Hinweis zu WERBUNG auf diesem Blog !!!!!

Hinweis zur WERBUNG auf diesem Blog:

WERBUNG: Wegen der Nennung von und der Abbildung von Produkten , der von Socke behandelnden Tierkliniken, Tierärzten, Physiotherapeuten, der Ernährungsberatung, der besuchten Hundeschulen, der tätig gewordenen Hundefotografen, des Tibet Terrier Forums, Stände auf Hundemessen und sonstige gleichartige Veranstaltungen sowie Links, die auf ein Gewerbe (Hundebäckerei, Filzarbeiten, Malerei, Wollspinnereien, Fellpflegezubehör, Tonarbeiten pp. ) hindeuten.

Alle auf diesem Blog gezeigten Produkte, alle erwähnten Kliniken, Einrichtungen, alle genannten gewerblichen Links sowie alle gezeigten und benannten Orte werden freiwillig und ohne jede Form einer Vergütung oder sonstigen Gegenleistung genannt und gezeigt.

Alle hier gezeigten und erwähnten Produkte wurden uns entweder von Privatpersonen geschenkt oder von uns selbst erworben und finanziert.

Wir erhalten insbesondere keine finanzielle Vergütung für die Nennung / Ablichtung von Händlern oder Herstellern der Produkte. Zudem erhalten wir keine Vergünstigung für erbrachte Dienstleistungen.

Dieser Blog ist ein rein privater, nicht gewerblicher Blog, der keinerlei Kooperationen pflegt.

Dieser Hinweis wird zukünftig vor jeden veröffentlichten Beitrag erfolgen. Die rückwirkende Anpassung aller Beiträge erfolgt zurzeit.

Mittwoch, 24. September 2014

Ich wurde so geboren....

- oder Sockes Begegnungen mit Hunden - 
Socke am 20.09.2014 im Wienburgpark Münster 2014



Liebe Blogleser,




Ihr wisst vielleicht, dass Socke wenig Interesse an anderen Hunden hat. Sie schaut ihnen gerne zu, wenn sie toben, interessiert sich sehr für ihre Markierungen und  gelegentlich  schnüffelt sie auch am Ohr oder Hinterteil des Hundes. Ja, und manchmal fordert Socke einen Hund zum Spielen auf, den sich vorher gar nicht genau beschnüffelt hat.


Dabei lässt sich schwer eine Vorliebe für eine Rasse oder ein Geschlecht erkennen. Ja, und manchmal lässt Sockes Interesse für eine Fellnase ohne einen für uns erkennbaren Grund nach, bzw. verschwindet ganz.



Socke hat aber  - mit Ausnahme der Wolfshunde aus der Nachbarschaft - keine Abneigung gegen Hunde, bellt sie nicht an oder geht sie an. Sie ignoriert sie einfach.Herrlich, denn Hundebegegnungen sind sehr entspannend.

Am letzten Samstag haben wir Colin getroffen, einen etwa einen einjährigen Irish Terrier. Wir sind ihm  dort schon öfter begnegnet, ohne dass Socke sich für ihn interessierte. Das mag daran gelegen haben, dass Colin lieber mit den anderen Hunden auf der Wiese tobte. 

 Diesmal trafen wir ihn alleine und auch er begrüßte Socke freundlich.




Heute  wollte Socke Colin besser kennenlernen und ausgiebig beschnüffeln.






Für uns Menschen ein ungewöhnlicher, etwas peinlicher Anblick. Aber Sockes Interesse und die Colins Geduld haben uns gefreut.


Wie sieht es bei Euch aus. Begrüßt Ihr andere Fellnasen auch so intensiv?


Viele liebe Grüße

Kommentare:

  1. Liebe Sabine,

    jetzt bin ich echt überrascht, ein echter Irish Terrier, der so intensiv an sich schnüffeln lässt? Da fehlt mir die Geduld. Ich muss zuerst an anderen schnüffeln, kommt es dann zum Starren (bei Rüden), muss Frauchen mich ganz kurz nehmen, dann motze ich schon mal. Bei Mädels meint das Frauchen sei ich zu aufdringlich, da hänge ich fast nur an deren Hintern. Verstehe gar nicht, was sie meint, da riecht es nun mal am besten...

