gestellte Aufgabe gut gemeistert inklusive der Überleitung zum Söckchen :) Bei uns ist im Dezember noch nicht wirklich etwas von diesem Projekt in trockenen Tüchern - ich hinke hinterher!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die liebe Katrin hat kein Erbarmen mit uns...Aber wir hatten ja Glück, da es hier etwas gab, was passte.

      Nun, noch hast Du zwei Wochen im Dezember, um Dein Ziel zu erreichen...

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Passt wie angegossen. Oder wie begossen. :-) In dem Buch steht ja sogar was von Hamburg.
    Liebe Grüße von der heute total erschöpften Projektmuddi, die Socke aber noch ein paar Knuddeleinheiten schickt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank und gute Nacht....Schlaf erst mal. Wird Zeit, dass bald ein paar Tage frei sind und Du Dich erholen kannst.

      Wenn es da nicht noch etwas zu basteln gäbe. Aber mehr sage ich nicht. Lass Dich überraschen.

      Vielen lieben Dank und liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
    2. Schlafen ist eine gute Idee! Das werde ich auch gleich machen, schlafen ist so schön. :-) Wenn man nicht gerade Alpträume hat, aber irgendwas ist ja immer...
      Basteln? Iiich? Oh, das ist ja spannend, die Monster gehen schon mal in Deckung, sie fürchten anscheinend ein bastelndes Fellmonster... :-D
      Liebe Grüße

      Löschen
    3. Ich sag nichts.....

      Gute Nacht wünscht
      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Oho, das Motto hast Du aber meisterlich getroffen! Respekt!
    Und hey, ich bin sicher, dass des Söckchens Fell doch ebenfalls Wellen schlägt, wenn es nass wird. Oder etwa nicht?
    Liebe nasse Grüße,
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, sehr lieb von Dir. Nein, Socke wellt nicht, wenn ihr Fell nass wird. Ggls. verfilzt das Fell, wenn es wie zuletzt tagelang regnet...

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:

Wenn hier ein Kommentar veröffentlicht wird, dann gilt dies gleichzeitig als Einverständnis mit der Nutzung und Speicherung der hinterlassenen Daten (zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber) durch diese Website. Der Kommentar kann jederzeit durch den Schreiber selbst gelöscht oder durch mich endgültig entfernt werden. Im letzteren Fall bitte ich um eine E-Mail an: einfachsocke@gmail.com

Mit dem Absenden eines Kommentars wird gleichsam bestätigt dass die Datenschutzerklärung dieses Blogs sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen wurde und akzeptiert wurde.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Das Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Website kann man nach Anmeldung Kommentare abonnieren. In diesem Fall erhält man eine Bestätigungsemail, um die Inhabereigenschaft der angegebenen E-Mail-Adresse zu prüfen. Diese Funktion aber jederzeit auch wieder über einen Link in den Info-Mails abbestellt werden

Bitte beachte die hier geltende Datenschutzerklärung, die auf der rechten Seite des Blogs veröffentlicht wurde und die auch noch einmal hinter dem Label Impressum und Datenschutz hinterlegt ist.