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, uns ging es ähnlich, da wir Collin auch ganz anders kennengelernt haben.
      Socke schnüffelt sehr gerne, lässt dies aber bei sich auch nur in Ausnahmefällen zu. Sie setzt sich dann hin.

      Auch wenn wir Sockes Verhalten nicht immer verstehen, fanden wir das sehr schön....Und Mädels riechen halt gut. Das findet auch Socke, die an heißen Hündinnen auch Gefallen findet und sich eine Nase voll mitneimmt. ;o)

      Vielen lieben Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  2. Liebe Socke,
    da ich jeden Tag so viele Hunde treffe, beschränken sich die Begrüßungen meistens, sonst hätte ich keine Zeit zum rum rennen. Aber bei uns ist es auch ähnlich wie bei Dir: Manche Hunde sind einfach interessanter als Andere und woran es liegt, kann wahrscheinlich niemand sagen. Ich werde aber patzig, wenn mir ein Hund zu stürmisch und respektlos vorkommt. Aber ich motze nur ein bisschen, erschrecke damit dessen Besitzer zu Tode und bin wieder guter Dinge (geschieht dem Besitzer zu Recht, wenn er nicht in der Lage ist seinen Hund zu erziehen, muss ich es eben übernehmen!). Aber 99% der Begegnungen sind sehr friedlich!
    Liebe Grüße
    Dein Arno

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Arno,

      zunächst hatte ich vergessen, Dir für Deinen Lauf alles Gute zu wünschen. Möge es Dir bald wieder besser geht.

      Nun, wir treffen ja nicht viele Hunde, weil Socke das auch nicht so mag. Es würde Ihr zuviel werden. Gerade in Zeiten, in denen Socke es nicht gut geht....Aber rüpelhafte und stürmische Hunde mag Socke auch nicht. Sie tritt dann zurück....

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke



      Löschen
  3. Hihi, Socke überrascht eben immer wieder :-)))) wie schön, ein toller Anblick die beiden. Casper ist auch ein kleiner Schnüffler... er begrüßt jeden anderen Hund ausgiebig. Auch an seiner Schwester Anne schnüffelt er erst mal jeden Morgen nach dem Aufwachen, ob sie es auch wirklich noch ist. Anne ist da eher gelassener mit anderen. Sie schnuppert kurz, lässt die "jungen Hunde" dann aber spielen und toben und schaut aus einer gewissen Entfernung zu.
    Liebste Grüße, Caspers Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, das ist sehr lieb von Euch. "Auch an seiner Schwester Anne schnüffelt er erst mal jeden Morgen nach dem Aufwachen, ob sie es auch wirklich noch ist". Ich finde das sehr witzig.
      Aber vielleicht riecht er noch was anderes, wie es Anne geht zum Beispiel...

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
  4. Ah, da hat die liebe Socke aber gründlich geschnüffelt! Ich beneide euch sehr um eure entspannten Hundebegegnungen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke mir, dass Ihr uns beneidet. Wenn wir wüssten, wie es geht, dann würden wir Dir es gerne sagen. Aber ich glaube es ist Sockes Wesenszug....

      Drücke Euch die Daumen, dass Ihr das auch noch in den Griff bekommt.

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  5. Bhoa, ... das würde ich mir nicht gefallen lassen. Das gäbe einen Mordsradau. Mein Frauchen ist danach immer ganz fertig. Aber ich habe einig Hundekumpels bei denen ich ganuso intensiv rumschnüffle, wie du liebe Socke. Wohl gemerkt, ... ich schnüffle! Dein Frauchen hat wirklich tolle Fotos gemacht.
    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, Socke selber mag es auch nicht, so beschnüffelt zu werden. Daher kann ich das gut verstehen...

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
  6. Manu und ich sind diese Woche ja Sockes "Zwillingsbruder" (10Jahre alt) begegnet, und dieser hat sich auch so verhalten. Ich glaube, sein Frauchen hätte sich lieber mehr Begeisterung von ihm gewünscht, aber er wollte nur kurzes schnüffeln, ließ nur kurzes schnüffeln zu, brummte dann und wollte sofort weiter. Luke ist da genauso, was mich aber gar nicht stört, denn so treffen wir immer ganz entspannt auf andere Hunde. Er wirkt dabei immer herrlich gut erzogen. Dabei ist der Hund einfach so, ohne dass wir ein Kommando geübt haben.

    Liebe Grüße
    Sylvia mit Emi, Luke und Pflegi Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß nicht, ob es an der Rasse liegt. Das mag sein. Aber sicher hat das auch mit dem Geschlecht zu tun...
      Aber wissen tue ich es nicht. Aber Socke musste dies auch nicht lernen, Socke wurde so geboren....;o)

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
  7. Also - Söckchen, das hätte ich jetzt nicht gedacht - ich dachte du seiest "ganz Dame"

    :-)

    Deine Bente

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin ich auch, aber Frauchen veröffentlicht diese intimen Bilder ganz undamenhaft.....

      Wuff & Wau
      Deine Socke

      Löschen
  8. Dann sind eure Hundebegegnungen ja immer seeehr entspannt. Sieht bei uns manchmal etwas anders aus...
    Liebe Grüße von
    Nora, Rico und Sam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön.....Nun, wir haben mit Socke wirklich soooo ein Glück...

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
  9. Na wenn Colin halt gut riecht *kicher* ;-) Also ich mag am Liebsten Vierbeiner die kleiner sind als ich. Etwas größer geht auch, die sollten dann aber möglichst keine langen Haare und nicht allzu stürmisch sein. Aber wenn ich ehrlich bin, ich spiele lieber mit meinen Zweibeinern oder meinen Freunden, die ich schon länger kenne :-)

    *wuff* deine Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Socke reicht Dir die Pfote...Hunde sind eher zweitrangig. Wir bieten ihr regelmäßig die gelegenheit Hunde zu treffen. Nun, und hier war es ein voller Erfolg. Oder anders formuliert: Wir hatten den richtigen Riecher!!!!!

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
  10. Neee sowas machen meine nicht ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was für ein Glück, oder , ;o)

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
  11. Das sieht doch nach dem Beginn einer großen Freundschaft aus! Mal ehrlich, es gibt doch nichts Schöneres, als neue Bekanntschaften zu erschnuppern!
    Liebe Grüße,
    Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lotta, schön Dich wieder zu lesen...Ja, vielleicht wird Colin ein Freund....Wir werden berichten..

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße

      Sabine mit Socke

      Löschen
  12. Jaaa, ich begrüße Hundekumpel auch so! :-(

    Liebes Wuffi Isi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann weißt Du ja, wie schön
      das ist, liebe Isi.

      Wuff & Wau
      Deine Socke

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:

Wenn hier ein Kommentar veröffentlicht wird, dann gilt dies gleichzeitig als Einverständnis mit der Nutzung und Speicherung der hinterlassenen Daten (zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber) durch diese Website. Der Kommentar kann jederzeit durch den Schreiber selbst gelöscht oder durch mich endgültig entfernt werden. Im letzteren Fall bitte ich um eine E-Mail an: einfachsocke@gmail.com

Mit dem Absenden eines Kommentars wird gleichsam bestätigt dass die Datenschutzerklärung dieses Blogs sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen wurde und akzeptiert wurde.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.

Das Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Website kann man nach Anmeldung Kommentare abonnieren. In diesem Fall erhält man eine Bestätigungsemail, um die Inhabereigenschaft der angegebenen E-Mail-Adresse zu prüfen. Diese Funktion aber jederzeit auch wieder über einen Link in den Info-Mails abbestellt werden

Bitte beachte die hier geltende Datenschutzerklärung, die auf der rechten Seite des Blogs veröffentlicht wurde und die auch noch einmal hinter dem Label Impressum und Datenschutz hinterlegt ist.